Panorama Welt

Biloxi | In der Stadt Biloxi im Süden des US-Bundesstaats Mississippi ist am Montag ein Zug mit einem Reisebus kollidiert. Ersten Angaben zufolge kamen mindestens drei Menschen ums Leben, berichten örtliche Medien. Zahlreiche weitere seien verletzt worden.

Berlin | Nordkorea hat am Montag vier ballistische Testraketen in Richtung Japanisches Meer abgefeuert: "Wir verurteilen dieses Vorgehen des Regimes in Pjöngjang in aller Schärfe und in aller Deutlichkeit", so ein Sprecher des Auswärtigen Amts am Nachmittag. "Diese Tests sind eine unverantwortliche Provokation und verstoßen eindeutig gegen Resolutionen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen. Das Regime in Nordkorea gefährdet damit nicht nur unsere Partner in der Region - allen voran Japan und Südkorea."

Berlin | In Griechenland warten noch immer rund 25.000 Flüchtlinge auf die zugesagte Umsiedlung in ein anderes EU-Land wie etwa Deutschland. Das geht aus einem Bericht der Grünen-Abgeordneten Katja Keul hervor, der der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vorliegt. Wenige Tage vor dem EU-Gipfel zur Migration kritisierte Keul: "Die EU-interne Umsiedlung von Schutzsuchenden geht immer noch viel zu schleppend voran - auf Kosten der Flüchtlinge und ihrer Integration."

Kairo | Ägyptens ehemaliger Präsident Husni Mubarak ist am Donnerstag im Prozess um den Tod von Demonstranten von einem Berufungsgericht freigesprochen worden. Das berichtet die ägyptische Zeitung "Al Ahram". Mubarak war vorgeworfen worden, für den Tod von mehr als 800 Demonstranten im Frühjahr 2011 mitverantwortlich zu sein.

Lüttich | Astronomen haben ein System aus sieben erdähnlichen Planeten um den Zwergstern Trappist-1 entdeckt. Drei der Planeten lägen in der bewohnbaren Zone des Sterns und könnten auf ihren Oberflächen Ozeane aus Wasser beherbergen, schreiben die Forscher um Michaël Gillon vom STAR-Institut der Universität Lüttich in Belgien in der Fachzeitschrift "Nature". Dadurch steige die Möglichkeit, dass in dem Sternensystem, das in einer Entfernung von rund 40 Lichtjahren liegt, Leben möglich ist.

Sucre | Im Süden Boliviens hat sich am Dienstag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,4 an. Diese Werte werden oft später korrigiert.

Washington | Das Weiße Haus verlegt Streitkräfte an die Ostflanke der NATO. 1.000 Soldaten sollen mit zahlreichen Fahrzeugen im April in Polen stationiert werden, teilte das Hauptquartier der US-Streitkräfte in Europa mit.

Paris | Im Pariser Vorort Bobigny sind in der Nacht Proteste gewaltsam eskaliert. Demonstranten warfen mit Steinen und Brandsätzen nach Polizisten und öffentlichen Gebäuden. Die Feuerwehr musste ein Kind aus einem brennenden Auto retten, mehrere Fahrzeuge brannten aus.

Brüssel | Auf einer Kartbahn im belgischen Wavre südlich von Brüssel sind am Samstagabend mehr als 70 Personen durch Kohlenmonoxid vergiftet worden. Fünf Menschen seien schwer vergiftet worden, 12 Personen mittelstark. Alle Betroffenen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Thessaloniki | In der zweitgrößten Stadt Griechenlands, Thessaloniki, ist am Samstag die größte Evakuierungsaktion in der Geschichte des Landes angelaufen. Aufgrund des Fundes einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg müssen mehr als 70.000 Menschen ihre Häuser verlassen. Bis Sonntagmorgen soll die Räumung des 1,9 Kilometer umfassenden Sperrkreises abgeschlossen sein.

kenia_2012_04_03

Nairobi | Die Regierung in Kenia hat den Katastrophenzustand ausgerufen. Grund ist eine Dürre, die weite Teile des Landes erfasst hat. Rund 2,7 Millionen Bürger in 23 der 47 Bezirke des ostafrikanischen Landes sind betroffen.

New York | In den USA sind am Donnerstag über 5.000 Flüge gestrichen worden. Das geht aus Daten des Flugbeobachtungsdienstleisters Flightradar24 hervor. Grund sei schlechtes Wetter in weiten Teilen des Landes, insbesondere im Nordosten.

Tel Aviv | In Israel hat am Donnerstag ein Mann in eine Menschenmenge geschossen. Der Vorfall ereignete sich in der Stadt Petach Tikwa östlich von Tel Aviv. Dabei wurden nach ersten Angaben mindestens vier Menschen verletzt.

Flamanville | Im Kernkraftwerk Flamanville im Département Manche im Norden Frankreichs hat es am Donnerstag eine Explosion gegeben: Den örtlichen Behörden zufolge bestehe jedoch "kein nukleares Risiko", berichtet die Zeitung "Ouest France" auf ihrer Internetseite.

Berlin | Die Gewerkschaft Verdi hat für Mittwoch zu Warnstreiks an den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel sowie am Hamburger Flughafen aufgerufen. Zwischen 5 und 11 Uhr sollen die Bodenverkehrsdienste die Arbeit ruhen lassen. Es werden starke Beeinträchtigungen im Luftverkehr erwartet.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum