Politik Nachrichten Politik Köln

Bundestagswahl: Wen schickt die Kölner SPD ins Rennen um die Bundestagsmandate in Berlin 2021?

Köln | Am 26. September sind Bundestagswahlen. In Köln sind von den Parteien vier Kandidatinnen und Kandidaten für die vier Kölner Wahlkreise und Direktmandate zu besetzen. Am Mittwoch, 17. März, will die Kölner SPD bestimmen, wer für sie ins Rennen geht. Mit von der Partie parteipolitische Hochkaräter, ein Medienstar und ein Bewerber der sich aus den Reihen der Delegierten bewerben will: Timon Delawari. Mit ihm sprach report-K.

Bis auf die Kandidatur von Timon Delawari sind alle anderen hier genannten Kandidaturen bis 15. November 2020 gemeldet worden und haben mindestens die Unterstützung eines Ortsvereins aus dem Wahlkreis, so die Kölner SPD. Die Kölner SPD wird am kommenden Mittwoch über drei der vier Kölner Bundestagswahlkreise abstimmen. Der hybride Wahlkreis aus Köln-Mülheim und Leverkusen wird später abgestimmt, wenn die Kölner und Leverkusener Genossen einen gemeinsamen Termin gefunden haben.

Um den Wahlkreis 93, also Köln I wird es auf jeden Fall eine Kampfabstimmung geben. Denn dort treten nach Aussage von Frank Mederlet die Kandidatin Sanae Abdi und Dr. Simon Bujanowski an. Für diesen Wahlkreis will sich auch Timon Delawari bewerben. Im Wahlkreis 94 – Köln II – bewirbt sich Marion Solbach, bislang anscheinend die einzige Bewerberin.

Der Fraktionsvorsitzende will es wieder wissen

Im Wahlkreis 95, Köln III, tritt ein politisches Schwergewicht an. Rolf Mützenich, der aktuell die Bundestagsfraktion der SPD führt. Bei der Bundestagswahl 2017 gewann er diesen Wahlkreis deutlich vor der CDU-Bewerberin Gisela Manderla, mit 32,3 Prozent der Stimmen. Ein klarer Personality-Sieg von Mützenich, denn bei den Zweitstimmen in diesem Wahlkreis hatten die Sozialdemokraten gerade mal einen hauchdünnen Vorsprung von 0,2 Prozentpunkten vor der Union – in absoluten Zahlen sind das gerade einmal 348 Stimmen.

SPD-Medienstar Lauterbach auf Köln IV abonniert

Im Wahlkreis Köln IV dem Bundestagswahlkreis 101 will Karl Lauterbach erneut das Direktmandat erringen. Allerdings muss hier noch ein Termin zwischen Leverkusen und Köln festgelegt werden, daher wird diese Entscheidung nicht am kommenden Mittwoch stattfinden. Der Corona-Medienstar ist für den parteiinternen Vorausscheid der einzige Bewerber. Der Wahlkreis Köln IV ist ein ganz besonderer Wahlkreis, denn er umfasst Teile von Leverkusen und Köln-Mülheim. Lauterbach konnte das Direktmandat mit 38,7 Prozent der Stimmen holen vor seinem CDU Mitbewerber Helmut Nowak der auf 30,8 Prozent kam. Der Kölner CDU-Vorstand nominierte die NRW-Staatssekretärin für Integration im Ministerium Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration im Kabinett Laschet (NRW) Serap Güler als Wunschkandidatin gegen Lauterbach.

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

gruene_nrw_11042021

Köln | Sie sitzen schon im Bundestag für Köln und haben Top-PLätze ergattert: Sven Lehmann und Katharina Dröge aus dem Kreisverband Köln landeten auf der Liste zur Bundestagswahl der NRW-Grünen auf Platz 4 und 5. Damit sind sie sicher wieder im Bundestag. 80 Listenplätze besetzten die NRW Grünen. Können Sie am Ende die aktuellen Prognosen von 24 Prozent in einen solchen Wahlerfolg im September umsetzen, dann zögen 50 ein.

Köln | Die Kölner Linke wirft der städtischen Verwaltungsspitze eine "dramatische Strategielosigkeit" in der Corona-Pandemie vor. Die Kölner Linke kritisiert die Diskussionen um das Thema "Modellstadt für weitere Öffnungen" und fordert dazu auf Köln zu einer "Modellstadt für solidarischen Shutdown" zu werden.

pol_01042021

Köln | aktualisiert | In 21 Fällen finden sich bei der Kölner Polizei Verdachtsmomente auf rechtsextreme Bestrebungen innerhalb der Behörde. Im September waren dies noch 13 Fälle. Auch Teile der Kölner Politik wollen im Polizeibeirat, der aufgrund der Pandemiesituation noch nicht zusammentrat, das Thema ansprechen. Aber viele Kölnerinnen und Kölner, die etwa regelmäßig demonstrieren sind in Sorge, ob Beamte Zugriff auf ihre Daten haben. Der Stand der Dinge.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >