Panorama Panorama NRW

Neue App „RefuShe“ soll geflüchteten Frauen helfen

Köln | Das land Nordrhein-Westfalen bringt eine neue App heraus: „RefuShe“ soll geflüchteten Frauen Informationen zur Lebensweise und Gesellschaft in Deutschland liefern und bei Gewalterfahrungen helfen.

„Mit der App ,RefuShe‘ wollen wir geflüchtete Frauen über ihre grundlegenden Rechte in Deutschland sowie über Hilfemöglichkeiten bei Gewalt informieren. Die App soll das Ankommen in Nordrhein-Westfalen erleichtern, die Frauen unterstützen und ihnen ein Bewusstsein dafür vermitteln, dass sie hier frei und gleichberechtigt leben können“, erklärte Emanzipationsministerin Barbara Steffens. In den vergangenen beiden Jahren seien rund 300.000 schutzsuchende Menschen nach Nordrhein-Westfalen gekommen, davon seien etwa 100.000 Frauen. Mehr als 80 Prozent der Geflüchteten nutzten das Internet, vor allem über Smartphones. Die App „Refushe“ steht in fünf Sprachen zur Verfügung - Deutsch, Englisch, Arabisch, Kurdisch, Paschtu. Neben Informationen zu den Grundrechten der Frau oder den Umgang mit Sexualität in Deutschland bietet die App von Gewalt betroffenen oder bedrohten Frauen Kontaktdaten von Frauenberatungsstellen und Hilfeeinrichtungen sowie Notrufnummern. Eine Navigationsfunktion führt die Nutzerinnen zu Beratungsstellen in ihrer Nähe. So soll die App Frauen bei der Integration unterstützen und sie ermutigen, ihre Rechte wahrzunehmen. Die App kann ab sofort kostenlos im Google Playstore heruntergeladen werden.

Zurück zur Rubrik Panorama NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama NRW

internetkriminalitat2010

Düsseldorf | Die NRW-Polizei rüstet im Kampf gegen Computerkriminalität auf: 36 IT-Fachleute werden das Cyber-Kompetenzzentrum im Landeskriminalamt mit zusätzlichem Knowhow verstärken. Das teilt das Ministerium für Inneres und Kommunales mit. Jede der landesweit 16 Kriminalhauptstellen erhalte eine zusätzliche Stelle für IT-Experten. „Zudem wird die organisatorische Struktur gestrafft und die hochspezialisierten Ermittler dadurch schlagkräftiger“, so Innenminister Ralf Jäger.

Düsseldorf | Die Sportler der NRW-Polizei brachten im vergangenen Jahr bei Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften in 17 Sportarten Spitzenleistungen, so das Ministerium für Inneres und Kommunales. Innenminister Ralf Jäger hat in Bochum 54 Polizeisportler für ihre Erfolge geehrt. „Der Polizeiberuf ist fordernd - geistig und körperlich. Fitness ist nicht nur eine wichtige Voraussetzung, um den Alltag zu meistern. Sport bietet den Polizistinnen und Polizisten einen wichtigen Ausgleich. Die Erfolge bei Wettkämpfen sind das Ergebnis harten Trainings. Dazu gratuliere ich“, so Jäger.

Düsseldorf | Falk Schnabel ist der neue Leitende Oberstaatsanwalt in Düsseldorf. Justizminister Thomas Kutschaty hat dem 47-jährigen Juristen in Düsseldorf die Ernennungsurkunde ausgehändigt. Falk Schnabel ist Nachfolger von Thomas Harden, der seit Januar 2017 Generalstaatsanwalt in Köln ist.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets