Panorama Panorama Welt

Londoner Hochhausbrand: Polizei geht mittlerweile von 79 Toten aus

London | Nach dem Brand in einem Hochhaus im Stadtteil North Kensington in London geht die Polizei mittlerweile von mindestens 79 Todesopfern aus. Das teilte die Londoner Polizei am Montag auf Basis von Vermisstenmeldungen mit. Fünf Personen seien bisher identifiziert worden.

Die Zahl der Toten könnte nach Polizeiangaben aber noch weiter steigen. Bei dem Feuer in der vergangenen Woche wurden außerdem dutzende Menschen verletzt. Die genaue Brandursache ist weiterhin unklar.

Das Feuer war in der Nacht auf Mittwoch in dem 24-stöckigen Grenfell Tower ausgebrochen. Die britische Premierministerin Theresa May sagte den Betroffenen Hilfen in Höhe von fünf Millionen Pfund zu.

Zurück zur Rubrik Panorama Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Welt

toronto_pixabay23042018

Toronto | aktualisiert | Bei dem Vorfall mit einem Kleintransporter in der kanadischen Millionenmetropole Toronto sind am Montag mindestens neun Menschen ums Leben gekommen und 16 verletzt worden. Das bestätigte ein Polizeisprecher. Der Fahrer wurde von der Polizei festgenommen.

London | Herzogin Catherine hat am Montag einen Sohn zur Welt gebracht. Nach Angaben des britischen Königshauses erblickte das dritte Kind von Catherine und Prinz William um 11:01 Uhr Ortszeit (12:01 Uhr deutscher Zeit) das Licht der Welt. Mutter und Kind seien wohlauf, hieß es weiter.

paris_pixabay_23042018

Brüssel | Der mutmaßliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam ist am Montag in Brüssel wegen einer Schießerei mit der Polizei zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Er sei des versuchten terroristisch motivierten Mordes schuldig, urteilte ein belgisches Gericht laut übereinstimmenden Medienberichten. Auch ein weiterer Komplize wurde demnach verurteilt.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN