Panorama Panorama NRW

pol_05022015d

NRW: 26-Jähriger begeht Selbstmord auf A 40

Dortmund | Auf der A 40 bei Dortmund hat sich ein 26-Jähriger am Dienstag offenbar absichtlich überfahren lassen und ist dabei ums Leben gekommen.

Der junge Mann habe gegen 14:45 Uhr in Höhe des Autobahnkreuzes Dortmund-West "offenbar in suizidaler Weise" die Fahrbahn betreten und sei von einem Lkw erfasst worden, teilte die Polizei mit. Er verstarb noch an der Unglücksstelle.

Die Fahrbahn in Richtung Essen musste für rund zwei Stunden bis circa 17 Uhr gesperrt werden.

Zurück zur Rubrik Panorama NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama NRW

Wuppertal | Im Wuppertaler Stadtteil Elberfeld ist es am Freitagnachmittag zu einer Messerstecherei gekommen, dabei wurde eine Person getötet und mindestens eine Person verletzt.

Bonn | Der Drachenfels wird weiter gesichert. Die Bezirksregierung Köln teilte mit, dass das poröse Gestein durch bis zu 25 Meter lange Anker weiter gegen Abrutschen gesichert werde. Der Berg an dem schon Stein für den Kölner Dom gebrochen wurde, muss regelmässig gesichert werden. Auch Risse werden gegen Frostschäden oder Bewuchs verfüllt. Die Kosten lägen knapp unter einer Million Euro, so die Behörde. Die Arbeiten werden bis Ende 2017 fortgeführt.

Dortmund | Die Staatsanwaltschaft Dortmund wird die Ermittlungen zum Attentat auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund noch im August abschließen.

Oktoberfest 2017

Oktoberfest 2017

Wer in Köln oder in München feiern will der sollte fesch im Dirndl oder Lederhose erscheinen - denn Tracht ist ein Must Have. Reisetipps, alle Termine und mehr in der Übersicht zum Oktoberfest 2017 bei report-K.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS