Politik Deutschland

Berlin | Der Vorsitzende des Deutsch-Russischen Forums, Brandenburgs früherer Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD), rechnet damit, dass der Besuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Mittwoch in Moskau einen neuen Gesprächsprozess zwischen Europäern und Russen in Gang setzen wird.

Köln | Die Kluft zwischen den Tariflöhnen im Dienstleistungsbereich und der Industrie wird nach Aussagen einer aktuellen Studie immer größer. Die tariflichen Stundenlöhne der Metall- und Elektroindustrie sind in den Jahren zwischen 2000 und 2016 um insgesamt 51 Prozent gestiegen, im öffentlichen Dienst waren es nur 34,9 Prozent, im Handel 36,9 Prozent, berichtet die "Rheinische Post" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf eine Auswertung des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

Berlin | Die AfD muss nach Ansicht von Hajo Funke, Parteienforscher und Extremismusexperte an der Freien Universität Berlin, im Bundestag mit kontroversen Debatten gestellt werden: "Die AfD will diese Republik grundlegend verändern. Hier müssen die anderen Parteien mit Argumenten dagegenhalten", sagte Funke der "Passauer Neuen Presse" (Mittwochsausgabe). "Wenn sie nach rechts rücken, wird die AfD noch stärker", prognostiziert der Forscher.

Berlin | Bei den Sondierungsverhandlungen zwischen Union, FDP und Grünen hat es am Dienstagabend beim Thema Steuern, Finanzen und Haushalt die ersten konkreten Einigungen gegeben. Die Gesprächspartner seien sich einig, dass es keine Substanzsteuern geben solle, hieß es in einem Papier zum Stand der Verhandlungen, das am Abend verbreitet wurde. Die Schuldenbremse des Grundgesetzes solle eingehalten und ein ausgeglichener Haushalt angestrebt werden.

Berlin | Die bisherige Bundesregierung ist seit Dienstag nur noch geschäftsführend im Amt: Mit der konstituierenden Sitzung des Bundestages endete offiziell ihre Amtszeit. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bat Kanzlerin Angela Merkel, die Amtsgeschäfte bis zur Bildung einer neuen Regierung weiterzuführen. Bei der Entlassung der Kanzlerin und der Mitglieder der Bundesregierung zog Steinmeier, der bis zum vergangenen Februar noch Außenminister war eine insgesamt positive Bilanz der Regierungsarbeit in den vergangenen vier Jahren.

cdu_themamotiv_25082017b

Berlin | 62 Prozent der Deutschen mit dem Ergebnis der Bundestagswahl unzufrieden. Das geht aus einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung"(Mittwochsausgabe) hervor. Bei den Anhängern der Union sind es 57 Prozent, bei denen der SPD 77 Prozent, bei Wählern der Grünen 63 und bei denen der Linken 73 Prozent.

Hannover | Der niedersächsische FDP-Fraktionschef Stefan Birkner hat sein "Nein" zu einer Ampel-Koalition mit SPD und Grünen bekräftigt. "Es gibt keinen Anlass zu glauben, uns umstimmen zu können", sagte Birkner der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe). Am heutigen Mittwoch treffen sich die Verhandlungsgruppen von SPD und FDP zum Sondierungsgespräch in Hannover.

Schaeuble_DtBundestag-Lichtblick-AchimMelde

Berlin | aktualisiert | Wolfgang Schäuble (CDU) ist zum Bundestagspräsidenten gewählt worden. Er erhielt am Dienstagmittag bei der konstituierenden Sitzung des Bundestages 501 von 705 abgegebenen Stimmen. Auch die Bundestagsvizepräsidenten sind gewählt. Nur der AfD-Kandidat Albrecht Glaser erhielt im ersten Wahlgang nicht die nötige Stimmenanzahl von 355 Stimmen. Auch in den weiteren Wahlgängen konnte der AfD-Kandidat keine Mehrheit erringen.

Berlin | Der neue Bundestag ist gut vier Wochen nach der Wahl erstmals zusammengetreten. Der FDP-Politiker Hermann Otto Solms eröffnete die konstituierende Sitzung des Parlaments am Dienstag als Alterspräsident mit einer Rede. Dabei sagte er, dass es eine große Ehre, aber eine "noch viel größere Verpflichtung" sei, Mitglied des Deutschen Bundestages zu sein.

Berlin | Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) wirft dem scheidenden Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) vor, Europa in einen "Scherbenhaufen" verwandelt zu haben, "der jetzt von anderen wieder mühsam zusammengesetzt werden muss". "In Europa ist es Schäuble gelungen, nahezu alle EU-Mitgliedsstaaten gegen Deutschland aufzubringen", sagte Gabriel dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstag). "Deutschland gilt als Oberlehrer, der anderen immer wieder Vorschriften zum Sparen machen will."

Berlin | Aus Anlass der konstituierenden Sitzung des neuen Bundestages warnt der Historiker Heinrich August Winkler davor, auf Provokationen der einziehenden AfD-Fraktion überzogen zu reagieren. "Die Reden der AfD-Abgeordneten werden die deutsche Parlamentskultur verändern", schreibt Winkler in einem Beitrag für die "Bild" (Dienstag). In welche Richtung diese Veränderung gehe, hänge jedoch "auch von den anderen Fraktionen ab".

Berlin | Die SPD-Bundestagsfraktion hat Thomas Oppermann für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten nominiert. "In geheimer Wahl erhielt er von 146 abgegebenen gültigen Stimmen 90 Ja-Stimmen. 39 Abgeordnete stimmten mit Nein, Enthaltungen 17", teilte die Fraktion am Montag mit.

Berlin | Die Grünen lehnen die Finanz- und Steuerpläne von der Union für eine möglichen Jamaika-Regierung ab. "Die Pläne der Union für Steuersenkungen sind ungerecht und würden die soziale Ungleichheit in Deutschland vergrößern", sagte Sven-Christian Kindler, Finanzexperte der Grünen im Bundestag, den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Dienstagsausgaben). "Sie nutzen zu großen Teilen Besserverdienenden, der Chefarzt profitiert davon deutlich mehr als die Krankenschwester."

julikloeckner552012

Berlin | CDU-Vize Julia Klöckner hat sich nach den ersten Jamaika-Sondierungen optimistisch geäußert. "Ich habe die Runde als sehr diszipliniert, neugierig, offen und freundlich wahrgenommen und als nicht illusorisch. Es kann gelingen", sagte Klöckner der "Passauer Neuen Presse" (Montag).

Berlin/Regensburg | Die Piratenpartei Deutschland hat bei ihrem Bundesparteitag, am 21. und 22. Oktober 2017 in Regensburg, einen neuen Bundesvorsitzenden gewählt. Der bisherige stellvertretende Bundesvorsitzende Carsten Sawosch hat das Amt von seinem Vorgänger Patrick Schiffer übernommen. Er stand der Partei die vergangenen 14 Monate vor und hat nicht erneut für den Bundesvorstand kandidiert.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum