Politik Nachrichten Politik Deutschland

fdp_exit_strategie_05042020

FDP-Vize Suding verlangt rasche Exit-Strategie

Berlin | Die stellvertretende FDP-Vorsitzende Katja Suding fordert von der Bundesregierung, in der Coronakrise rasch eine Ausstiegsstrategie vorzulegen. "Es muss unbedingt schon jetzt eine Exit-Strategie entwickelt werden", sagte sie dem "Spiegel". Die Bundestagsabgeordnete aus Hamburg kritisierte die Kommunikation der Koalition.

"Wenn eine Regierung so drastische Maßnahmen beschließt, muss sie sehr gut erklären, warum sie notwendig sind", sagte sie. "Da ist mir die Kommunikation der Regierung nicht klar genug - das geht besser. Wenn Kanzleramtsminister Helge Braun darauf mal eben per Zeitungsinterview antwortet, ist das keine angemessene Krisenkommunikation."

Die Gefahr sei, dass die Maßnahmen deshalb immer weniger akzeptiert würden. Der stellvertretende SPD-Fraktionschef Karl Lauterbach warnt dagegen Politiker davor, sich schon nach einer Woche über die Einschränkungen zu beklagen. "Als Politiker sollten wir jetzt nicht lamentieren, sondern den Bürgern die harten, aber notwendigen Maßnahmen erklären", sagte Lauterbach dem Nachrichtenmagazin.

"Wer weiß, ob sie nicht sogar noch verschärft werden müssen." Dass die Freiheiten eingeschränkt würden, sei zwar bitter, aber "verglichen mit Katastrophen wie dem Zweiten Weltkrieg, ist es im Moment doch noch ziemlich harmlos". Das Leben gewinne doch auch an Wert, "wenn ich mich aus Überzeugung eine Zeit lang einschränke, um das Leben von anderen Menschen zu retten".

Zurück zur Rubrik Politik Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Deutschland

merkel_190412021

Berlin | Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geht davon aus, dass die Folgen der Corona-Pandemie noch sehr lange spürbar sein werden.

Berlin | Der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans hat sich für einen Corona-Zuschlag von einmalig 200 Euro für Bedürftige ausgesprochen. Schon im Sommer bei den Verhandlungen zum Konjunkturpaket habe die SPD einen Bonus von 100 Euro gefordert, sei damals aber am Koalitionspartner gescheitert, sagte der SPD-Chef in der Sendung "Frühstart" von RTL und n-tv. "Wir sind der Meinung, dass die Situation um so vieles ernster geworden ist und dass wir eher über 200 als über 100 Euro reden müssen."

corona_maske_ag_07102020

Berlin | Deutschlands Kommunen fordern baldige Lockerungen der Corona-Beschränkungen. Es brauche eine "klare, abgestufte Exit-Strategie aus dem Lockdown", sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB), der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die Infektionszahlen seien derzeit zwar noch zu hoch, "aber sie sinken", sagte er.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >