Politik Nachrichten Politik Köln

fff_pixabay_20042021

Symbolfoto

"Fridays for Future" protestiert am Freitag auf dem Alter Markt

Köln | Die Klimaktivist*innen von "Fridays for Future" treffen sich am Freitag auf dem Alter Markt in Köln ab 14 Uhr: Sie protestieren gegen den von US-Präsident Joe Biden veranstalteten Klimagipfel morgen und übermorgen und das heute Nacht beschlossene Klimaziel der Europäischen Union, das von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, CDU, begrüßt wurde.

Die jungen Aktivist*innen kritisieren zum einen, dass der "Leaders Summit on Climate" einer der wenigen internationalen Klimakonferenzen in diesem Jahr sei. Das Ziel sei die Erderwärmung auf unter 1,5 Grad Celsius zu drücken. Die Aktivist*innen kritisieren scharf die klimapolitischen Ambitionen Deutschlands und der EU und werfen letzterer vor, das Klimaziel "dramatisch abgeschwächt" zu haben. Mehr dazu: https://www.report-k.de/Politik-Nachrichten/Politik-Deutschland/Altmaier-begruesst-Verstaendigung-auf-EU-Klimaziel-143535

In einer schriftlichen Erklärung wird einer der Kölner Sprecher Till Hapig zitiert: "Die EU will ihren CO2-Ausstoß bis 2030 nur noch um 52,8 % senken. Das ist ein Skandal! Angela Merkel und Ursula von der Leyen werden auf dem Klimagipfel nichts als schöngerechnete Zahlen und leere Reden vorzuweisen haben. Auf einer ihrer letzten Klimakonferenzen hätte Kanzlerin Angela Merkel jetzt eine letzte historische Chance: Sie könnte die Anhebung der Klimaziele fordern, sich zum Kohleausstieg 2030 bekennen und das sofortige Aus von fossilen Subventionen in den Raum stellen. Aktuell belaufen sich diese allein in Deutschland auf 50 Mrd. € jährlich. Ansonsten wird sie endgültig als Klimazerstörungskanzlerin in Erinnerung bleiben!"

Die Demonstration wird als Standkundgebung unter strengen Auflagen zum Schutz vor der Pandemie stattfinden. Zudem kündigt die Bewegung "Fridays for Future" an zur Bundestagswahl 2021 lautstark für Klimagerechtigkeit zu kämpfen.

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

Köln | Die Porzer Linke stellt sich neu personell auf. Mit der 23-jährigen Sonderpädagogin Jasmin Yıldırım aus Zündorf und dem 32-jährigen Sozialarbeiter Tobias Schuller aus Poll wurde eine neue Führungsspitze gewählt.

Köln | Drei Kölner wurden bei der Aufstellversammlung der Alternative für Deutschland NRW auf vordere Plätze der NRW-Landesliste gewählt.

volt_logo_16052021

Köln | aktualisiert | Die Shootingstars von Volt bei der Kölner Kommunalwahl, die zunächst in den Rat einzogen und jetzt im Bündnis mit Grünen und CDU die Geschicke Kölns bestimmen, haben ihre Kölner Direktkandidat*innen für die Bundestagswahl 2021 bestimmt.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >