Politik Nachrichten Europawahl 2019

Europawahl 2019: Daniel Freund von Bündnis 90/Die Grünen

Köln | Daniel Freund, 34, sagt von sich selbst, er sei „überzeugter Europäer“. Schon als Kind, aufgewachsen in der „Euregio“ ging er in einen belgischen Kindergarten, kennt das Europäische Parlament schon von innen und ist mit europäischen Themen bei Transparency International aktuell befasst. Mit Daniel Freund, dem Kandidaten auf Listenplatz 20 von Bündnis 90/Die Grünen sprach Andi Goral.

Freund ist ein Kind der Erasmus-Generation. Nutzte das europäische Programm selbst während seines Studiums. Er studierte unter anderem Politik in Leipzig, Washington und Paris, gründete ein europäisches Zeitungsprojekt „European Daily“, war im Auswärtigen Amt und EU-Institutionen tätig. Darunter als politischer Berater von Gerald Häfner, MdeP. Seit 2014 arbeitet Freund für die NGO Transparency International im Fachgebiet Korruptionsbekämpfung in den EU-Institutionen. Seine Schwerpunkte sind unter anderem, dass er Lobbyarbeit in der EU transparenter gestalten, die Ethikregeln für Parlamentarier verschärfen und Großkonzerne stärker besteuern will.

Erhält Bündnis 90/Die Grünen rund 20 Prozent der Stimmen, dann ist Daniel Freund im Europäischen Parlament. Nach jüngsten Umfragen erreichen die Grünen 19 Prozentpunkte. Bei der Wahl zum Europäischen Parlament 2009 konnten die Grünen 12,1 und 2009 genau 10.7 Prozent auf sich vereinen. Aktuell sitzen 11 Vertreter der Grünen im Europäischen Parlament. Dort sind sie Teil der Fraktion der Grünen/Europäische Freie Allianz, die 52 Mitglieder hat.

Zurück zur Rubrik Europawahl 2019

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Europawahl 2019

Berlin| Die Union setzt beim Klimaschutz nun auch auf höhere Kosten für Kohlendioxid-Ausstoß. "Wir fordern die globale Bepreisung der Treibhausgasemissionen und deren rasche Umsetzung, notfalls zunächst auf Ebene der G20-Staaten", heißt es im Entwurf des Europawahlprogramms von CDU und CSU, über den die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Donnerstagsausgaben berichten. "Für die Wettbewerbsfähigkeit Europas, einen effizienten und wirksamen Klimaschutz und der besseren Verbreitung von `grünen Technologien` muss sich Europa mit Nachdruck für eine international wirksame Bepreisung von Treibhausgasemissionen einsetzen."

riga_pixabay_17032019

Berlin/Riga | Der AfD-Bundestagsabgeordnete Waldemar Herdt will in Lettland auf der Liste der Centra Partija für das Europaparlament kandidieren. "Das ist eine kleine, christlich-konservative Partei, die mich um Hilfe gebeten hat. Wenn Christen einen Christen um Hilfe bitten, sagt man nicht nein", sagte er der "Bild am Sonntag".

euopawahl 2019 grafik

Köln | 41 Parteien und sonstige politische Vereinigungen sind zur Europawahl am 26. Mai zugelassen. Dies entschied der Bundeswahlausschuss heute. 59 Parteien und Gruppierungen hatten bei der Bundeswahlleiterin eingereicht. Hier die Liste der zugelassenen Parteien und sonstigen politischen Vereinigungen.

EUROPAWAHL 2019

europawahl_aufmacher16032019

Report-K berichtet in diesem Spezial aktuell über alle Entwicklungen rund um die Europawahl 2019 mit besonderem Fokus auf Köln und die Kandidatinnen und Kandidaten aus der Kölner Region. Der Link zum SPEZIAL: EUROPAWAHL 2019

Diese Parteien sind dabei

Diese Parteien und politischen Vereinigungen sind zur Europawahl 2019 in Deutschland zugelassen:
1. Familien-Partei Deutschlands (FAMILIE)
2. PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
3. Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
4. Graue Panther (Graue Panther)
5. Die Grauen – Für alle Generationen (Die Grauen)
6. Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL (TIERSCHUTZ hier!)
7. Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
8. DER DRITTE WEG (III. Weg)
9. FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)
10. Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
11. DIE RECHTE – Partei für Volksabstimmung, Souveränität und Heimatschutz (DIE RECHTE)
12. Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung)
13. Deutsche Kommunistische Partei (DKP)
14. Die Violetten (DIE VIOLETTEN)
15. Volt Deutschland (Volt)
16. Partei der Humanisten (Die Humanisten)
17. Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung (Volksabstimmung)
18. Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
19. Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale (SGP)
20. Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
21. Menschliche Welt (MENSCHLICHE WELT)
22. Bündnis Grundeinkommen (BGE)
23. PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE)
24. Neue Liberale – Die Sozialliberalen (NL)
25. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
26. Alternative für Deutschland (AfD)
27. Demokratie in Europa - DiEM25
28. Freie Demokratische Partei (FDP)
29. Ökologische Linke (ÖkoLinX)
30. Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG)
31. DIE LINKE (DIE LINKE)
32. Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz)
33. Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C)
34. LKR
35. Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
36. Bayernpartei (BP)
37. Europäische Partei LIEBE (LIEBE)
38. Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN)
39. Demokratie DIREKT! (DIE DIREKTE!)
Mit Listen für einzelne Länder wurden zugelassen:
1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
- in allen Ländern außer Bayern –
2. Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU)
- in Bayern –

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >