Panorama Welt Nachrichten

Nach Unwetter auf Sri Lanka – internationale Hilfe nötig

Colombo | Heftiger Regen hat in Sri Lanka zu einer Katastrophe geführt. Überschwemmungen und Erdrutsche sind die Folge. Hunderte Vermisste und viele Tote sind zu beklagen. 400.000 Menschen sollen Zuflucht in Notunterkünften suchen, 200.000 die Hauptstadt Colombo verlassen. Die Hilfsorganisation „humedica“ unterstützt derzeit ihre Tocherorganisation „humedica Int. Lanka“, die zwei Stationen im Inselstaat unterhält, in Colombo und im ehemaligen Rebellengebiet im Norden des Landes.

Sri Lanka werde immer wieder von Überschwemmungen heimgesucht, sagt Pressesprecher Steffen Richter gegenüber report-K. Man schließe nicht aus, dass diese Naturkatastrophe dem weltweiten Phänomen El Niño zuzurechnen sei.

Humedica hilft aktuell mit der bestehenden Infrastruktur der Hilfsorganisation vor Ort. Sollten die Prognosen für das Wetter auf Sri Lanka anhalten und weitere befürchtete Regenfälle eintreten, schließen die Helfer nicht aus, auch ein deutsches Ärzteteam loszuschicken.

„Sri Lanka ist durch die Regenzeiten bereits einiges an Niederschlägen gewöhnt und es gab in der Vergangenheit auch immer wieder Überflutungen“, erklärt humedica-Geschäftsführer Wolfgang Groß. „Dieses Ausmaß aber ist außergewöhnlich. Wir werden in Zusammenarbeit mit unserer Tochterorganisation humedica Int. Lanka sofort Hilfsmaßnahmen einleiten, eine erste Unterstützungszusage vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik für diesen Zweck liegt uns bereits vor.“

humedica bittet die Bevölkerung in Deutschland um Unterstützung für diesen Katastropheneinsatz unter www.humedica.org/spende

Zurück zur Rubrik Welt Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Welt Nachrichten

polizei_pixabay_080602021

Den Haag | Bei einer internationalen Razzia haben das US-FBI, die niederländische Nationalpolizei und die schwedische Polizeibehörde zusammen mit der US-Drogenbehörde DEA und 16 weiteren Ländern über 800 Festnahmen vollzogen.

Peking | China hat bisher laut eigener Angaben an 66 Staaten und eine internationale Organisation Covid-19-Impfstoff verteilt. Das berichtet die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Die Volksrepublik arbeite daran, noch 22 weitere Staaten und drei weitere internationale Organisationen zu unterstützen, so Xinhua.

Santa Barbara | Harry und Meghans zweites Kind ist da. Lilibet "Lili" Diana Mountbatten-Windsor wurde bereits am Freitagmorgen in einem Krankenhaus in Santa Barbara in Kalifornien geboren, teilte das Paar am Sonntag mit. Mutter und Kind seien beide wohlauf, hieß es in der Erklärung.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >