Panorama Panorama Welt

Mindestens 19 Tote bei Wohnungsbrand in Peking

Peking | In der chinesischen Hauptstadt Peking sind am Sonntagabend (Ortszeit) bei einem Brand mindestens 19 Menschen getötet worden. Acht weitere Personen seien verletzt, berichtete die staatliche, chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Der Brand war in einem zweistöckiges Wohnhaus im Stadtbezirk Daxing ausgebrochen. Die Löscharbeiten dauerten fast drei Stunden. Die Verdächtigen stünden unter der Kontrolle der Polizei, so die Agentur.

Weitere Hintergründe waren zunächst nicht bekannt.

Zurück zur Rubrik Panorama Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Welt

Landgraaf | In den Niederlanden ist am frühen Montagmorgen ein Van in eine Gruppe von Festivalbesuchern gefahren. Dabei kam ein Mensch ums Leben, teilte die Polizei mit. Drei weitere Personen wurden verletzt.

Moskau | In Moskau ist am Samstag ein Taxi in eine Menschenmenge gefahren.

venezuela_2012_04_03

Caracas | Bei einer Massenpanik in Venezuela sind am Samstag mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS