Bundestagswahl 2013

StephanBoyens_AFD

Köln | In Interviews stellen sich die Kölner Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2013 den Lesern von report-k.de vor. Stephan Boyens kandidiert für die Alternative für Deutschland im Wahlkreis Köln II. Der Kölner arbeitet bei einem regionalen Energieversorger und lebt mit seiner Familie in Brück.

HendrikRottmann_AFD

Köln | In Interviews stellen sich die Kölner Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2013 den Lesern von report-k.de vor. Hendrik Rottmann kandidiert für die Alternative für Deutschland im Wahlkreis Köln I. Der gebürtige Kölner arbeitet als Betriebswirt und Offizier bei der Bundeswehr.

steinbrueck_852013f

Berlin | SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat in der neu aufgeflammten Steuersenkungsdebatte die eigene Position zurecht gerückt: Steuersenkungen könne es nur geben, wenn die Finanzbehörden bei der Bekämpfung von Steuerbetrug erfolgreich seien. Zunächst sollte der Spitzensteuersatz für diejenigen steigen, die als Verheiratete ein zu versteuerndes Einkommen von über 200.000 Euro haben, sagte Steinbrück in einer Sendung von RTL. Für fünf Prozent der Deutschen werde dies zu höheren Steuern führen. Zunächst brauche das Land mehr Geld für die Pflege, für Bildung, für ein schnelles Internet, für die Straßen-Infrastruktur, für die Energiewende.

wahlurne_1152012

Berlin | Nachdem der Abstand zwischen Union und SPD zuletzt etwas schrumpfte, vergrößert er sich jetzt wieder: Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, käme laut dem aktuellen ZDF-"Politbarometer" die CDU/CSU auf 41 Prozent (plus eins), während die SPD nur noch bei 25 Prozent (minus zwei) läge. Die FDP bliebe unverändert bei fünf Prozent, die Linke verbesserte sich auf acht Prozent (plus eins), und die Grünen verschlechterten sich auf 13 Prozent (minus eins). Die Piraten könnten demnach mit drei Prozent rechnen, und alle anderen Parteien würden gemeinsam fünf Prozent erreichen.

Berlin | Der Internetriese Google startet eine eigene Internetplattform zur Bundestagswahl in Deutschland. "Das Internet schafft für den Austausch zwischen Bürgern und Politik immer neue, faszinierende Möglichkeiten. Zur Bundestagswahl 2013 bieten wir euch ab sofort eine eigene Wahlseite mit Informationen zu Kandidaten und Parteien, Nachrichten und Videos sowie einer Reihe von Tools, um an der Debatte teilzunehmen", teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

piraten_bus_wallrafplatz_130813klein

Köln | Die Piraten-Partei stand heute mit einem Wahlkampfbus auf dem Kölner Wallrafplatz, um über Datensicherheit im Netz zu informieren und Datenauskunftsersuche der Bürger zu sammeln, die Ende August beim Bundesverfasssungschutz in Köln abgegeben werden sollen. Gleichzeitig stellt die Partei ihre Kandidaten für die Bundestagswahl im September vor.

Wiesbaden | Bei der Bundestagswahl am 22. September sind rund 5,8 Millionen Deutsche mit Migrationshintergrund wahlberechtigt. Das teilte der Bundeswahlleiter am Dienstag mit. Das sind gut neun Prozent aller Wahlberechtigten.

RainerBlum_Gruene

Köln | In Interviews stellen sich die Kölner Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2013 den Lesern von report-k.de vor. Rainer Blum kandidiert für Bündnis 90/ die Grünen im Wahlkreis Köln IV. Er ist Aufnahmeleiter beim Westdeutschen Rundfunk.

Christof_Rasche_FDP

Köln |  Köln ist ein wichtiger Logistikstandort und Verkehrsknotenpunkt in Europa. Für zahlreiche Infrastrukturbereiche ist dabei der Bund verantwortlich.  Report-k.de befragte CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und die Piraten in Interviews zu ihren Verkehrs-Plänen nach der Bundestagswahl 2013. Nicht alle haben sich dazu bis heute geäußert, diese Interviews werden nachgeliefert. Christof Rasche, Parlamentarischer Geschäftsführer und verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion NRW, erklärt im Interview, warum eine bloße bauliche Erhaltung der Infrastruktur nicht zukunftfähig ist und warum im Westen zu wenig in die Infrastruktur investiert wird.

metaanaylse_sonntag1182013

Berlin | Die Union muss in der Wählergunst leichte Verluste hinnehmen. Nach der Meta-Analyse aller in der letzten Woche durch die großen Meinungsforschungsinstitute veröffentlichten Umfragen kommen CDU und CSU auf 40,3 Prozent, wenn heute Bundestagswahlen wären. Das sind 0,4 Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche.

Berlin | Facebook-Forscher halten mit Blick auf das Ergebnis der bevorstehenden Bundestagswahl einige Koalitionen schon jetzt für unpassend: Hinsichtlich der Lebenswelten der Parteianhänger hätten weder die sogenannte Jamaika- noch eine Ampelkoalition oder Schwarz-Grün gute Aussichten, meinen die Medienforscher Klaus Holthausen und Alexander Güttler. Das belegt ihre bisher unveröffentlichte Untersuchung "Politik intern 13", die der "Zeit" vorliegt. Darin analysierten die Wissenschaftler 20.000 Facebook-Profile in Bezug auf Parteianhängerschaft.

Köln | Am kommenden Freitag, 9. September 2013, punkt 15:00 Uhr fällt der Startschuss für das Plakatieren der Wahlplakate zur Bundestagswahl am Sonntag, 22. September 2013. Ab dann können die Parteien und Initiativen, die sich um die Erst- und Zweitstimmen der Wahlberechtigten bewerben, ihre Wahlwerbeplakate aufhängen. Knapp 34.000 Plakate hat das städtische Amt für öffentliche Ordnung eigenen Angaben zufolge genehmigt.

Berlin | Die ARD wird, anders als das ZDF, in der letzten Woche vor der Bundestagswahl keine Wahlumfrage mehr veröffentlichen. "Wir werden wie immer unseren letzten ,DeutschlandTrend‘ zehn Tage vor der Wahl veröffentlichen", bestätigte ARD-Chefredakteur Thomas Baumann gegenüber dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Das hätten die ARD-Chefredakteure auf ihrer jüngsten Sitzung beschlossen.

metaanaylse_sonntag482013

Berlin | Die SPD kann in der Wählergunst wieder leichte Gewinne verbuchen. Nach der Meta-Analyse aller in der letzten Woche durch die großen Meinungsforschungsinstitute veröffentlichten Umfragen kommen die Sozialdemokraten auf 25 Prozent, wenn heute Bundestagswahlen wären. Das sind 0,3 Prozent mehr als in Vorwoche.

postkasten_1492012

Berlin | Der deutsche IT-Sicherheitsexperte Arnim Rupp warnt zur Bundestagswahl am 22. September vor Missbrauch mit Briefwahlunterlagen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Auf einer Computer-Konferenz in Köln demonstrierte der Informatiker im Juli, wie er mit Scanner, Drucker und Computer innerhalb weniger Stunden Briefwahlunterlagen täuschend echt fälschen kann.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum