Politik Nachrichten Politik Deutschland

pol_05022015b

Öffentlicher Dienst: Personalzuwachs bei Kitas und Polizei in Deutschland hält an

Wiesbaden | Rund 5,0 Millionen Menschen in Deutschland sind zur Jahresmitte 2020 im öffentlichen Dienst beschäftigt gewesen. Das waren 83.200 oder 1,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Damit arbeiteten rund elf Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland im Staatsdienst.

Hohe Zuwächse waren wie schon im Jahr davor bei der Polizei und in Kitas zu verzeichnen. Bei kommunalen Kindertageseinrichtungen waren Mitte des Jahres 10.400 oder 4,4 Prozent mehr Personen beschäftigt als ein Jahr zuvor. Von 2010 bis 2020 stieg die Zahl der Erzieher um 61 Prozent auf 243.600 Personen (+91.900).

Bei der Polizei kam es innerhalb eines Jahres zu einem Beschäftigungszuwachs um 7.100 Personen oder 2,1 Prozent auf insgesamt 341.400. Das war nach 2017 (+7.200) der zweitgrößte Zuwachs seit Mitte der 1990er-Jahre. Damit waren 2020 rund elf Prozent oder 33.300 mehr Personen im Polizeidienst beschäftigt als noch 2010, wobei der Hauptzuwachs zwischen 2016 und 2020 stattfand (+9,0 Prozent oder +28.100). Auch an den Hochschulen war ein Personalzuwachs zu beobachten.

Dieser war mit 10.000 Personen oder 1,7 Prozent auf insgesamt 585.900 Personen jedoch schwächer als in den Vorjahren. Der übrige Zuwachs verteilt sich auf die anderen Bereiche des öffentlichen Dienstes. Deutlich gesunken ist dagegen die Zahl der geringfügig Beschäftigten im öffentlichen Dienst, so die Statistiker weiter.

Ende Juni 2020 waren 7,8 Prozent oder 16.500 Personen weniger geringfügig beschäftigt als ein Jahr zuvor. Insgesamt zählte der öffentliche Dienst noch 194.300 geringfügig Beschäftigte. Dieser Rückgang ist insbesondere auf die Hochschulen, wo auch die meisten geringfügig Beschäftigten beschäftigt sind, und den kommunalen Bereich zurückzuführen und dürfte bereits ein Effekt der Corona-Pandemie sein.

Zurück zur Rubrik Politik Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Deutschland

berlin_27092021

Berlin | Die SPD hat neben der Bundestagswahl und der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern auch die Berliner Abgeordnetenhauswahl gewonnen. Nach Auszählung aller Stimmbezirke kommen die Sozialdemokraten auf 21,4 Prozent. Dahinter folgen die Grünen mit 18,9 und die CDU mit 18,1 Prozent. Offen ist derzeit noch mit wem Franziska Giffey koalieren will. CDU und Grüne werben um sie.

btw_27092021

Berlin | Die SPD hat die Bundestagswahl laut vorläufigem amtlichen Endergebnis gewonnen. Nach Angaben des Bundeswahlleiters erreichen die Sozialdemokraten 25,7 Prozent. Dahinter folgen CDU/CSU (24,1), Grüne (14,8), FDP (11,5), AfD (10,3) und Linke (4,9 Prozent). Das Ergebnis stand in den frühen Morgenstunden fest.

enteignen_26092021_pixa

Berlin | In Berlin hat der Volksentscheid zur Enteignung großer Immobilienkonzerne wohl eine Mehrheit. Nach Auszählung eines Drittels der Stimmen kommt die Initiative auf rund 57 Prozent Zustimmung, 39 Prozent stimmten dagegen.

Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl 2021 bei report-K

Am 26. September wählt Deutschland, NRW und Köln einen neuen Bundestag. report-K berichtet den ganzen Tag über die Wahl, die Wahlbeteteiligung und ab 18 Uhr aus dem Historischen Rathaus und von den Wahlpartys der Parteien in Köln. Alle Fakten und Daten deutschlandweit und Köln mit einem speziellen Fokus auf Köln und Interviews mit Kölner Spitzenpolitiker*innen im report-K-Liveticker ab 18 Uhr.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >