Politik Nachrichten Politik Deutschland

Charlotte Knobloch: AfD ist für Höcke nur Mittel zum Zweck

Berlin | Charlotte Knobloch, ehemalige Präsidentin des Zentralrates der Juden, sieht in Björn Höcke einen Chef-Ideologen der AfD. "Höcke ist mit braunen Vordenkern wie Götz Kubitschek einer der führenden Protagonisten einer Bewegung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, eine rechte Wende Deutschlands voranzutreiben und zu vollziehen", sagte Knobloch der "Heilbronner Stimme" (Donnerstagsausgabe).

"Die AfD sowie zuvor Pegida und Co. sind für sie schlicht Mittel zum Zweck." Es sei wenig überraschend, dass Höcke nicht aus der AfD ausgeschlossen werde, so die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern.

"Sein gezielter Rückgriff auf Geschichtsklitterung und -revisionismus, den der Geschichtslehrer praktiziert, sowie seine bewusste völkisch-nationalistische Rhetorik gelten als tonangebend und populär."

Zurück zur Rubrik Politik Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Deutschland

hbf01

Wiesbaden | Die hessische Landesregierung will gegen das Urteil zum Dieselfahrverbot in Frankfurt am Main juristisch vorgehen. Das kündigten Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Landesumweltministerin Priska Hinz (Grüne) am Mittwoch in Wiesbaden an. Die Landesregierung hat sich demnach entschlossen, gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Wiesbaden Berufung beim Verwaltungsgerichtshof Kassel zu beantragen.

kita_pixabay_10022018

Berlin | Die Bundesregierung hat das "Gute-Kita-Gesetz" von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) auf den Weg gebracht. Das Kabinett beschloss den Gesetzentwurf am Mittwoch. Der Bund beteiligt sich demnach in einer Größenordnung von 5,5 Milliarden Euro an der Weiterentwicklung der Qualität in der Kindertagesbetreuung, teilte das Familienministerium mit.

Berlin | AfD-Chef Alexander Gauland hat konkretisiert, wie er sich eine "Revolution" mit Blick auf die Medien vorstellt. Er hege da "keinerlei Gewaltfantasien", sagte Gauland der Wochenzeitung "Die Zeit". Man müsse sich das eher so vorstellen wie bei der "Bild-Zeitung", so der AfD-Chef weiter.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN