Politik Nachrichten Politik Köln

diesel_pixabay_23022018

Dieselmotoren und ihre Hinterlassenschaften. Aktuelle Zahlen zeigen, dass die Belastung mit Stickoxiden deutlich großflächiger ist als bisher angenommen.

DUH-Messungen: Stickoxid-Belastung großflächiger als bisher angenommen

Die jüngsten Stickoxid-Messungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) machen deutlich, dass die Eu-Grenzwerte nicht nur an den öffentlichen Messpunkten überschritten werden.

Köln | Wie die Ratsfraktion der Kölner Grünen am heutigen Freitag unter Verweis auf die jüngsten Messergebnisse berichtete, übermittelte die DUH drei Überschreitungen bei elf weiteren Messstellen. Die neuen DUH-Messstellen liegen an der Inneren Kanalstraße, an der Kreuzung Luxemburger Straße / Klettenberggürtel im Stadtteil Sülz sowie an der Graf-Adolf-Straße in Köln-Mülheim. Hier wurden 53,3 bzw. 41,9 µg gemessen. Erlaubt sind 40 µg.

Damit sehen sich auch die Kölner Grünen bestätigt, die ebenfalls deutliche Überschreitungen an drei eigenen Standorten feststellen. Diese liegen an der Kreuzung Bonner Straße / Gürtel, an der Rheinuferstraße sowie an der Einmündung Vorgebirgsstraße / Am Vorgebirgstor. Besonders an der Rheinuferstraße fielen die gemessenen Stickoxidwerte mit 62,5 µg besonders hoch aus. Allerdings weisen auch die anderen Messstellen der DUH Werte aus, die nur knapp unter dem europäisch zulässigen Grenzwert liegen.

„Dass die Große Koalition seit Jahren in Berlin untätig bleibt und CDU-Ministerpräsident Laschet den Städten die einzige wirksame Maßnahme verbieten möchte, nämlich die Blaue Plakette, ist ein harter Schlag gegen die Gesundheit der in Köln lebenden Menschen“, betonte Frank Jablonski, Vorsitzender der Kölner Grünen.„Das städtische AVISO-Gutachten hat schon gezeigt, dass wir in Köln nicht an Fahrverboten vorbeikommen werden, wenn die Bundesregierung nicht endlich die Hersteller zu wirksamen Nachrüstungen verpflichtet und die Blaue Plakette einführt“, legte der umweltpolitische Sprecher der Ratsfraktion, Gerd Brust, nach.

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

christiane_jeager-SPD_koeln_08032019

Köln | Die Kölner SPD hat auf ihrem Parteitag am Samstag in Köln-Chorweiler Christiane Jäger zur neuen Parteichefin für den Unterbezirk Köln gewählt. Der Parteivorstand schlug Jäger einstimmig vor, nachdem Jochen Ott nach 18 Jahren seinen Rückzug vom Spitzenamt bekannt gegeben hatte. Der Parteitag folgte der Empfehlung und wählte Christiane Jäger, die keine Gegenkandidaten hatte, mit 85 Prozent der Delegiertenstimmen zur neuen SPD-Parteichefin in Köln.

reker_26022016

Schon kurz nach ihrem Amtsantritt 2016 versprach OB Henriette Reker eine Strukturreform, die die Verwaltung bürgerfreundlicher machen sollte. Jetzt legte sie erste Ergebnisse vor. Besonders stolz ist man darauf, die Bearbeitungszeit von Bauanträge um 25 Prozent verkürzt zu haben.

martin_boerschel_25022016

Köln | Der SPD-Landtagsabgeordnete Martin Börschel und langjährige SPD-Fraktionsvorsitzende im Kölner Rat, der in den letzten Monaten auf den hinteren Bänken des Stadtrats Platz nahm, wird sein Mandat bis zum 15. März niederlegen. Dies teilten die SPD-Stadtratsfraktion die SPD Köln mit.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >