Panorama Welt Nachrichten

Nach Unwetter auf Sri Lanka – internationale Hilfe nötig

Colombo | Heftiger Regen hat in Sri Lanka zu einer Katastrophe geführt. Überschwemmungen und Erdrutsche sind die Folge. Hunderte Vermisste und viele Tote sind zu beklagen. 400.000 Menschen sollen Zuflucht in Notunterkünften suchen, 200.000 die Hauptstadt Colombo verlassen. Die Hilfsorganisation „humedica“ unterstützt derzeit ihre Tocherorganisation „humedica Int. Lanka“, die zwei Stationen im Inselstaat unterhält, in Colombo und im ehemaligen Rebellengebiet im Norden des Landes.

Sri Lanka werde immer wieder von Überschwemmungen heimgesucht, sagt Pressesprecher Steffen Richter gegenüber report-K. Man schließe nicht aus, dass diese Naturkatastrophe dem weltweiten Phänomen El Niño zuzurechnen sei.

Humedica hilft aktuell mit der bestehenden Infrastruktur der Hilfsorganisation vor Ort. Sollten die Prognosen für das Wetter auf Sri Lanka anhalten und weitere befürchtete Regenfälle eintreten, schließen die Helfer nicht aus, auch ein deutsches Ärzteteam loszuschicken.

„Sri Lanka ist durch die Regenzeiten bereits einiges an Niederschlägen gewöhnt und es gab in der Vergangenheit auch immer wieder Überflutungen“, erklärt humedica-Geschäftsführer Wolfgang Groß. „Dieses Ausmaß aber ist außergewöhnlich. Wir werden in Zusammenarbeit mit unserer Tochterorganisation humedica Int. Lanka sofort Hilfsmaßnahmen einleiten, eine erste Unterstützungszusage vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik für diesen Zweck liegt uns bereits vor.“

humedica bittet die Bevölkerung in Deutschland um Unterstützung für diesen Katastropheneinsatz unter www.humedica.org/spende

Zurück zur Rubrik Welt Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Welt Nachrichten

Abuja | Die Hilfsorganisation SOS-Kinderdörfer hat vor eskalierender Gewalt gegen Mädchen und Frauen in Nigeria gewarnt. In den letzten Wochen sei es immer wieder zu brutalen Vergewaltigungen gekommen, teilte die Organisation am Sonntag mit. Zuletzt sei eine Zwölfjährige an den Folgen einer Massenvergewaltigung gestorben.

Nantes | In der westfranzösischen Stadt Nantes hat es am Samstag einen Brand in der örtlichen Kathedrale gegeben. In sozialen Netzwerken machten spektakuläre Bilder die Runde, die ein kräftiges Feuer im Innern des bis zu 38 Meter hohen Mittelschiffs zeigen. Um 7:44 Uhr waren die Einsatzkräfte gerufen worden.

dennis_yueczel_03122017

Istanbul | Der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel ist in einem umstrittenen Prozess in der Türkei wegen "Propaganda für eine terroristische Organisation" zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Das Urteil in Istanbul wurde demnach am Donnerstag in Abwesenheit Yücels gesprochen.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >