Politik Köln

365_ticket

Köln | Seit gestern bestätigen Grüne, CDU und Volt, dass sie ihre Sondierungsgespräche erfolgreich absolvierten und partnerschaftlich mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker zusammenarbeiten wollen. Es gibt eine Liste von Punkten die die Parteien vereinbarten und veröffentlichten. In Bezug auf Wahlversprechen bei der Kommunalwahl 2020 findet sich zum ÖPNV in Köln ein Punkt nicht mehr: Das 365 Euro-Ticket. Und mit Beginn des Jahres 2021 erhöht der VRS erneut die Preise. Was wird aus der Verkehrswende?

rat_01122020

Köln | aktualisiert | Fast drei Monate nach dem Wahlsonntag am 13. September erklärt sich öffentlich als erstes Volt zu Sondierungsgesprächen und einem neuen möglichen Ratsbündnis im Kölner Stadtrat. Die junge paneuropäische Partei legte dabei nicht nur bei den Ratswahlen einen fulminanten Start hin, sondern darf auch gleich in Köln unter Bündnis 90/Die Grünen und mit der CDU mitregieren.

sterck_FDP_24112020

Köln | Wie sehen die demokratischen Ratsfraktionen die Corona-Krise und deren Auswirkung auf den städtischen Haushalt, wollte diese Internetzeitung von den Fraktionsvorsitzenden wissen. Ralph Sterck, Fraktionsvorsitzender der FDP-Ratsfraktion zur Corona-Krise in Köln und den Auswirkungen auf den städtischen Haushalt. Zur Situation sagt Sterck: "Dies und welche in unsere Hand gegebenen Instrumente wir zur Linderung der Krise anwenden, ist sicherlich ein Bedürfnis auch aus der Kölner Bevölkerung, dem wir gerecht werden müssen."

kokerbeck_toku_linke_22112020

Köln | Morgen tagt der Hauptausschuss des Kölner Rates. Derzeit konstituiert sich der Kölner Rat nach der Kommunalwahl im September. Diese Internetzeitung fragte bei den Fraktionsvorsitzenden der demokratischen Parteien nach, wie sie sich in der Corona-Pandemie informiert und eingebunden fühlen und welche haushalterischen Fragen mit der Bewältigung der Pandemie einhergehen. Die Sprecherin und Sprecher der Fraktion Die Linke im Rat der Stadt Köln Güldane Tokyürek und Heiner Kockerbeck antworten in der Form eines Gastbeitrages auf die Fragen der Redaktion.

Köln | Die Kölner FDP will die Menschen in der Stadt privat böllern lassen und ist der Auffassung, dass ein Feuerwerksverbot zu weit gehe.

Köln | Die Kölner Grünen haben sich virtuell getroffen und eine Vorentscheidung für die Kandidatinnen und Kandidatenaufstellung zur Bundestagswahl 2020 getroffen. Diese müssen allerdings noch im Frühjahr bei einer analogen Mitgliederversammlung bestätigt werden.

Köln | Der Grüne Andreas Hupke bleibt Bezirksbürgermeister der Kölner Innenstadt. Bei der dortigen Bezirksvertretungswahl verfehlte Bündnis 90/Die Grünen zwar die absolute Mehrheit, holte aber fast 45 Prozent der Stimmen und sitzt jetzt mit acht Vertretern in der Bezirksvertretung. Die Grünen wollen als erstes Projekt die Ehren- und die Breite Straße für den motorisierten Verkehr sperren.

Köln | Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Köln (AKF) stellt für die Aufstellung der Kandidaten und Kandidatinnen zur Bundestagswahl eine klare Forderung: Parität.

wirges_051102020

Köln | Es ist nicht vermessen davon zu sprechen, dass in Köln-Ehrenfeld eine Ära zu Ende geht. Josef Wirges – gibt es eigentlich noch jemand im Stadtbezirk der sich an einen anderen Bezirksbürgermeister erinnert? – wird am 9. November nicht mehr zum Bezirksbürgermeister gewählt, sondern der Grüne Volker Spelthahn.

geld_pixabay_05112020

Köln | Im Kölner Finanzausschuss am vergangenen Freitag sprach der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion Bernd Petelkau über einen Nachtragshaushalt für die Stadt Köln 2021. Diesen Ansatz hinterfragt nun die Linke Ratsfraktion und stellt klar, dass es mit ihr keine Sozialkürzungen geben werde. Die Grünen wollen erst die neuen Steuerschätzungen abwarten, bevor sie sich mit dem Thema Nachtragshaushalt beschäftigen wollen.

Foto-Cornelius-Gollhardt-martin_04112020

Köln | Report-K fragte die Fraktionsvorsitzenden im Kölner Rat zur aktuellen Corona-Situation und wie sie sich in die Entscheidungen der Stadtspitze eingebunden und informiert fühlen sowie zur finanziellen Lage der Stadt. Die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen antwortete zu den drei Fragekomplexen Informationsfluss, Einbindung des Rates in der Krisensituation und zur Finanzlage der Stadt in der Krise.

diana_siebert_04112020

Köln | In der Bezirksvertretung Nippes werden in Zukunft 5 Parteien und Gruppierungen zusammenarbeiten. Diana Siebert, Grüne, soll neue Bezirksbürgermeisterin werden und Marc Urmetzer, FDP, ihr Stellvertreter. Nach 2,5 Jahren soll Urmetzer von Markus Frank, Linke, abgelöst werden. Die Grünen haben nach der Wahl 6 Sitze alle anderen Kooperationspartner je 1 Sitz. Es arbeiten zusammen: Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, Gut, Klima Freunde und FDP.

Köln | Die Bezirksvertretung Lindenthal wählte Cornelia Weitkamp, Grüne, zur Bezirksbürgermeisterin für den Stadtbezirk Lindenthal. Zu ihrer Stellvertreterin wurde die bisherige Bezirksbürgermeisterin Helga Blömer-Frerker, CDU, gewählt.

porz

Köln | Die CDU war bei der Wahl der Bezirksvertretung in Porz am 13. September stärkste und Bündnis 90/Die Grünen drittstärkste Kraft. Jetzt kooperieren CDU und Grüne. Sabine Stiller, CDU, soll Bezirksbürgermeisterin werden und Thomas Werner, Bündnis90/Die Grünen, ihr Stellvertreter.

Köln | Die SPD-Fraktion im Kölner Rat nominiert Ralf Heinen für das Amt des 2. Bürgermeisters. Er war der einzige Kandidat und konnte 13 von 19 Stimmen auf sich vereinigen. Heinen ist bereits Bürgermeister der Stadt Köln und einer von vier Vertreterinnen und Vertretern von Oberbürgermeisterin Reker in vorrangig repräsentativen Aufgaben.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum