Politik Nachrichten Kommunalwahl 2020

reker_step_27092020

Die Wahlsiegerin Henriette Reker am Wahlabend im Historischen Rathaus

Henriette Reker gewinnt die Stichwahl in 9 Stadtbezirken – in Porz mit einer Stimme mehr

Köln | Die amtierende Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat die Stichwahl gegen ihren Herausforderer Andreas Kossiski von der SPD hoch gewonnen. 8 von 9 Stadtbezirken konnte sie für sich gewinnen und in Porz gab es ein Patt von 50 zu 50, allerdings hat Reker dort eine Stimme mehr. Der Gewinn der Stichwahl dürfte auch ein Signal für Grün-Schwarz – also einer Fortsetzung von Teilen des ehemaligen Rekerbündnisses – im Rat sein, denn Bündnis 90/Die Grünen und CDU unterstützten Henriette Reker.

Damit haben Bündnis 90/Die Grünen und die Oberbürgermeisterin in den Fällen, wo sie mitstimmen darf, die Mehrheit im Rat, denn sie vereinen 45 Sitze auf die Parteien von 90 Sitzen insgesamt. Zudem, wie der Wahlaufruf für Henriette Reker zeigte, dürfte auch die Wählergruppe Gut und die Klima Freunde hinter diesem Bündnis stehen und es unterstützen.

Andreas Kossiski und der SPD war es nicht gelungen andere Parteien für seine Kampagne zu überzeugen, die ihn unterstützten. Kossiski will jetzt Fraktionsvorsitzender der SPD im Kölner Stadtrat werden, erklärte er, als er seine Wahlniederlage einräumte. Besonders schlecht schnitt Kossiski in Lindenthal ab. Dem Stadtteil, in dem die Grünen die CDU wegen der Frage nach der Gleueler Wiese schon in vier von sechs Wahlbezirken bei der Ratswahl deklassierten. Seine unbeugsame Haltung – selbst zwischen Rats- und Stichwahl – in der Frage der Gleueler Wiese dürfte ihm in diesem Stadtteil mit einer Wahlbeteiligung von über 45 Prozent und damit deutlich über der gesamtstädtischen Wahlbeteiligung Stimmen gekostet haben.

Wer auf die Details blickt – in diesem Fall die Stadtbezirke – stellt fest, dass vor allem die grünen Hochburgen in der Innenstadt und im linksrheinischen Köln durchgängig mit klarem Abstand von Henriette Reker gewonnen wurden. Ein weiterer Punkt der auffällt, dort ist die Wahlbeteiligung höher als in denen in denen der Wahlausgang enger war oder der Stadtbezirke im rechtsrheinischen Köln. Deutlich setzte sich Reker gegenüber Kossiski in der Innenstadt, in Rodenkirchen, in Lindenthal, in Ehrenfeld und in Nippes durch.

In Chorweiler siegte Reker zwar nur knapp, aber die Wahlbeteiligung lag auch nur bei etwas mehr als 20 Prozent. Chorweiler ist der Wahlkreis von Andreas Kossiski, den er gegen Christian Möbius bei der Landtagswahl 2017 gewinnen konnte. Knapp war es in Köln-Mülheim und Köln-Kalk, aber auch da setzte sich Reker gegen Kossiski durch. In Porz gibt es ein Patt von 50 zu 50, aber Reker hat in absoluten Stimmen eine mehr..

Zurück zur Rubrik Kommunalwahl 2020

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kommunalwahl 2020

kossiski_step_27092020

Köln | Andreas Kossiski, der SPD-Herausforderer von Oberbürgermeisterin Henriette Reker, spricht von einem guten Ergebnis für die SPD. Er will jetzt für das Amt des Fraktionsvorsitzenden in der Stadtratsfraktion kandidieren.

ergebnis_07

Köln | LIVEBERICHT | Heute haben die Kölnerinnen und Kölner die Wahl zwischen Henriette Reker, Oberbürgermeisterin und parteilose Bewerberin, die von CDU und Grünen unterstützt wird und Andreas Kossiski, SPD. Es ist Stichwahltag in Köln, denn keine der Bewerberinnen und Bewerber konnte am 13. September die absolute Mehrheit gewinnen. Report-K berichtet heute im Livebericht über die Stichwahl in Köln. Der Livebericht endete um 22:02 Uhr.

reker_kossiski_26092020

Köln | Am morgigen Sonntag wählen die Kölnerinnen und Kölner in der Stichwahl an der Urne eine oder einen Oberbürgermeister/in. Zur Wahl stehen die Amtsinhaberin Henriette Reker, unterstützt von den Grünen und der CDU, und Andreas Kossiski von der SPD, der nach dem ersten Wahlgang keine Unterstützer aus anderen Parteien hinter sich vereinen konnte.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >