Panorama Panorama NRW

bussard_PiotrKrzeslak_shutterstockcom_18112016

Symbolfoto Bussard

Erster festgestellter Fall von Wildvogelpest in NRW - Bussard mit H5N8 infiziert

Köln | Bei einem Bussard aus dem Kreis Wesel wurde durch das nationale Referenzlabor für Tierseuchen - Friedrich-Löffler-Institut (FLI) - der Verdacht auf das Vorliegen des hochpathogenen H5N8-Virus festgestellt. In einem zweiten Fall, ein Schwan aus dem Kreis Soest, bestätigte sich der H5N8-Verdacht indes nicht. Diese teilte das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen mit. Um den Fundort wurden Sperrbezirke eingerichtet.

Bereits nach der Feststellung des Seuchenverdachtes wurden um den Fundort des toten Vogels ein Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet eingerichtet. Diese Maßnahmen bedeuten zum einen erhöhte Sicherheitsmaßnahmen für Hausgeflügelbestände in diesen Gebieten sowie zum anderen Verbringungsverbote für Geflügel, inklusive von diesem Geflügel gewonnenen Produkten. Hinzu kommen regelmäßige Untersuchungen in den Beständen im Sperrbezirk. Darüber hinaus wird die Aufstallung nunmehr auch weiträumig um die Fundorte des toten Wildgeflügels und in Gebieten mit hoher Geflügeldichte angeordnet.

Zudem hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft heute im Bundesanzeiger eine Eilverordnung mit besonderen Biosicherheitsmaßnahmen für kleine Geflügelhaltungen verkündet, die für das ganze Bundesgebiet gilt. Die Maßnahmen betreffen zum einen die Führung eines Registers mit
- der werktägliche Aufzeichnung von Verlusten in Beständen mit bis zu 100 Stück Geflügel und
- von 10 bis 1.000 Stück gehaltenem Geflügel der werktäglichen Aufzeichnung der Gesamtzahl der gelegten Eier.

Hinzu kommen für Bestände mit bis zu 1.000 Stück Geflügel
- die Sicherung der Ein- und Ausgänge zu den Ställen oder sonstigen Standorten gegen unbefugten Zutritt oder unbefugtes Befahren,
- die Betretung der Ställe oder sonstigen Standorte des Geflügels nur mit betriebseigener Schutz- oder Einwegkleidung,
- die unverzügliche Reinigung und Desinfektion der Schutzkleidung nach Gebrauch bzw. die unverzügliche Beseitigung benutzter Einwegkleidung und
- das Vorhalten von Einrichtungen zum Waschen der Hände sowie zur Desinfektion der Schuhe.

Zurück zur Rubrik Panorama NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama NRW

Düsseldorf | Die nordrhein-westfälischen Grünen fordern wegen der Befangenheitsvorwürfe gegen den Sonderermittler der Landesregierung zum Terror-Fall Amri ein neues Gutachten. "Wir wollen keine Debatte über den Gutachter führen, sondern Aufklärung in der Sache. Deshalb sollte jetzt über eine Neuvergabe des Gutachtens nachgedacht werden, denn gerade in einer solchen Untersuchung muss der Gutachter über jeden Zweifel erhaben sein", sagte Landtagsfraktionschef Mehrdad Mostofizadeh der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung".

internetkriminalitat2010

Düsseldorf | Die NRW-Polizei rüstet im Kampf gegen Computerkriminalität auf: 36 IT-Fachleute werden das Cyber-Kompetenzzentrum im Landeskriminalamt mit zusätzlichem Knowhow verstärken. Das teilt das Ministerium für Inneres und Kommunales mit. Jede der landesweit 16 Kriminalhauptstellen erhalte eine zusätzliche Stelle für IT-Experten. „Zudem wird die organisatorische Struktur gestrafft und die hochspezialisierten Ermittler dadurch schlagkräftiger“, so Innenminister Ralf Jäger.

Düsseldorf | Die Sportler der NRW-Polizei brachten im vergangenen Jahr bei Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften in 17 Sportarten Spitzenleistungen, so das Ministerium für Inneres und Kommunales. Innenminister Ralf Jäger hat in Bochum 54 Polizeisportler für ihre Erfolge geehrt. „Der Polizeiberuf ist fordernd - geistig und körperlich. Fitness ist nicht nur eine wichtige Voraussetzung, um den Alltag zu meistern. Sport bietet den Polizistinnen und Polizisten einen wichtigen Ausgleich. Die Erfolge bei Wettkämpfen sind das Ergebnis harten Trainings. Dazu gratuliere ich“, so Jäger.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets