Panorama Welt

Sucre | Im Süden Boliviens hat sich am Dienstag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,4 an. Diese Werte werden oft später korrigiert.

Washington | Das Weiße Haus verlegt Streitkräfte an die Ostflanke der NATO. 1.000 Soldaten sollen mit zahlreichen Fahrzeugen im April in Polen stationiert werden, teilte das Hauptquartier der US-Streitkräfte in Europa mit.

Paris | Im Pariser Vorort Bobigny sind in der Nacht Proteste gewaltsam eskaliert. Demonstranten warfen mit Steinen und Brandsätzen nach Polizisten und öffentlichen Gebäuden. Die Feuerwehr musste ein Kind aus einem brennenden Auto retten, mehrere Fahrzeuge brannten aus.

Brüssel | Auf einer Kartbahn im belgischen Wavre südlich von Brüssel sind am Samstagabend mehr als 70 Personen durch Kohlenmonoxid vergiftet worden. Fünf Menschen seien schwer vergiftet worden, 12 Personen mittelstark. Alle Betroffenen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Thessaloniki | In der zweitgrößten Stadt Griechenlands, Thessaloniki, ist am Samstag die größte Evakuierungsaktion in der Geschichte des Landes angelaufen. Aufgrund des Fundes einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg müssen mehr als 70.000 Menschen ihre Häuser verlassen. Bis Sonntagmorgen soll die Räumung des 1,9 Kilometer umfassenden Sperrkreises abgeschlossen sein.

kenia_2012_04_03

Nairobi | Die Regierung in Kenia hat den Katastrophenzustand ausgerufen. Grund ist eine Dürre, die weite Teile des Landes erfasst hat. Rund 2,7 Millionen Bürger in 23 der 47 Bezirke des ostafrikanischen Landes sind betroffen.

New York | In den USA sind am Donnerstag über 5.000 Flüge gestrichen worden. Das geht aus Daten des Flugbeobachtungsdienstleisters Flightradar24 hervor. Grund sei schlechtes Wetter in weiten Teilen des Landes, insbesondere im Nordosten.

Tel Aviv | In Israel hat am Donnerstag ein Mann in eine Menschenmenge geschossen. Der Vorfall ereignete sich in der Stadt Petach Tikwa östlich von Tel Aviv. Dabei wurden nach ersten Angaben mindestens vier Menschen verletzt.

Flamanville | Im Kernkraftwerk Flamanville im Département Manche im Norden Frankreichs hat es am Donnerstag eine Explosion gegeben: Den örtlichen Behörden zufolge bestehe jedoch "kein nukleares Risiko", berichtet die Zeitung "Ouest France" auf ihrer Internetseite.

Berlin | Die Gewerkschaft Verdi hat für Mittwoch zu Warnstreiks an den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel sowie am Hamburger Flughafen aufgerufen. Zwischen 5 und 11 Uhr sollen die Bodenverkehrsdienste die Arbeit ruhen lassen. Es werden starke Beeinträchtigungen im Luftverkehr erwartet.

Islamabad | Bei den schwersten Schneefällen seit 20 Jahren sind in Pakistan am Wochenende mehr als 120 Menschen ums Leben gekommen. Auch das benachbarte Afghanistan ist betroffen. Die pakistanischen Stadt Chitral und dutzende Dörfer sind von der Außenwelt abgeschnitten.

Paris | Am Louvre in Paris hat ein Soldat am Freitagvormittag auf einen Mann geschossen: Dem französischen Sender RTL zufolge hatte ein Unbekannter den Soldaten mit einem Messer bedroht.

quebec_30012017

Quebec | In der kanadischen Stadt Quebec sind mehrere Menschen in einer Moschee erschossen worden. Das teilte die örtliche Polizei mit. Demnach begann die Schießerei, als sich etwa 60 bis 100 Menschen in dem islamischen Gotteshauses zum Abendgebet versammelt hatten.

Wien | Die österreichischen Behörden wollen einen Terroranschlag in Wien verhindert haben. Die Polizei nahm am Freitag einen 18-jährigen Mann fest, der ein Attentat in der Landeshauptstadt geplant haben soll, teilte Innenminister Sobotka mit. Ausländische Geheimdienste hätten die österreichischen Behörden auf den jungen Mann hingewiesen.

Rom | In Mittelitalien hat sich am Mittwochmittag erneut ein leichtes Erdbeben ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 5,6 an. Diese Werte werden oft später korrigiert.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum