Politik Nachrichten Politik Deutschland

kanzleramt_pixabay_05022018

Bundesregierung: 15.690 Mitarbeiter mit befristeten Verträgen

Berlin | Die Bundesregierung beschäftigte im vergangenen Jahr 15.690 Mitarbeiter mit befristeten Verträgen. Laut einer aktuellen Statistik des Bundes für das Jahr 2017, über die das Nachrichtenmagazin Focus berichtet, hatte das Bundesinnenministerium mit 5.595 Arbeitsverträgen die meisten befristet Beschäftigten. 4.541 waren davon sogar "sachgrundlos".

An zweiter Stelle folgt in der Bundesstatistik für 2017 das Wirtschaftsministerium mit 1.732 befristet Beschäftigten, davon 439 "sachgrundlos". Im Verkehrsministerium gab es 1.634 und im Landwirtschaftsministerium 1.362 befristete Jobs. Ohne Arbeitsbegründung waren es in diesen Ressorts jeweils 640 und 270 Angestellte.

Die sachgrundlose Befristung von Jobs ist Zündstoff in der Großen Koalition. Die Union wollte sie behalten, die SPD lehnt sie ab.

Zurück zur Rubrik Politik Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Deutschland

Berlin | Die Finanz- und Wirtschaftsminister von Deutschland und der Türkei sollen den Staatsbesuch des türkischen Präsidenten am 28. September vorbereiten. Das sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch. Die Bundeskanzlerin und der türkische Präsident hätten am selben Tag miteinander telefoniert und ein entsprechendes "vorbereitendes Treffen" vereinbart.

fluechtlinge_22092015a

Berlin | Filippo Grandi, Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge, sieht in Anbetracht der sinkenden Zahl von neu ankommenden Schutzsuchenden keine Flüchtlingskrise mehr in Deutschland und Europa. "Natürlich gab es hier eine Krise, als dieser große Strom im Jahr 2015 vor allem nach Deutschland kam. Aber die wirklichen Flüchtlingskrisen waren und sind in Afrika, im Nahen Osten, in Asien", sagte er der "Bild".

Berlin | Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt am Samstag den russischen Präsidenten Wladimir Putin im Gästehaus der Bundesregierung in Schloss Meseberg.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN