Welt Nachrichten

Reading | Nach einem tödlichen Messerangriff im Stadtzentrum der britischen Stadt Reading am Samstagabend gehen die Behörden von einem terroristischen Hintergrund aus. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Anti-Terror-Ermittlungen wurden demnach eingeleitet.

Peking | China hat nach einem neuen Ausbruch an Corona-Infektionen wieder regional strenge Maßnahmen ergriffen. Am Donnerstag hatten die Behörden in Peking nach offiziellen Angaben erstmals seit zwei Monaten wieder einen Corona-Infektionsfall festgestellt, am Freitag folgten weitere positive Tests. Der jüngste Ausbruch sei dem Großmarkt Xinfadi in der chinesischen Hauptstadt zuzuordnen, der ebenso wie elf kleine Stadtteile, ein Fernbus-Terminal und neun Kindergärten und Grundschulen in unmittelbarer Nähe geschlossen wurde, berichtete die staatliche chinesische Tageszeitung "China Daily".

Berlin | Die Grenzen zwischen Österreich und Italien bleiben bis auf Weiteres geschlossen. "Für eine Öffnung der Grenze zu Italien ist es noch zu früh, das geben die Gesundheitsdaten noch nicht her", sagte die österreichische Tourismusministerin Elisabeth Köstinger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). "Wir sehen, dass sich die Situation auch in Italien deutlich verbessert hat und einzelne Regionen - wie beispielsweise das Südtirol - schon gute Covid-19-Zahlen vorweisen können", so Köstinger.

Berlin | Die Nichtregierungsorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) hat Angriffe auf Journalisten in den USA kritisiert, die über die aktuelle Protestwelle berichten. Bei den Protesten in etwa 30 US-Städten seien in den vergangenen Tagen mindestens 68 Übergriffe auf Medienschaffende dokumentiert worden, teilte die Organisation am Montag mit. Reporter seien mit Gummigeschossen, Pfefferspray und Tränengas angegriffen sowie beschimpft und geschlagen worden.

minneapolis_pixabay_01062020

Washington | Die Proteste in den USA gegen Polizeigewalt reißen nicht ab. In zahlreichen Städten gingen Tausende Menschen in der sechsten Nacht in Folge auf die Straße, wobei es wieder an vielen Orten zu Ausschreitungen kam.

spacx_nasa_30052020

Cape Canaveral | Die Raumkapsel "Dragon" des privaten US-Unternehmens SpaceX ist erfolgreich an die Internationale Raumstation ISS angedockt. "Docking confirmed", twitterte die US-Raumfahrtbehörde NASA am Sonntag. Der Vorgang war demnach um 16:16 Uhr deutscher Zeit erfolgreich.

spacx_nasa_30052020

Cape Canaveral | Das erste Mal seit 9 Jahren ist aus den USA wieder ein bemannter Raumflug ins All zur Internationalen Raumstation ISS gestartet.

Karatschi | aktualisiert | Nach dem Absturz von Flug PK8303 der Pakistan International Airlines (PIA) bei der Multi-Millionenstadt Karatschi gibt es offenbar keine Überlebenden. Das berichteten örtliche Medien in Pakistan unter Berufung auf die Behörden. Nach neuesten Angaben waren womöglich aber etwas weniger Menschen an Bord, als zunächst berichtet.

Athen | In Griechenland hat sich am Samstag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 bis 6,6 an. Diese Werte werden oft später korrigiert.

flughafen_nacht240807

Brüssel | Die größte Rückholaktion in der Geschichte der Europäischen Union ist weitgehend abgeschlossen, die meisten der infolge der Corona-Pandemie im Ausland gestrandeten EU-Bürger sind mittlerweile wieder heimgekehrt. "Als der Gesundheitsnotstand weltweit seinen Höhepunkt erreicht hatte, waren viele Europäer im Ausland gestrandet und konnten nicht nach Europa zurückkommen", sagte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell der "Welt" (Samstagsausgabe). Davon seien rund 600.000 EU-Bürger betroffen gewesen.

Madrid | Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus ist in Spanien auf insgesamt 20.043 angestiegen. 

Wuhan | Die chinesische Millionenmetropole Wuhan hat die Zahl der Corona-Toten nach oben korrigiert. Es seien noch weitere 1.290 Menschen an den Folgen der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben, teilten die Behörden am Freitag mit. Damit habe sich die Gesamtzahl der Corona-Toten in der Stadt Wuhan auf insgesamt 3.869 erhöht.

paris_pixabay_13042020

Paris | Frankreich verlängert Ausgangssperre bis zum 11. Mai.

johnson_12122019

London | Der britische Premierminister Boris Johnson ist auf eine Intensivstation verlegt worden. Das berichtet die BBC. Die Symptome hätten sich verschlechtert, hieß es.

Washington (dts Nachrichtenagentur) - Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist in den Vereinigten Staaten auf insgesamt 10.335 angestiegen. 

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum