Panorama Panorama Welt

paris_Max_Topchii_Shutterstock_31072017

EU-Kommission zeichnet Paris als "innovativste Stadt" aus

Paris (dts Nachrichtenagentur) - Die Europäische Kommission hat die französische Hauptstadt Paris zur "Europäischen Innovationshauptstadt 2017" erklärt. Mit der sogenannten "iCapital"-Auszeichnung ist ein Preisgeld in Höhe von einer Million Euro verbunden. Tallinn (Estland) und Tel Aviv (Israel) teilen sich den zweiten Platz und erhalten beide 100.000 Euro.

"Dieses Jahr war der Wettbewerb besonders hart", sagte Carlos Moedas, EU-Kommissar für Forschung, Wissenschaft und Innovation, am Dienstag auf dem Web Summit in Lissabon. Paris habe in den letzten zehn Jahren Inkubatoren mit mehr als 100.000 Quadratmetern gebaut und beherberge den weltweit größten Start-up-Campus. Darüber hinaus verwende die Stadt fünf Prozent ihres Haushalts für Vorhaben, die von Bürgern vorgeschlagen und durchgeführt werden, so die Begründung.

Am Wettbewerb "Europäische Innovationshauptstadt" können Städte mit über 100.000 Einwohnern in den EU-Mitgliedstaaten und in assoziierten Ländern teilnehmen. Dieses Jahr bewarben sich 32 Städte aus 17 Ländern um die Auszeichnung. Über die Gewinner entschied ein Gremium unabhängiger Sachverständiger von Universitäten und aus der Wirtschaft.

Der Wettbewerb fand erstmals im Jahr 2014 statt.

Zurück zur Rubrik Panorama Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Welt

gendermarie_NeydtStock_shutterstock_09082017

Straßburg | Zwei Tage nach dem Anschlag von Straßburg ist der mutmaßliche Attentäter, Cherif C., offenbar getötet worden.

Straßburg | Der mutmaßliche Attentäter von Straßburg, Chérif C., ist offenbar unmittelbar vor der Tat aus Deutschland angerufen worden. Das berichtete das RBB-Inforadio am Mittwochabend unter Berufung auf Sicherheitskreise. Er ging demnach jedoch nicht ans Telefon.

Straßburg | Der für Antiterror-Ermittlungen zuständige Staatsanwalt im Landgericht in Straßburg hat bestätigt, dass der Terroranschlag am Dienstagabend in Straßburg einen terroristischen Hintergrund hatte. Der Tatverdächtige habe mehrfach "Allahu Akbar" gerufen, was die Vermutung eines terroristischen Hintergrunds erhärte, teilte der Staatsanwalt am Mittwoch mit. Zudem sei der Verdächtige "mit einer Handfeuerwaffe gesichtet" worden.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN