Politik Nachrichten Politik Köln

Freitagsgebet_Moschee_11042018

Der türkische Staatspräsident Erdogan will Ende September auch die Ditib-Moschee in Köln-Ehrenfeld besuchen.

Ditib: Keine Anfrage für Erdogan-Besuch in Kölner Moschee

Ankara | aktualisiert | Die Türkisch-Islamische Union (Ditib) hat Meldungen, wonach der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan im Rahmen seines Deutschland-Besuchs die Ditib-Zentralmoschee in Köln-Ehrenfeld besuchen und offiziell einweihen will, als "rein spekulativ" zurückgewiesen.

"Uns liegt keine diesbezügliche Anfrage vor", sagte Ditib-Sprecherin Ayse Aydin dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstagsausgabe). Zuvor hatte die "Rheinische Post" über entsprechende Pläne Erdogans berichtet.

"Die Ditib ist hierzu nicht befragt worden", sagte Aydin. "Gäbe es etwas Konkretes, würden wir darüber von uns aus informieren." Es bestehe kein Grund für Heimlichtuerei.

Wie aus Kreisen der Moscheegemeinde verlautete, bedürfte eine offizielle Eröffnungsfeier für die bundesweit bekannte, von dem Architekten Paul Böhm entworfene Moschee eines längeren Vorlaufs, da hierzu auch Prominenz aus Bund, Land und Stadt eingeladen werden würde. Die Moschee sei ohnehin bereits seit 2017 "voll in Betrieb". Eine Einweihung wäre "nur das Sahnehäubchen" und habe daher aus Sicht der Verantwortlichen "keine solche Dringlichkeit", hieß es.

Bericht: Erdogan will Ditib-Moschee in Köln besuchen

10:42 Uhr > Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan will im Rahmen seines Staatsbesuchs in Deutschland vom 27. bis 29. September offenbar auch die Ditib-Moschee in Köln besuchen.

Die türkische Staatsführung habe diesen Wunsch bei den deutschen Gastgebern angemeldet, berichtet die "Rheinische Post" (Mittwochsausgabe). Das Treffen mit Landsleuten könnte demnach am dritten Tag des Besuchs Erdogans, am 29. September, stattfinden.

Die ursprüngliche Idee, eine Großveranstaltung mit Tausenden Deutschtürken in einer Halle, stößt auf Skepsis in der Bundesregierung. Im Gespräch waren das Berliner Tempodrom und  die Dortmunder Westfalenhalle. Ein Berater der türkischen Regierung bestätigte am Dienstag der "Rheinischen Post", dass Erdogan nun die Moschee besuchen wolle.

"Wir wollen dies aber nur im Einvernehmen mit der deutschen Politik machen", sagte er. Die deutsche Seite hielt sich bedeckt. "Derzeit laufen die Planungen für den Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Erdogan. Zu einzelnen Programmpunkten informieren wir zu gegebener Zeit", sagte eine Sprecherin des Bundespräsidenten. Eine Sprecherin der Stadt Köln sagte, für einen Besuch Erdogans liege keine Anfrage vor.

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

polizei2009

Köln | In der Nacht zu Samstag, 20. April, hat die Kölner Polizei auf dem Rather Mauspfad drei junge Männer im Alter von 17 bis 18 Jahre festgenommen, die Wahlplakate der CDU zur Europawahl beschmiert haben sollen. Sie wurden auf frischer Tat ertappt, weil eine Zeugin, die gegen 1:30 Uhr, mit ihren Hunden Gassi ging, die Beamten alarmierte.

NiehlerHafen_Container_16072018

Berlin | Die Bundesregierung hat ihre Wachstumsprognose für 2019 erneut kräftig nach unten korrigiert. Für das laufende Jahr rechnet das federführende Bundeswirtschaftsministerium nur noch mit einem Wachstum von 0,5 Prozent, wie aus der Frühjahrsprognose hervorgeht, die Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Mittwochmittag in Berlin vorstellte. Im Januar war die Bundesregierung noch von einem Zuwachs von 1,0 Prozent ausgegangen.

Köln | Die SPD im Kölner Westen sprach mit Bürgern an ihrem Stand auf dem Veedelsfest VG Löwe. Dabei so Gerhard Gros, vom SPD-Ortsverein Weiden/Lövenich, seien die Bürgerinnen und Bürger vor allem an Themen zum Radverkehr interessiert gewesen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >