Politik Köln

Köln | Die Stadt Köln teilte mit, dass der ehemalige Oberstadtdirektor Lothar Ruschmeier in der heutigen Nacht verstorben ist. Ruschmeier war von 1990 bis 1998 Oberstadtdirektor. In seine Amtszeit fielen skandalträchtige Neubauten, wie der der Müllverbrennungsanlage und der Köln Arena. Nach seiner politischen Tätigkeit wechselte Ruschmeier zum Oppenheim-Esch-Fond, wurde dessen Geschäftsführer. Ruschmeier war eine nicht unumstrittene Persönlichkeit in der kölnischen Stadtgesellschaft.

Düsseldorf | Die Kluft zwischen Arm und Reich droht in Nordrhein-Westfalen nach Ansicht des Sozialverbands VdK weiter zu wachsen. "In keinem anderen westdeutschen Flächenland ist die Armutsgefährdung höher als in NRW", sagte der VdK-Landesvorsitzende Karl-Heinz Fries am Donnerstag in Düsseldorf. Maßnahmen zur Prävention und Bekämpfung von Mittellosigkeit seien daher gerade in diesem Land unerlässlich.

Friedrich_Maassen_10082012a

Köln | Der neue Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Hans-Georg Maaßen, ist offiziell in sein Amt eingeführt worden. Der 49-Jährige leitet bereits seit 1. August 2012 das BfV, das an den beiden Dienstsitzen Köln und Berlin aufgestellt ist. Seine Aufgabe ist die Bekämpfung von Terrorismus, Extremismus und Spionage.

roters_221009

Köln | Im Rahmen des diesjährigen China-Jahres in Köln traf sich Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters heute mit  Vertretern der Ehrenfelder Gruppe von Amnesty International (ai). Dabei versprach er, sich für die Freilassung des inhaftierten  Pekinger Menschenrechtsanwalt Gao Zhisheng einsetzen zu wollen.

HandyParken1_250208

Köln | Die Stadt Köln will die Parkgebühren in der Innenstadt erhöhen. Künftig sollen Autofahrern für eine Stunde drei Euro zahlen. Kritik übt daran die Kölner FDP.

Musicaldome_92011

Köln | Der Hauptausschuss hat am heutigen Abend Dr. Birgit Meyer zur neuen Opernintendantin bis 2014/2015, Dr. Marcus Trier zum Direktor des Römisch-Germanischen Museums und Frauke Kemmerling zur Intendantin der Hänneschen Puppenspiele, berufen. Die Berufungen erfolgten wie vorgesehen.

dom

Köln | aktualisiert 7.8.2012, 10:00 Uhr | Die Kölner Stadtverwaltung  wird für die Haushaltsjahre 2013 und 2014 einen Doppelhaushalt 2013/2014 einbringen. Dies gab die Stadt nun bekannt. Aktualisiert: Jetzt mit Stimmen aus der Kölner Politik.

kvb_barbarossaplatz_2008

Köln | Die Kölner FDP wirft der Stadt und den Kölner Verkehrsbetrieben (KVB) vor, Druck auf die Kölner Politik auszuüben. Schon seit langem werde der Zustand der U-Bahnstation Deutz/ Messe kritisiert, statt eine neue Gestaltung anzustreben, solle nun jedoch ein Standardverfahren durchgesetzt werden, so die FDP.

roters1852012

Köln | Die Stadt will eine neue Steuer einführen. Die in Medienberichten beschriebene Steuer für Warteschlangen soll es jedoch nicht geben. Das gab Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters heute aus dem Urlaub heraus bekannt.

polizei_demo6122011

Hürth | Mehr als hundert Demonstranten haben heute vor dem türkischen Generalkonsulat in Hürth gegen Übergriffe auf alevitische Muslime protestiert.

ostheim_fdp

Köln | Der ehemalige Schießplatz in Köln-Ostheim sorgt weiter für Diskussionen. Während die Stadt Köln dort weiter baut, will die Kölner Politik das Thema nun in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses auf die Tagesordnung setzen. Report-k.de sprach vorab mit den meisten Kölner Fraktionen. Die FDP Köln kritisiert, dass die Stadtverwaltung die Kölner Politik zu wenig eingebunden hätte und die Antworten der Verwaltung zu ungenau waren.

waldbadviertel-piraten

Köln | Der ehemalige Schießplatz in Köln-Ostheim sorgt weiter für Diskussionen. Während die Stadt Köln dort weiter baut, will die Kölner Politik das Thema nun in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses auf die Tagesordnung setzen. Report-k.de sprach vorab mit den meisten Kölner Fraktionen. Die Piraten Köln kritisieren das Vorgehen der Stadtverwaltung. Die Bodenbelastung sei der Stadt seit Jahrzehnten bekannt.

waldbadviertel-spd

Köln | Der ehemalige Schießplatz in Köln-Ostheim sorgt weiter für Diskussionen. Während die Stadt Köln dort weiter baut, will die Kölner Politik das Thema nun in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses auf die Tagesordnung setzen. Report-k.de sprach vorab mit den meisten Kölner Fraktionen. Die SPD Köln hält das Vorgehen der Stadtverwaltung für richtig und will die künftigen Maßnahmen kritisch begleiten.

waldbadviertel-cdu

Köln | Der ehemalige Schießplatz in Köln-Ostheim sorgt weiter für Diskussionen. Während die Stadt Köln dort weiter baut, will die Kölner Politik das Thema nun in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses auf die Tagesordnung setzen. Report-k.de sprach vorab mit den meisten Kölner Fraktionen. Die CDU fordert eine Aufklärung der Stadt und kritisiert Versäumnisse der Vergangenheit

Waldbadviertel-gruene

Köln | Der ehemalige Schießplatz in Köln-Ostheim sorgt weiter für Diskussionen. Während die Stadt Köln dort weiter baut, will die Kölner Politik das Thema nun in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses auf die Tagesordnung setzen. Report-k.de sprach vorab mit den meisten Kölner Fraktionen. Die Grünen warten auf Antworten der Stadt und fordern Lehren für die Zukunft.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2003 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum