Politik Köln

Die Stadt Köln will dem weiterhin steigenden Bedarf an U3-Betreuungsplätzen mit einer neuen Option Abhilfe verschaffen. Die Lösung heißt Großtagespflege, nun sollen die Träger über diese Möglichkeit informiert werden.

SPD_wohnruam_14032018

Köln | „Besser gut geklaut, als schlecht erfunden“, sagte der Fraktionsvorsitzende der Kölner SPD Martin Börschel heute zu einer kreativen Idee, mit der die Sozialdemokraten schnell mehr günstigen Wohnraum schaffen wollen und vor allem neue und bislang nicht im Fokus stehende Flächen für den Wohnungsbau aktivieren wollen. In München und in Berlin gibt es Vorbilder: Stelzenhäuser über Parkflächen in Modulbauweise oder über Supermärkten. Da haben sich die Sozialdemokraten die Idee abgeguckt.

Symbolbild_Wohnungsbau

Die drei Kölner Landtagsabgeordneten der CDU, Bernd Petelkau, Florian Braun und Oliver Kehrl machen sich für eine Stärkung des öffentlich-geförderten Wohnungsbaus stark. 75 Millionen Euro stehen alleine in Köln für die Wohnbauförderung bereit.

UlfAminde_Denkmal_14032018

Köln | „Stadt versemmelt Denkmal in der Keupstraße“, schimpfte der Express. „Peinliche Panne“, zog der Kölner Stadt-Anzeiger Ende Januar nach. Hauptziel beider Artikel: Kulturdezernentin Susanne Laugwitz-Aulbach. In der Kulturausschuss-Sitzung Anfang März war die Zukunft des Denkmals für die Opfer des Nagelbomben-Attentats dann Thema. Hier stellte sich das Problem in wesentlichen Punkten ganz anders dar. Streitpunkte sind der Standort und die Frage, wann der Investor von diesem Mahnmal erfahren hat.

Wohnungsbau2

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker will in einer Vorlage zur kommenden Ratssitzung die so genannten Wertgrenzen nach oben anpassen. Damit sollen Verwaltungsvorgänge und Entscheidungswege beschleunigt werden.

fluechtlinge_22092015

Die Stadt Köln will einer aktuellen Beschlussvorlage zufolge etwas mehr als eine halbe Million Euro für Langzeitgeduldete investieren. Dazu sollen fünf neue Stellen in der Stadtverwaltung geschaffen werden.

ehu_12_05_17

Das repräsentative Gebäude Ubierring 45 war früher Sitz des Rautenstrauch-Joest-Museums. Nach mehrjährigem Auszug wird die Immobilie nun von der Liegenschaftsverwaltung der Stadt Köln gemanagt. Idealer Nutzer wäre die Kunsthochschule für Medien.

wochenmarkt_10032018

Köln | Es ist ein Samstag Morgen auf der riesigen Platzfläche des Autokinos in Köln-Porz-Eil. Es ist Markttag. Viele Stände mit Trödelwaren von alten Bohrmaschinen, Herden bis Flachbildfernsehern oder Batterien, Smartphoneschutzhüllen, einer sogar mit Messern, Kleidung und Stände mit Lebensmitteln, vorrangig Obst und Gemüse. Mit letzterem Angebot soll nun bald Schluss sein, wenn es nach der Porzer Bezirksvertretung und der Verwaltungsvorlage im Stadtentwicklungsausschuss geht, denn dort befürchtet die Politik einen Kannibalisierungseffekt für die neue Porzer Mitte, wenn dort nach Abriss des Hertie-Kaufhauses die Neubelebung erfolgen soll. Ein Grund den Markt genauer zu betrachten und dies hat report-K heute Morgen getan.

WBehrisch_GW_09032018

Der städtische Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft wird einen neuen kaufmännischen Betriebsleiter bekommen. Wolfgang Behrisch wechselt von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in Bonn in die Domstadt.

geruest_09082016

Die Fraktionen von CDU, Grünen und FDP wollen mit einem weiteren Maßnahmenpaket den Schulbau in Köln voranbringen. Am heutigen Freitag informierten sie über ihr jüngstes Vorhaben in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

sanierung_11102017

Der Kölner Stadtrat wird in der kommenden Woche über ein städtisches Förderprogramm zur Sanierung von Bestandsgebäuden beraten. Die Kölner Grünen begrüßen den Vorstoß.

Uniklinik-Bettenhaus_step_272012

Der geplante Klinik-Verbund der städtischen Kliniken mit der Universitätsklinik soll nun in seine nächste Phase eintreten. Die Verwaltung schlägt dem Kölner Stadtrat auf seiner nächsten Sitzung weitere Schritte vor.

Köln | Die rechtspopulistische Bürgerbewegung "Pro Köln" teilt mit, dass der Vorstand am 2. März einstimmig für die eigene Auflösung votiert habe. Die "Pro Köln" Mandatsträger im Stadtrat wollen als Parteilose weitermachen und die Ratsgruppe will sich umbenennen.

ebertplatz_ehu_24_10_17

Die Kölner Stadtverwaltung hat in Vorbereitung der Ratssitzung am 18. März dieses Jahres ein Konzept für eine Zwischennutzung des Ebertplatzes vorgelegt. Mehr als eine Million Euro soll dafür bereitgestellt werden.

kalkberg_05032016

Der Kölner Stadtdirektor Dr. Stephan Keller wird im Zuge der Suche nach Alternativ-Standorten für die Hubschrauberbetriebsstation auf dem Kalkberg auf externes Fachwissen zurückgreifen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum