Politik Köln

33

Köln | Eine deutliche Kritik hat heute die Bürgerplattform „Köln kann auch anders“ an dem Konzept der Stadt zur „Stärkung der integrativen Stadtgesellschaft“ geäußert. Das Konzept sei unbrauchbar und unreflektiert. Die Initiative fordert nun professionelle Unterstützung und mehr Angestellte mit Migrationshintergrund in der Kölner Verwaltung.

kap_692012a

Köln | aktualisiert | In der Piazetta des Historischen Rathauses in Köln hat Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters um 18 Uhr den Konrad Adenauer Preis an Petra Roth übergeben. Im Beisein von Christian Ude, Münchner Oberbürgermeister und aktueller Vorsitzender des Deutschen Städtetages, der die Laudatio auf Petra Roth hielt.

roters1852012

Köln | Die Bezirksregierung Köln hat heute den von der Stadt Köln vorgelegten Haushalt für das Jahr 2012 genehmigt – allerdings verband die Behörde das mit drei Auflagen für die Stadt.

ostheim_67201ni

Köln | Die Stadt Köln wird die Altlast auf dem Schießplatz in Köln-Ostheim im November untersuchen. Dies erklärte heute Prof. Drösemeier aus dem städtischen Umweltamt und ergänzte: „Ich gehe davon aus, dass eine Sanierung erfolgen wird“. Report-k.de dokumentiert die Fragen der FDP und die Antworten der Verwaltung.

Düsseldorf | Die beiden Oberfinanzdirektionen Münster und Rheinland werden zu einer Behörde zusammengelegt.

Düsseldorf | In Nordrhein-Westfalen wird es vorerst keine Straffreiheit für Beschneidungs-Ärzte geben. "Eine entsprechende Regelung kommt für uns nicht in Betracht", sagte ein Sprecher des Justizministeriums auf dapd-Anfrage. Grund dafür sei, dass sich die Landesregierung schon vor Jahren auferlegt habe, keinen Einfluss auf die Arbeit der Staatsanwaltschaft zu nehmen.

Köln | Einen Tag, nachdem die Kölner Fraktionen ankündigten, gemeinsam Sparvorschläge für den städtischen Haushalt erarbeiten zu wollen, teilte die CDU-Fraktion heute mit, eigene Ideen erarbeitet zu haben. Diese will die Fraktion in die kommenden Ratssitzung am 20. September 2012 einbringen. Die CDU schlägt unter anderem vor, dass Bürgermeister und Dezernenten sich künftig Fahrer teilen sollen.

39

Düsseldorf | Immer mehr Menschen in Nordrhein-Westfalen droht Armut. Das geht aus dem heute vorgestellten Sozialbericht für 2011 hervor. Die Wohlfahrtsverbände in Nordrhein-Westfalen fordern mehr Initiativen der Politik zur Eindämmung der Armut.

33

Düsseldorf | Die Initiative "Mehr Demokratie" kritisiert zu hohe Hürden für Bürgerbegehren in Nordrhein-Westfalen. Der Ausschluss bestimmter Themen sowie zu knappe Fristen behinderten die Mitbestimmung der Bürger, rügte deren Landesverband NRW. Bürgerbegehren dürften nicht an Fristen gebunden werden. Bislang gilt ein Zeitraum von sechs Wochen zur Sammlung von Unterschriften für Begehren gegen Ratsbeschlüsse.

Köln |  Bürgermeisterin Angela Spizig reist in der kommenden Woche nach Indien. Dort wird sie Köln auf der internationalen Wirtschafts-Konferenz „Emerging Kerala“ präsentieren.

aklocke532010

Berlin | Die Grünen in NRW verlangen nach dem schweren Unfall, den eine Seniorin in Wuppertal verursacht hat, Konsequenzen. "Der Bundesgesetzgeber sollte eine verbindliche Überprüfung der Fahrtüchtigkeit nach dem 80. Lebensjahr anordnen", sagte Arndt Klocke, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Düsseldorfer Landtag, der "Rheinischen Post". Der Gesundheitscheck sollte unabhängig von früheren Auffälligkeiten turnusmäßig erfolgen.

kvb24309

Köln | aktualisiert 5.9.2012, 14:13 Uhr | Die Kölner Politik hat heute eine Entscheidung über eine vorzeitige Inbetriebnahme der südlichen Teilstrecke der Nord-Süd-Stadtbahn vertagt. Entschieden werden soll nun im Rahmen der Haushaltsplan-Beratung 2013/ 2014. Darauf einigten sich CDU und SPD. Kritik an der Verschiebung äußerten die Kölner Grünen. Sie wollen die Bahn vorzeitig in Betrieb nehmen.

flughafen_nacht240807

Köln | aktualisiert 15:41 Uhr, 17:17 Uhr | Die Bundesregierung stoppt die geplante Einführung eines Nachtflugverbots für Passagierflüge am Flughafen Köln/Bonn. Dies sagte ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums. NRW-Verkehrsminister Groschek will das Nachtflugverbot langfristig dennoch nicht aufgeben. Geprüft werden soll auch, welche Klagemöglichkeiten das Land habe.

rat-rathaus_160707

Köln | Die vier großen Fraktionen im Kölner Stadtrat wollen gemeinsam Vorschläge zur Sanierung des Haushalts aufstellen. Das gaben die Fraktionen von SPD, CDU, Grüne und FDP heute bekannt.

kondom_fot_Sven_Hoppe1542012a

Düsseldorf | aktualisiert 13:03 Uhr | In Nordrhein-Westfalen haben sich 2011 weniger Menschen neu mit dem Aids-Virus HIV angesteckt. Die Zahl sank gegenüber 2010 um fünf Prozent auf 650, wie die Aids-Hilfe NRW heute berichtete. Die Gesamtzahl der Menschen mit HIV bleibe mit landesweit 17.500 jedoch auf Rekordhöhe. Die Betroffenen sind zu 80 Prozent Männer.

Interviews zur Europawahl 2019

koepfe_europawahl_2019

Interviews mit den Kandidaten zur Europawahl 2019

Die Redaktion von report-K fragte alle Parteien und Gruppierungen an und bat um die Nennung von Interviewpartnerinnen und -partner von Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl 2019. Nicht alle Parteien antworteten oder schickten Kandidaten. Die Liste der Parteien, die keine Interviewkandidaten anboten, finden sie am Ende dieser Direktlinks zu den einzelnen Kandidateninterviews.

Martin Schulz, SPD, (kein Kandidat) im Europawahlkampf in Köln

Martin Schirdewan, Die Linke

Damian Boeselager, Volt

Marie-Isabelle Heiß, Volt Europa

Andre Veltens, Partei der Humanisten

Engin Eroglu, Freie Wählern

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Fabienne Sandkühler, Partei der Humanisten

Michael Kauch, FDP

Murat Yilmaz, Die Linke

Eileen O‘Sullivan, Volt

Hans Werner Schoutz, LKR

Prof. Dr. Holger Schiele, LKR

Birgit Beate Dickas, Die Partei
Sabine Kader, Die Partei

Inga Beißwänger, Bündnis Grundeinkommen

Inessa Kober, MLPD

Fritz Ullmann, MLPD

Reinhard Bütikofer, Bündnis 90/Die Grünen

Katarina Barley, SPD

Gerd Kaspar, FDP

Moritz Körner, FDP

Philipp Tentner, SGP

Renate Mäule, ÖDP

Elisabeth Zimmermann-Modler, SGP

Arndt Kohn, SPD

Dietmar Gaisenkersting, SGP

Claudia Walther, SPD

Alexandra Geese, Bündnis 90/ Die Grünen

Nadine Milde, Bündnis 90/Die Grünen

Sandra Lück, Tierschutzpartei

Daniel Freund, Bündnis 90/Die Grünen

Nicola Beer, FDP Spitzenkandidatin

Axel Voss, CDU

Felix Werth, Partei für Gesundheitsforschung

Karin Schäfer, Die Violetten

Marion Schmitz, Die Violetten

Claudia Krüger, Aktion Partei für Tierschutz – Das Original - Tierschutz hier!

Dr. Tobias Lechtenfeld, Volt Europa

Friedrich Jeschke, Volt Europa

Michael Schulz, Die Grauen – Für alle Generationen

Chris Pyak, Neue Liberale

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Georg Lenz, Die Partei

Niels Geucking, Familienpartei

Helmut Geucking, Familienpartei

Diese Parteien und Vereinigungen nahmen das Interviewangebot von report-K nicht wahr: Piratenpartei Deutschland, Graue Panther, DER DRITTE WEG,Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), DIE RECHTE,Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung, Menschliche Welt (MENSCHLICHE WELT), PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE), Alternative für Deutschland (AfD), Demokratie in Europa - DiEM25, Ökologische Linke (ÖkoLinX), Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG), Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz), Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C), Bayernpartei (BP), Europäische Partei LIEBE (LIEBE), Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN), Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU).

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum