Panorama Rad

radwandern_Holger_Zander_fotolia_1772013w

Radtouren in Deutschland, NRW und in Köln

Köln | Radfahren und Radwandern, auch im Urlaub ist in. Report-k.de stellt Ihnen eine Auswahl schöner Strecken in ganz Deutschland vor. Von den Alpen bis zur Nordsee. Und natürlich schauen wir ganz besonders genau auf Nordrhein-Westfalen und die Kölner Bucht. Es gibt in Deutschland, NRW und der Kölner Region tausende kleinerer Radwanderwege, daher handelt es sich bei den vorgeschlagenen Touren nur um eine klitzekleine Auswahl, die der Inspiration für eine Sommer oder Frühherbsttour dienen soll.

Von den Alpen bis nach Niederbayern – Immer an der Isar entlang

Rund 300 km lang ist der Isarradweg, der sogar eine eigene Website hat, wo Radwanderfreunde sich die Routendaten für die gängisten Navigationsgeräte herunterladen können. Die Tour beginnt in den bayrischen Alpen, genauer gesagt in den Alpen, wo die Isar, der Fluß, der auch durch die bayrische Hauptstadt München fliesst, noch ein wildes Gebirgsgewässer ist. Über Mittenwald und Bad Tölz führt der Weg durch das romantische Isartal, bei Schäftlarn laden ein toller Biergarten und das Kloster zum verweilen. Das ist allerdings schon kurz vor den Toren Münchens, wo es durch den englischen Garten, das grüne Herz der bayrischen Metropole weiter in Richtung Freising und das Erdinger Moss geht. Es ist eine Tour durch das bayrische Kernland mit all seinen Sehenswürdigkeiten, Dörfern mit Zwiebelkirchtürmen und weiß-blauem Himmel. Weiter geht es dann in Richtung Niederbayern, vorbei an Landshut und der Burg Trausnitz, den ehemaligen AKW´s Isar I und II in Richtung Deggendorf, wo die Isar in die Donau fließt. Die Strecke ist nicht besonders anspruchsvoll und kann auch von Familien gut genutzt werden. Die Länge der Strecke liegt bei rund 300 km.

Romantische Straße - Von Würzburg nach Füssen zum Traumschloss von König Ludwig

Gestartet wird in der oberfränkischen Metropole Würzburg, eine Stadt liebreizend eingebettet in Weinberge und am Main gelegen. Die Tour führt durch meist flaches Gelände und erst kurz vor Erreichen von Füssen gibt es einige sanfte aber längere Anstiege. Die Tour verzaubert durch die Flusstäler die durchfahren werden, entlang an Tauber, Sulzach, Wörnitz und Lech. Es ist eine uralte Kulturlandschaft, bäuerlich geprägt, bestellt. Dazu kommen Fischteiche, barocke Wallfahrtskirchen und natürlich am Ende als Krönung Schloss Neuschwanstein. Der Radfernweg D9 „Romantische Straße“ ist durchgehend ausgeschildert mit gelben Schildern, allerdings gibt es auch hier neueste GPS Daten und natürlich Radwanderkarten. Empfohlen wird eine Planung der Tour mit etwa sieben Tagen, der Höhenunterschied zwischen Füssen und Würzburg wird mit 600 Metern angegeben. Empfohlen wird die Tour von Nord nach Süd zu fahren, da bei den vorherrschenden Winden so die Radtour mit Rückenwind gefahren werden kann. Zwischen April und Oktober gibt es auch nach vorheriger Anmeldung die Möglichkeit Etappen mit dem Bus zurückzulegen, das Rad kann dann mitgenommen werden.

In NRW

Einmal durchs Ruhrtal vom Sauerland bis an den Rhein

Es sind rund 230 Kilometer, der die Radler von der Quelle der Ruhr in Winterberg im Sauerland mitten durch das Herzen des Ruhrgebiets mit den Ruhrmetropolen Dortmund, Bochum, Essen, Oberhausen und Mülheim an der Ruhr bis nach Duisburg. Der ADFC hat die Route mit vier Sternen ausgezeichnet. Insgesamt sind es rund 650 Höhenmeter die es von der Quelle bis zum Rhein bergab geht, auch wenn im Sauerland einige Steigungen zu überwinden sind. Die Tour führt zu 50 Prozent über Radwege, 30 Prozent Waldwirtschaftswege und rund 15 Prozent Hauptverkehrsstraßen mit Radwegen. Es gibt ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten und vor allem im Ruhrgebiet ist der Weg eben. Es gibt eine Ausschilderung mit Angabe der Kilometer.

Auf den Spuren Karls des Großen – die Kaiserroute

Die so genannte Kaiserroute ist länger als der Ruhrtalradweg in etwa 380 Kilometer und folgt der ehemaligen Feldzugroute Karls des Großen. Sie führt von Aachen, der Stadt in der die deutschen Kaiser im Dom gekrönt wurden und noch heute der Kaiserthron steht bis nach Paderborn. Über Düren, Erftstadt geht es nach Dormagen, bei Monheim über den Rhein und dann über Hilden, Essen, witten, Unna, Soest nach Paderborn. Sie ist allerdings mehr etwas für Radabenteurer, denn anders als der Ruhrtalradweg ist die Strecke nicht ausgeschildert, sondern muss mit einer Karte erfahren werden. Auch die Höhenunterschiede auf der Tour haben einen höheren Schwierigkeitsgrad, so dass diese Tour mehr etwas für erfahrene Radtouristen ist.

In Köln

Mehrere Radtouren findet man hier bei report-k.de mit detaillierten Beschreibungen.

Im Norden: Der Radweg „Teufelsmoor zum Wattenmeer“

Vom Teufelsmeer zum Wattenmeer heißt ein Radweg der durch das Elbe-Weser-Dreieck führt. Dieser etwa 450 Kilometer lange Radfernweg führt an der Nordsee entlang. Er zeichnet sich durch seine kulturellen Besonderheiten und die natürliche Vielfalt aus. Der gesamte Radweg kann sehr gut in viele Einzelrouten eingeteilt werden. Die Route führt an den großen Strömen Elbe und Weser, aber auch an kleinen Flüssen wie Lune, Oste, Hamme, Wümme und Geeste entlang. Der Radweg begeistert vor allem Menschen mit einem Faible für die Natur. Nicht nur das Wattenmeer zur Krönung der Tour auch das 600 Quadratkilometer große Teufelsmoor hat viel zu bieten. Dazu kommen nordische Dörfer, Küstenbadeorte, alte Hansestädte und Kleinstädte entlang der Route.

Im Alten Land entlang der Elbe

Über 1.000 km kann man der Elbe von Tschechien bis an die Nordsee mit dem Rad folgen. Aber natürlich bieten sich auch kürzere Streckenabschnitte für einen kürzeren Tripp an. Wir beschränken uns auf den Teil durch den Obstgarten Altes Land. Es ist der Teil wo die Elbe breit ist und die Radler von kleinen und großen Booten begleitet werden. Und da kann schon mal ein großer Containerpott dabei sein. Die Hansestadt Stade wird gestreift und weiter führt die Tour zur Elbinsel Krautsand, vorbei am Natureum Niederelbe an der Ostemünde. Der Weg endet in Cuxhaven, wo die Elbe sich in die Nordsee ergießt. Der Weg durch das alte Land umfasst in etwa eine Strecke von rund 110 km. Auch kann man mit den Elbfähren immer wieder die Seite des Flußufers wechseln. Die Beschilderung ist gut und man folgt am besten den Schildern des Elberadweges.

Zurück zur Rubrik Rad

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Rad

radfrei_12_10_16

Köln | Im September des vergangenen Jahres hat die Stadt Köln die großen innerstädtischen Fußgängerzonen, teilweise temporär, für den Radverkehr freigegeben. Das Amt für Straßen und Verkehrstechnik hat nun ein Faltblatt mit einem Übersichtsplan veröffentlicht, damit sich Radfahrer einen Überblick über die neuen Wegverbindungen verschaffen können.

fahrradhelm1272013

Berlin | Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert (SPD), fordert angesichts steigender Unfallzahlen eine Helmpflicht für Fahrer von Elektrorädern. "Fahrradhelme sind Lebensretter", sagte der SPD-Politiker der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch). Sie könnten den schlimmen Folgen eines Unfalls vorbeugen.

rad_07042015_symbol02

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesregierung will mehr Radwege bauen lassen. Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kündigte gegenüber den Zeitungen der "Funke-Mediengruppe" entsprechende Mittel an, die die Länder für den Radwegebau abrufen sollen. Man habe die Mittel für die Radverkehrsförderung auf über 100 Millionen Euro aufgestockt, sagte Dobrindt.

Istvan_Hajas_Fotolia_22052014
icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

e_bike_PetairFotolia_22052014w

E-Bikes und Pedelecs werden immer beliebter, auch bei Einsteigern. Grund genug für report-k.de sich einmal mit den Fakten rund um den Einstieg zu beschäftigen. Hier finden Sie das Basiswissen rund ums E-Bike und Pedelec

Radtouren Köln

radtouren_07042105

6 Radtouren rund um Köln

Der Frühling ist da. Passend dazu präsentiert Ihnen report-k.de sechs wunderschöne Radtouren rund um Köln - vorbei am Rhein, römischen Bauwerken, Industrie-Anlagen und Naturschutzgebieten.

Die Radtouren im Überblick

Mit dem Fahrrad ins römische Köln
Die Tour beginnt mitten in Köln-Klettenberg und führt über eine Strecke von etwa 14 Kilometern durch das westliche Köln.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---
Radtour rund um Rodenkirchen
Fremde Düfte und ungewohnte Landschaften bietet ein Radausflug rund um Rodenkirchen. Die etwa zweistündige Tour führt Radler vom Rhein über den Forstbotanischen Garten bis nach Immendorf und zur Rodenkirchener Uferpromenade.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---
Radtour am Rhein entlang
Es ist der Klassiker unter den Radtouren: Ein Rundweg immer entlang des Rheins führt die Radler entlang der links- und rechtsrheinischen Ufer von der Mülheimer Brücke bis nach Zündorf - vorbei an berühmten Bauwerken und jeder Menge Natur.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---
Radtour durch die Wahner Heide
Ein Ausflug in die Wahner Heide lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Die Radtour statret am Gut Leidenhausen und führt mitten durch das Naturschutzgebiet. Radler sollten daher eine Karte mitnehmen.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---
Radtour entlang des Grüngürtels im Westen
Gleich in Stadtnähe lädt der Äußere Grüngürtel zu Radtouren rund um Köln ein, die auch für heiße Tage geeignet sind. Folgen Sie Report-k.de mit dem Fahrrad von Marienburg bis nach Longerich – vorbei an Festungen, Sportanlagen und Seen.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---