Bundestagswahl 2017

wahlkabine_1152012

Köln | Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag findet am 24. September 2017 statt. Jede Partei schickt vier Direktkandidat ins Rennen um die Bundestagswahl. Hier finden Sie die Bewerber im Überblick, geordnet nach ihren Parteien. Report-K hat alle Kölner Direktkandidaten angefragt, um sich in einem Video-Interview den Wählern ihres Wahlkreises vorzustellen. Hier finden Sie alle Kandidaten für die Bundestagswahl 2017, die ein Videointerview geführt haben – sortiert nach den Parteien. Die Kölner Kandidaten im Videointerview bei report-K.

caritas_bwahl_2017-03

Köln | Auf der Venloer Straße in Köln-Ehrenfeld sind nicht nur Wahlplakate der verschiedenen Parteien zu sehen, sondern auch Plakate der Caritas. Doch es handelt sich bei der Caritas nicht um Wahlplakate, sondern um eine Aktion. „Wählt Menschlichkeit“, nennt es sich. Dazu rufe die Caritas Bürgerinnen und Burger dazu auf, bei der Bundestagswahl am 24. September, für mehr Solidarität und Miteinander einzustehen. Unter dem Motto „Wir sind keine Partei, wir ergreifen Partei“, lade der Verband Passanten ein, sich fotografieren zu lassen und ihre Wünsche an eine menschliche Politik zu formieren.

infratest_25082017

Berlin | Union und SPD lassen laut einer Umfrage von Infratest dimap in der Wählergunst nach. Im "Deutschlandtrend" im ARD-"Morgenmagazin" verlieren CDU/CSU einen Prozentpunkt im Vergleich zum "Deutschlandtrend" vom 9. August und stehen jetzt bei 38 Prozent der Wählerstimmen. Die SPD kommt auf 22 Prozent (- zwei Prozent).

Berlin | Die AfD plant bereits ihre personelle Aufstellung für die Zeit nach der Bundestagswahl. Das berichtet "Bild" (Freitag) unter Berufung auf intern in Umlauf gekommene Dokumente. Demnach wurden "alle zukünftigen Abgeordneten in Berlin" bereits zu einer konstituierenden AfD-Bundestagsfraktionssitzung eingeladen, die den "Bild"-Informationen zufolge für zwei aufeinanderfolgende Tage - den 26. und 27. September - angesetzt ist.

cdu_leitmotiv_25082017

Die CDU/CSU spricht nicht von einem Wahlprogramm, sondern gleich von einem Regierungsprogramm 2017-2021. Das ist selbstbewusst. Der Leitsatz, mit dem das Programm überschrieben ist, lautet „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gern leben“. Die CDU setzt auf einfache Botschaften. Geht es nach den Unionsparteien, dann ist Deutschland ein schönes und erfolgreiches Land und so soll es auch bleiben. Das Programm verspricht viel. Eine Kurzzusammenfassung.

wahlkreise_köln_24082017

Köln | Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag findet am 24. September 2017 statt. Insgesamt bewerben sich 33 Kandidaten für die vier Wahlkreise im Kölner Stadtgebiet: Wahlkreis 93 - Köln I – mit den Stadtbezirken Porz und Kalk und vom Stadtbezirk Innenstadt die Stadtteile Deutz, Altstadt/Nord sowie Neustadt/Nord. Wahlkreis 94 - Köln II – mit den Stadtbezirken Lindenthal und Rodenkirchen und vom Stadtbezirk Innenstadt die Stadtteile Altstadt/Süd sowie Neustadt/Süd. Wahlkreis 95 - Köln III – mit den Stadtbezirken Chorweiler, Ehrenfeld und Nippes. Wahlkreis 101 - Leverkusen-Köln IV – mit dem Stadtbezirk Mülheim und dem Stadtgebiet Leverkusen.

drernstherbert_24_08_17

Köln | Die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) Köln schickt vier Direktkandidaten ins Rennen um die Bundestagswahl 2017. Report-K spricht mit Dr. Ernst Albert Herbert, Direktkandidat der MLPD Wahlkreis Köln IV, also die Stadt Leverkusen und den Stadtbezirk Mülheim. Der 65-Jährige ist von Beruf Arzt für Allgemeinmedizin. Seine politischen Schwerpunkte sind Verkehrs-, Umwelt- und Gesundheitspolitik. Zudem beschäftigt sich Herbert auch mit der vollständigen Aufklärung der VW-Krise. Im Interview mit report-K spricht Herbert über seine politischen Ziele für Köln im Bundestag.

Berlin | Die Soziologin Jutta Allmendinger hat für die Einführung einer Wahlpflicht in Deutschland plädiert: "Eine allgemeine Wahlpflicht würde sicherlich die Bedeutung der persönlichen Teilnahme an Wahlen steigern", sagte die Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin (WZB) der Wochenzeitung "Die Zeit".

andrea_nahles772013d

Berlin | Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) zieht erste rote Linien, sollte ihre Partei nach der Bundestagswahl an der Regierung beteiligt sein. Ohne eine Stabilisierung des Rentenniveaus auf dem heutigen Stand von knapp 48 Prozent werde es keine SPD-Unterschrift unter einem Koalitionsvertrag geben, sagte Nahles dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). "Das Rentenniveau ist eine zentrale Frage."

Berlin | 76 Prozent der Bundesbürger gehen laut einer Umfrage davon aus, dass die Bundestagswahl am 24. September bereits so gut wie entschieden ist und die SPD nicht mehr stärkste Partei werden kann. In der Erhebung des Forsa-Instituts im Auftrag des Magazins "Stern" gaben 19 Prozent der Befragten an, dass sie noch an einen SPD-Erfolg glauben. Darunter sind 25 Prozent der SPD-Anhänger.

wahlgebaeude_25052014

Berlin | Einen Monat vor der Bundestagswahl weiß fast die Hälfte der Wähler noch nicht, für wen sie am 24. September stimmen wollen. Das geht aus einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach für die ""Frankfurter Allgemeine Zeitung"" (Mittwochausgabe) hervor. So hoch wie derzeit, 46 Prozent, war der Anteil der Unentschiedenen in den vergangenen 20 Jahren so kurz vor der Wahl nie.

dworschak_22_08_17

Köln | Die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) Köln schickt vier Direktkandidaten ins Rennen um die Bundestagswahl 2017. Report-K spricht mit Reiner Dworschak, Direktkandidat der MLPD Wahlkreis Köln I, mit den Stadtbezirken Porz, Kalk und Innenstadt. Der 63-Jährige ist von Beruf Werkstoffprüfer. Seine politischen Schwerpunkte: Umwelt, Verkehr und Arbeit, aber auch das Thema innere Sicherheit spielt für Dworschak eine wichtige Rolle. Zudem ist der aktive Industriearbeiter für ein Verbot aller faschistischen Parteien und Organisationen. Im Interview spricht Dworschak über seine politischen Ziele für Köln im Bundestag.

wahllokalkennzeichen_1152012

Wiesbaden | Die Bundestagswahl wird nach Angaben von Bundeswahlleiter Dieter Sarreither hauptsächlich durch Wähler im Rentenalter entschieden. "Die älteren Wähler werden immer wahlentscheidender. Gut ein Drittel der Wahlberechtigten sind mindestens 60 Jahre alt", sagte Sarreither den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben).

weidel_googelt_13082017

Köln | Gestern Abend hatte die AfD zum rheinischen Wahlkampfauftakt nach Bensberg geladen und die Spitzenkandidatin der AfD Alice Weidel hielt eine von den AfD-Anhängern und Sympathisanten vielbejubelte Rede. Eines ihrer Themen war die Innere Sicherheit und das sie mit einer Suchmaschinenanfrage startete und am Ende mit dem Versagen von Abgeordneten, Terror, Asyl und Abschiebungen und Wutbürgertum verknüpfte. Und so googelte Alice Weidel zunächst „Mann + Messer“ und fand im Newsstream eine Unzahl Meldungen und behauptete dies hätte es früher vor 20, 10 und fünf Jahren nicht gegeben. Aber stimmt das so? Der Faktencheck.

Den Ausschnitt aus der Wahlkampfrede von Alice Weidel finden Sie hier auf dem Youtube-Kanal von Kölns Internetzeitung (Der Ausschnitt ist ungeschnitten)

lauterbach_13082017

Köln | Karl Lauterbach, SPD, ist ein profilierter Politiker vor allem im Bereich der Gesundheitspolitik. Als stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion ist es sicher richtig ihn als politisches Schwergewicht zu bezeichnen. Er tritt als Direktkandidat im Wahlkreis Köln IV an, dem gesplitteten Wahlkreis der sowohl in Mülheim als auch in Leverkusen liegt. Im Interview mit report-K / Internetzeitung Köln spricht er über seinen Kampf gegen die Zwei-Klassen-Medizin, die Umweltbelastungen durch den Verkehr am Clevischen Ring, seine Forderung nach der langen Tunnellösung in Leverkusen und über den Wahlkampf in einem sicher hart umkämpften Wahlkreis bei den Direktkandidaten.

Spezial Bundestagswahl 2017

bundestagswahl_2017_aufmacher_kl

Das Spezial von report-K, Internetzeitung Köln mit den Themen, Nachrichten, Interviews und Meldungen zur Bundestagswahl 2017

Das Bundestagsspezial

Mit dem Wahlabend endet das Bundestagswahl-Spezial von report-K. Die weitere Berichterstattung ab 25. September finden Sie wie gewohnt in den Rubriken Politik Deutschland oder Politik Köln.

Livestreams

Report-K begleitete mehrere Veranstaltungen zur Bundestagswahl im Livestream, die Sie hier noch einmal nachsehen können:

Der Wahlabend im Kölner Rathaus

--- --- ---

SPD-Wahlkundgebung auf dem Kölner Heumarkt

--- --- ---

SPD-Townhall-Meeting mit Heiko Maas

--- --- ---

Townhall-Meeting mit Cem Özdemir, Grüne

Interviews mit den Kölner Direktkandidaten

kandidaten_koeln_13092017

Report-K interviewte die Kölner Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2017

Die Kölner Direktkandidaten nach Parteien

Die Kölner Direktkandidaten nach Wahlkreisen

Basisinfo: So wählt Köln

stimmbezirk_kl_24082017

Am 24. September wählen über 731.000 Kölnerinnen und Kölner die Abgeordneten des 19. Deutschen Bundestages in vier Wahlkreisen. Es gibt 800 Urnenstimmbezirke in 245 Wahlgebäuden von denen 83 Prozent aller Wahlräume rollstuhlgerecht sind und 245 Briefwahlstimmbezirke.

Erststimme: In den Wahlkreisen Köln I bis III treten Kandidaten der Parteien CDU, SPD, GRÜNE, DIE LINKE, FDP, AfD, Die PARTEI, MLPD und in Köln IV die Parteien CDU, SPD, GRÜNE, DIE LINKE, FDP, AfD, Die PARTEI, MLPD sowie der Einzelbewerber Daniel Werner an.

Zweitstimme: In NRW sind 23 Landeslisten mit 615 Bewerbern zugelassen.

Wahlhelfer in Köln: 6.500

Vier Kölner Wahlkreise

Wahlkreis 93 - Köln I
Stadtbezirke Porz und Kalk und vom Stadtbezirk Innenstadt die Stadtteile Deutz, Altstadt/Nord sowie Neustadt/Nord

Wahlkreis 94 - Köln II
Stadtbezirke Lindenthal und Rodenkirchen und vom Stadtbezirk Innenstadt die Stadtteile Altstadt/Süd sowie Neustadt/Süd

Wahlkreis 95 - Köln III
Stadtbezirke Chorweiler, Ehrenfeld und Nippes

Wahlkreis 101 - Leverkusen-Köln IV
Stadtbezirk Mülheim und das Stadtgebiet Leverkusen

Aktuelle Nachrichten #btw2017

Bundestagswahl 2017

termine_btw2017

11. August  2017
Ziehung Wählerverzeichnis
14.August 2017
Beginn Produktion der Wahlbenachrichtigungen
19.August 2017
Beginn Versand der Wahlbenachrichtigungen
Die Hauptzustellung beginnt ab dem 21.08.2017
21. August 2017      
Beginn der Direktwahl
21.August  2017
Beginn Produktion und Versand Briefwahl
22.September  2017
Ende Direktwahl
--- --- ---
24. September 2017
Wahltag
--- --- ---
29. September 2017 geplant
Sitzung des Kreiswahlausschusses über das amtliche Ergebnis

bwahl_sitzverteilung_09082017

Die Sitzverteilung im Deutschen Bundestag seit 1949

Rückblick Bundestagswahl 2013

kasten2013

Rückblick: So berichtete report-K über die Bundestagswahl 2013. Zum Spezial aus dem Jahr 2013

Die gewählten Direktkandidaten 2013 in den vier Kölner Wahlkreisen:

Köln I: Martin Dörmann, SPD

Köln II: Heribert Hirte, CDU

Köln III: Ralf Mützenich, SPD

Köln IV: Karl Lauterbach, SPD

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum