Politik Köln

reker_01102015

Köln | Die Stadt Köln hat ein neues Zentrum für Kriminalprävention und Sicherheit, einen so genannten „Kriminalpräventiven Rat“. Unterstützt wird die Veranstaltung auch von der Kölner Polizei, die sich zudem mit eigenen Ressourcen an der Arbeit beteiligen will.

baustelle_27082016-01

Köln | Im linksrheinischen Kölner Norden soll ein neuer Stadtteil entstehen. Nach dem Ratsbeschluss vom Dezember 2016 hat die Stadtverwaltung am gestrigen Mittwoch die Planungen mit einem Zeitplan konkretisiert. Frühestens ab 2021 soll mit der konkreten Schaffung des Planrechts begonnen werden.

2050er_2682013

Köln | Die Stadt Köln wird im kommenden Jahr 195.500 Euro für die Förderung von kulturellen Projekten aus dem Etat des Landschaftsverbands Rheinland erhalten. Eine entsprechende Vorlage zur Verteilung von insgesamt 5,5 Millionen Euro erhielt in dieser Woche die notwendige Mehrheit.

streitberger_08082016

Köln | Der Stadtrat hat auf seiner gestrigen Sitzung einer Verlängerung der Bestellung von Bernd Streitberger zum Technischen Betriebsleiter der Bühnen der Stadt Köln beschlossen. Der vormalige Bau- und Planungsdezernent wird bis zum 31. Dezember 2022 in seiner Funktion verbleiben.

Grossmarkthalle1_19072018

Köln | Der Kölner Großmarkt wird einige Jahre länger am Standort Raderberg bleiben. Das hat am gestrigen Donnerstag auch der Kölner Stadtrat beschlossen. Neben der Verlängerung der Vertragslaufzeiten mit den ortsansässigen Händlerinnen und Händlern stehen auch Investitionen in Millionenhöhe auf der Agenda.

TechnischesRathaus_Deutz_15082018

Köln | Rund 1.700 Stellen in Verwaltung und Feuerwehr kann die Stadt nicht besetzen: Es fehlen die Bewerber. „Bei der Bezahlung können wir nicht mit der freien Wirtschaft konkurrieren“, macht Stadtdirektor Stephan Keller als Hauptgrund aus. Das ruft jetzt die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi auf den Plan: Sie kritisiert die städtische Personalpolitik und lädt zu einem Tarifgespräch über einen Großstadtzuschlag ein.

rat_14112017

Köln | Live-Blog | Report-k.de berichtet wieder live von der heutigen Sitzung des Stadtrates. Die Inhalte werden laufend ergänzt und fortlaufend aktualisiert.

21112018_Erinnerungsort_ArchivSynagogengemeinde

Köln | Der Gedenkort am ehemaligen Deportationslager im linksrheinischen Kölner Vorort Müngersdorf wird realisiert. Das teilte am heutigen Mittwoch die Stadt Köln in einer Presseerklärung mit. Als letzte hatte am vergangenen Montag der Beirat der Unteren Naturschutzbehörde sein Plazet erteilt.

16112018_AmtfuerIntegrationundVielfalt_StadtKoeln

Köln | Im Dezember dieses Jahres wird das neue Amt für Integration und Vielfalt seine Arbeit aufnehmen. Es soll zukünftig die fachlichen Kompetenzen mehrerer Dienststellen zu den Themen Einwanderung, Integration, Vielfalt und Inklusion unter einem Dach bündeln.

chorweiler_hochhaus

Köln | In den linksrheinischen Stadtteilen Chorweiler, Blumenberg und Seeberg-Nord soll das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) fortgeschrieben werden. Dazu hat die Stadtverwaltung nun eine entsprechende Beschlussvorlage vorgelegt. Noch in diesem Jahr soll sie beschlossen werden.

arbeiterraete_8112018

Revolution bringen bornierte Eliten auf Trab

Der 9. November muss bundesdeutscher Feiertag werden! fordert der Kölner DGB-Vorsitzende Witich Rossmann in einem Gastbeitrag für report-K | Internetzeitung Köln
Zum ersten Mal überhaupt in der deutschen Geschichte wurde im Bundestag vom Bundespräsidenten Steinmeier die Revolution vom 9. November 1918 gefeiert. Ebenso denk-würdig wie der Anlass selbst, die hundertjährige Wiederkehr dieser eruptiven Revolutionswelle, die von den meuternden Matrosen in Kiel ausgeht, denen sich in allen Großstädten Deutschlands die Arbeiter aus den Fabriken anschließen. Ihrem Ansturm fallen Kaiser- und Königskronen, das preußische Dreiklassenwahlrecht, die Ausgrenzung der Frauen aus dem Wahlrecht ebenso zum Opfer wie überlange Arbeitszeiten, das Alleinherrschaftsprinzip des Kapitals in den Betrieben.

Köln | In seiner heutigen Sitzung wählte der Kölner Stadtrat Prof. Dr. Dörte Diemert, 44, zur Kämmerin der Stadt Köln. Sie folgt Gabriele C. Klug, die am 7. Dezember aus dem Amt scheidet. Diemert kommt aus Duisburg, wo sie als Stadtdirektorin und Kämmerin wirkte. Diemert ist parteilos.

TechnischesRathaus_Deutz_15082018

Köln | Nach monatelangen Vorbereitungen hat die Kölner Stadtverwaltung für die bevorstehende Ratssitzung eine Beschlussvorlage eingebracht. Demnach soll die neue Wirtschaftsförderungs-GmbH bereits zum Anfang des neuen Jahres ihre Arbeit aufnehmen.

safe_image.php

Köln | Die Planungen für das neue Stadtquartier „Parkstadt Süd“ laufen weiter. Mitte November will die Stadt und ihre Verantwortlichen die neuen Planungen auf einer öffentlichen Veranstaltung vorstellen und erläutern. Erstmals wird auch der neue Kölner Baudezernent Markus Greitemann den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort stehen.

06112018_DoerteDiemert_StadtKoeln

Köln | Prof. Dr. Dörte Diemert soll neue Stadtkämmerin in Köln werden. Das hat das Kölner Presseamt am heutigen Dienstag verkündet. Die 44-Jährige ist derzeit noch Stadtdirektorin und Kämmerin der Stadt Duisburg.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2003 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum