Panorama Panorama Welt

toronto_pixabay23042018

Neun Tote und 16 Verletzte bei Amokfahrt in Toronto

Toronto | aktualisiert | Bei dem Vorfall mit einem Kleintransporter in der kanadischen Millionenmetropole Toronto sind am Montag mindestens neun Menschen ums Leben gekommen und 16 verletzt worden. Das bestätigte ein Polizeisprecher. Der Fahrer wurde von der Polizei festgenommen.

23:03 Uhr > Laut Augenzeugenberichten soll kein Zweifel daran bestehen, dass der Mann absichtlich Menschen überfahren hatte. Vor seiner Festnahme lieferte er sich ein Wortgefecht mit einem Polizeibeamten. Opfer soll es auf einem Straßenverlauf von über zwei Kilometer Länge geben.

Über das Motiv wurde zunächst nichts bekannt. Die Polizei riegelte den Tatort ab und bat die Bevölkerung, den Bereich zu meiden. Der Vorfall ereignete sich gegen 13:30 Uhr Ortszeit (19:30 Uhr deutscher Zeit) nahe der U-Bahn-Station Finch.

"Our thoughts are with all those affected by the terrible incident at Yonge and Finch in Toronto", sagte Kanadas Ministerpräsident Justin Trudeau. "We`re monitoring the situation closely", ergänzte er.

Mindestens 9 Tote und 16 Verletzte bei Zwischenfall mit Kleinlaster in Toronto

22:50 Uhr > Bei dem Vorfall mit einem Kleintransporter in der kanadischen Millionenmetropole Toronto sind am Montag mehrere Menschen ums Leben gekommen. Die Polizei sprach von mindestens zwei Todesopfern, der lokale Radiosender Newstalk 1010 berichtete von mindestens fünf Toten. In einem Krankenhaus seien sieben Verletzte im Zusammenhang mit dem Vorfall eingewiesen worden.

Zuvor hatte es Berichte gegeben, dass etwa ein dutzend Menschen angefahren worden sein sollen. Der Fahrer wurde von der Polizei festgenommen. Auf einem in sozialen Netzwerken verbreiteten Video war zu sehen, wie der Mann mit einem Gegenstand eine Schussbewegung in Richtung eines Polizeibeamten andeutet, den Gegenstand dann wegwirft und sich festnehmen lässt.

Die Hintergründe waren zunächst unklar. Der Vorfall ereignete sich gegen 13:30 Uhr Ortszeit (19:30 Uhr deutscher Zeit) nahe der U-Bahn-Station Finch. "Our thoughts are with all those affected by the terrible incident at Yonge and Finch in Toronto", sagte Kanadas Ministerpräsident Justin Trudeau. "We`re monitoring the situation closely", ergänzte er.

Toronto: Kleinlastwagen fährt in Menschenmenge

21:01 Uhr > In der kanadischen Millionenmetropole Toronto ist am Montag ein Kleintransporter in eine Menschenmenge gefahren. Etwa ein Dutzend Fußgänger seien mindestens verletzt worden, berichteten kanadische Medien. Es habe sich um ein weißes Fahrzeug gehandelt, der Vorfall ereignete sich nahe der U-Bahn-Station Finch. Die weiteren Hintergründe waren zunächst unklar.

Zurück zur Rubrik Panorama Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Welt

Kertsch | Auf der Halbinsel Krim sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen bei einer Explosion ums Leben gekommen. Etwa 70 weitere Personen wurden verletzt, berichtet die russische Nachrichtenagentur Tass unter Berufung auf Rettungskräfte. Der Vorfall hatte sich am Nachmittag an einer polytechnischen Hochschule in der Stadt Kertsch ereignet.

London | Prinz Harry und Herzogin Meghan erwarten ihr erstes Kind. "Der Herzog und die Herzogin von Sussex sind hocherfreut anzukündigen, dass sie im Frühjahr 2019 ein Baby erwarten", teilte der Kensington-Palast am Montag mit. Damit bestätigte das britische Königshaus entsprechende Gerüchte.

Oslo | Denis Mukwege und Nadia Murad erhalten den Friedensnobelpreis im Jahr 2018. Das wurde am Freitag in Oslo mitgeteilt. Die beiden Menschenrechtsaktivisten würden für ihre Verdienste im Kampf gegen sexuelle Gewalt geehrt, hieß es zur Begründung.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN