Politik Nachrichten Politik Deutschland

feldmann_OB_FFM2532012

SPD-Kandidaten gewinnen Oberbürgermeisterwahlen in Hessen

In Hessen wurden gestern in Mainz und in Frankfurt die Oberbürgermeister neu gewählt. In Frankfurt löst SPD-Mann Peter Feldmann eine 17-jährige Oberbürgmeisterschaft der CDU von Petra Roth ab.

Feldmann kam laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 57,4 Prozent der Stimmen, während Rhein 42,6 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen konnte. Im ersten Wahlgang vor zwei Wochen konnte der CDU-Mann mit 39,1 Prozent Feldmann noch hinter sich lassen, der seinerseits 33 Prozent der Wähler hinter sich versammeln konnte.
Die SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles gratulierte den neu gewählten SPD-Oberbürgermeistern: "Peter Feldmann hat Mut und Kampfkraft bewiesen. Er hat sich einem parteiinternen Mitgliederentscheid gestellt und danach das Votum der Bürgerinnen und Bürger klar für sich entschieden. Mit Peter Feldmann stellt die SPD nach 17 Jahren wieder den Oberbürgermeister in Frankfurt. Dies ist ein Erfolg für Peter Feldmann, die Frankfurter SPD aber auch für die hessische SPD unter ihrem Landesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel. Die größte Stadt in Hessen wird wieder von der SPD geführt. Der Kandidat der schwarz-gelben Landesregierung ist krachend gescheitert und liefert CDU und FDP in Hessen damit einen Vorgeschmack auf die Landtagswahl im nächsten Jahr.
Michael Ebling setzt mit seinem überzeugenden Wahlsieg die lange Tradition der SPD-Oberbürgermeister in der rheinland-pfälzischen SPD-Hochburg Mainz fort. Michael Ebling hat seit Jahren kommunalpolitisch Flagge gezeigt und Basisarbeit in der Mainzer Kommunalpolitik geleistet. Als bisheriger Staatssekretär in der Landesregierung ist er bestens mit dem Führen einer Verwaltung vertraut und bringt in dem für die Stadt Mainz wichtigen Themenfeld Bildung und Wissenschaft erstklassige Kenntnisse mit. Mit Michael Ebling wird Mainz kompetent und bürgernah regiert werden."

Zurück zur Rubrik Politik Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Deutschland

pol_05022015f

Berlin | Politiker von Union, SPD und FDP kritisieren ein Papier der Grünen Jugend zur "Neuaufstellung der Polizei", in dem die deutsche Polizei verallgemeinernd in Zusammenhang mit "menschenfeindlichen Ideologien" gebracht wird.

impfen_06052021

Berlin | Anders als Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) angekündigt hat, ist die Impfpriorisierung für Astrazeneca doch nicht überall "vollständig" aufgehoben. Am Mittwochabend hatte er im WDR noch gesagt: "Wir werden generell bei Astrazeneca eineindeutig sagen, für Arztpraxen wie für Impfzentren, dass es dort keine Priorisierung mehr gibt." Nach der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) am Donnerstag war von Impfzentren plötzlich gar keine Rede mehr, Spahn nannte ausschließlich die Arztpraxen, in denen die Ärzte flexibel entscheiden könnten, wer geimpft wird.

Berlin | Die Bundesregierung will das Klimaziel für das Jahr 2030 deutlich erhöhen. Gegenüber 1990 sollen die Treibhausgasemissionen um 65 Prozent reduziert werden, teilten Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) und Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) am Mittwoch in Berlin mit. Bisher lag das Ziel bei 55 Prozent.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >