Panorama Panorama NRW

Kulturministerium fördert Projekte zur Kreativarbeit älterer Menschen mit 100.000 Euro

Düsseldorf | Das Kulturministerium wolle auch im kommenden Jahr Projekte, die innovative Formen der Kulturarbeit von und mit älteren Menschen erproben – mit 100.000 Euro unterstützen. Das teilt das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport mit. Der Förderschwerpunkt für das Jahr 2018 lautet: „Kultur für Männer nach der Berufsphase.“

„Das Interesse von älteren Männern, sich kulturell und künstlerisch-kreativ zu betätigen, steht dem von Frauen in nichts nach. Dennoch sind Männer derzeit in der Kulturarbeit mit Älteren weniger präsent als Frauen und fühlen sich von den Angeboten häufig nicht angesprochen“, so Kulturministerin Christina Kampmann.

Vorbehaltlich der Entscheidung des Landtags über den Haushalt werden künstlerisch-kulturelle Projekte bevorzugt gefördert, die nachhaltige Formate entwickeln, so das Kulturministerium. Ein Förderschwerpunkt sei die stärkere Kulturteilhabe älterer Menschen im ländlichen Raum und die Entwicklung inklusiver Projektkonzepte.

Infobox

Bewerben können sich ab sofort nordrhein-westfälische Kulturschaffende, kommunale und freie Kulturinstitutionen sowie Einrichtungen der sozialen Altenarbeit, die in Zusammenarbeit mit einer Künstlerin oder einem Künstler beziehungsweise einer Kultureinrichtung ein Projekt mit älteren Menschen umsetzen. Die Projekte müssen in Nordrhein-Westfalen durchgeführt werden. Einsendeschluss für Bewerbungen: 5. Oktober 2017.

Zurück zur Rubrik Panorama NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama NRW

Köln | Mit dem Erlass vom 13. Februar hat Innenminister Herbert Reul die Verteilung der 500 Stellen für die Regierungsbeschäftigten, die von den Kreispolizeibehörden in diesem Jahr eingestellt werden können, festgelegt. Die Polizeibehörde des Rhein-Erft-Kreises soll bereits im Juli drei neue Stellen erhalten haben. Von den jetzt noch zu verteilenden 400 Stellen erhält der Rhein-Erft-Kreis weitere elf Stellen.

Düsseldorf | Der 55-jähriger Minister der Justiz, Peter Biesenbach, hat heute im Rahmen einer feierlichen Amtseinführung in Wuppertal die Ernennungsurkunde ausgehändigt: Dr. Annette Lehmberg ist Nachfolgerin von Dr. Josef Schulte, der Ende Juli 2017 in den Ruhestand getreten ist. Das teilt das Ministerium der Justiz heute mit.

Arnsberg | Einer der beiden Geiselnehmer von Gladbeck, Dieter Degowski, ist offenbar aus dem Gefängnis entlassen worden. Das berichten am Freitagnachmittag mehrere Medien übereinstimmend. Das Landgericht Arnsberg hatte bereits vor einigen Monaten beschlossen, dass Degowski freikommen soll.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN