Rad

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - 1,9 Millionen Privathaushalte in Deutschland haben zum Jahresanfang 2016 mindestens ein Elektrofahrrad besessen. Das waren 5,1 Prozent aller Haushalte, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Im Jahr 2014 hatte der Anteil 3,4 Prozent betragen.

kvb_29_05_17

Köln | Seit dem Start des KVB-Rades, am 8. Mai 2015 entwickelt sich die Nachfrage sehr dynamisch, sagt die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB). Insgesamt seien in den ersten zwei Jahren fast 1,2 Millionen Fahrten verzeichnet worden. Im Schnitt werden 3.000 bis 3.700 KVB-Räder pro Tag ausgeliehen, so die KVB. Am 17. Mai 2017 verzeichneten die Verkehrs-Betriebe erstmals 5.000 Ausleihen an einem Tag.

rennrad_25112014

Köln | Das Amt für Straßen und Verkehrstechnik der Stadt Köln veranstaltet zum 12. Mal das „Kölner Fahrradquiz“. In den vergangenen Jahren sollen jeweils mehr als rund 1.600 Interessierte teilgenommen haben. Diese Zahl, so das Amt für Straßen und Verkehrstechnik, könnte beim aktuellen Quiz noch übertroffen werden. Denn rund eine Woche vor Ablauf des Wettbewerbs sei die Teilnehmerzahl der Vorjahre bereits nahezu erreicht.

rideofsilence_18_05_17

Köln | Die Ride of Silence Köln startete am gestrigen Dienstag um 19 Uhr am Rudolfplatz. 320 Teilnehmer waren bei der „stille Gedenkfahrt“ dabei, um den schwer verunfallte oder getötete Radfahrer weltweit zur gleichen Uhrzeit zu gedenken.

Radtour-symbol_32012

Wiedtal | Autofrei und „Rad frei“ heißt es wieder am Sonntag den 21. Mai im Wiedtal. Von 10 bis 18 Uhr ist das Wiedtal auf einer Strecke von rund 50 Kilometer von Neuwied-Niederbieber bis Seifen im Kreis Altenkirchen für den motorisierten Verkehr gesperrt und ausschließlich Radlern, Inlineskatern und Fußgängern vorbehalten.

radfahren_21092015

Berlin | Immer mehr Kinder und Jugendliche fahren mit Helm Fahrrad: 2016 trugen gut ein Drittel (34 Prozent) der elf- bis 16-jährigen Fahrradfahrer einen Helm, ein Jahr zuvor waren es noch 29 Prozent, zeigen die neuesten Zahlen aus der repräsentativen Verkehrsbeobachtung der Bundesanstalt für Straßenwesen, über die die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwochsausgabe) berichtet.

adfc2_16_05_17

Köln | Die Ride of Silence wird in diesem Jahr am morgigen Mittwoch, 17. Mai, bereits zum dritten Mal stattfinden. Die „stille Gedenkfahrt“ soll dabei an schwer verunfallte oder getötete Radfahrer weltweit zur gleichen Uhrzeit gedenken. Aufgrund der räumlichen Distanz, zwischen den Unfallorten, wird die Ride of Silence in diesem Jahr an zwei Tagen und an zwei verschiedenen Orten stattfinden, erklärt der Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC).

rad_07042015_symbol02

Berlin | Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel wirft der Bundesregiuerng vor, ihre Handlungsmöglichkeiten bei Fahrraddiebstählen ungenutzt zu lassen. "Bei Pkw-Diebstählen hat eine engere grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu einer deutlich höheren Aufklärungsquote geführt", sagte Gastel der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Die Bundesregierung müsse sich dafür einsetzen, dass auch bei Fahrraddiebstählen grenzüberschreitend gefahndet und kontrolliert werden könne, forderte Gastel.

Radtour-symbol_32012

Köln | Das Amt für Straßen und Verkehrstechnik der Stadt Köln veranstaltet zum 12. Mal das „Kölner Fahrradquiz“. Das Kölner Fahrradquiz besteht aus zehn Fragen, die das richtige Verhalten, sowie wichtige Regeln für einen sicheren Radverkehr zum Inhalt haben.

Berlin| Die Bundesregierung will den schnellen Fahrradverkehr für Berufspendler weiter durch mehr Radschnellwege ausbauen. "Erstmals fördert der Bund im Jahr 2017 besondere Radschnellwege mit zusätzlichen 25 Millionen Euro. Das sind kleine Fahrradautobahnen für die, die ohne Ampeln und Kreuzungsverkehr viel schneller zur Uni oder zur Arbeit wollen", sagte Norbert Barthle, Staatssekretär für Verkehr, der "Rheinischen Post" (Montag).

radfrei_12_10_16

Köln | Im September des vergangenen Jahres hat die Stadt Köln die großen innerstädtischen Fußgängerzonen, teilweise temporär, für den Radverkehr freigegeben. Das Amt für Straßen und Verkehrstechnik hat nun ein Faltblatt mit einem Übersichtsplan veröffentlicht, damit sich Radfahrer einen Überblick über die neuen Wegverbindungen verschaffen können.

fahrradhelm1272013

Berlin | Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert (SPD), fordert angesichts steigender Unfallzahlen eine Helmpflicht für Fahrer von Elektrorädern. "Fahrradhelme sind Lebensretter", sagte der SPD-Politiker der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch). Sie könnten den schlimmen Folgen eines Unfalls vorbeugen.

rad_07042015_symbol02

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesregierung will mehr Radwege bauen lassen. Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kündigte gegenüber den Zeitungen der "Funke-Mediengruppe" entsprechende Mittel an, die die Länder für den Radwegebau abrufen sollen. Man habe die Mittel für die Radverkehrsförderung auf über 100 Millionen Euro aufgestockt, sagte Dobrindt.

fahrradhelm1272013

Köln | Ab sofort startet wieder jeden Freitag von 10 bis 14 Uhr die Fahrrad-Werkstatt in der Erstaufnahmeeinrichtung Herkulesstraße mit der Aktion „Fahrräder für Flüchtlinge.“ Vor Ort kümmern sich sowohl Mitarbeiter der Radstation Köln als auch ein Sozialpädagoge vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) darum, Fahrräder für und mit Flüchtlingen zu reparieren.

rad_07042015_symbol01

Berlin | Die Bundesregierung hat die Zahl der Dienstfahrräder zuletzt drastisch reduziert – obwohl sie das Fahrrad offiziell als "sehr wichtiges Beförderungsmittel für die Beschäftigten" bezeichnet und "der öffentliche Dienst Vorbild im Bereich der nachhaltigen Mobilität" sein soll.

Istvan_Hajas_Fotolia_22052014
icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

e_bike_PetairFotolia_22052014w

E-Bikes und Pedelecs werden immer beliebter, auch bei Einsteigern. Grund genug für report-k.de sich einmal mit den Fakten rund um den Einstieg zu beschäftigen. Hier finden Sie das Basiswissen rund ums E-Bike und Pedelec

Radtouren Köln

radtouren_07042105

6 Radtouren rund um Köln

Der Frühling ist da. Passend dazu präsentiert Ihnen report-k.de sechs wunderschöne Radtouren rund um Köln - vorbei am Rhein, römischen Bauwerken, Industrie-Anlagen und Naturschutzgebieten.

Die Radtouren im Überblick

Mit dem Fahrrad ins römische Köln
Die Tour beginnt mitten in Köln-Klettenberg und führt über eine Strecke von etwa 14 Kilometern durch das westliche Köln.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---
Radtour rund um Rodenkirchen
Fremde Düfte und ungewohnte Landschaften bietet ein Radausflug rund um Rodenkirchen. Die etwa zweistündige Tour führt Radler vom Rhein über den Forstbotanischen Garten bis nach Immendorf und zur Rodenkirchener Uferpromenade.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---
Radtour am Rhein entlang
Es ist der Klassiker unter den Radtouren: Ein Rundweg immer entlang des Rheins führt die Radler entlang der links- und rechtsrheinischen Ufer von der Mülheimer Brücke bis nach Zündorf - vorbei an berühmten Bauwerken und jeder Menge Natur.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---
Radtour durch die Wahner Heide
Ein Ausflug in die Wahner Heide lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Die Radtour statret am Gut Leidenhausen und führt mitten durch das Naturschutzgebiet. Radler sollten daher eine Karte mitnehmen.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---
Radtour entlang des Grüngürtels im Westen
Gleich in Stadtnähe lädt der Äußere Grüngürtel zu Radtouren rund um Köln ein, die auch für heiße Tage geeignet sind. Folgen Sie Report-k.de mit dem Fahrrad von Marienburg bis nach Longerich – vorbei an Festungen, Sportanlagen und Seen.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum