Politik Nachrichten Politik Köln

endstation__ceta2_27_10_16

Foto: Junepa

Junepa startet Banneraktion am Hbf gegen TTIP/CETA

Köln | Am heutigen Mittag habe Aktivisten vom Jugendnetzwerk für politische Aktionen (Junepa) eine Kletteraktion am Kölner Hautbahnhof (Hbf) gestartet. Bei der Kletteraktion hissten sie ihr Banner mit der Aufschrift „Endstation für TTIP + CETA.“ Ihr Ziel sei es durch den Banner gegen die Unterzeichnung von CETA, dem Freihandelsabkommen der EU mit Kanada und gegen das Freihandelsabkommen TTIP, zu protestieren.

Sie protestieren gegen die Unterzeichnung von CETA, dem Freihandelsabkommen der EU mit Kanada, sowie gegen das Freihandelsabkommen TTIP mit den USA. Acht Aktivisten der Jugendgruppe Junepa haben am Hbf Köln eine Kletteraktion gestartet. Zwei von Ihnen Kletterten auf den Dachbereich des Hbf's und hissten ihr Banner auf dem zu lesen ist „Endstation für TTIP + CETA.“ Unterstützt wurden die zwei von weiteren sechs Aktivisten am Boden. Mit ihrer Aktion rufe die Jugendgruppe dazu auf, sich zwischen dem 3. und 5. November an der Aktion „TTIP Game Over“ zu beteiligen. Diese Aktion appelliere an Brüssel und der anstehenden 15. TTIP-Verhandlungsrunde, die parallel auch in New York stattfinden soll.

Jugendnetzwerk mit politischen Aktionen

Bei der Übertretung von Gesetzten, wie bei der heutigen Aktion, nehme die Jugendgruppe dabei jedes Risiko in Kauf.  „Wir sind hier, weil unsere Leben und unsere Rechte mehr wert sind als Konzerninteressen. Wir müssen jetzt dafür kämpfen, bevor es zu spät ist“, so Marcus Schäfer von Junepa. „TTIP und CETA verursachen eine Gefahr für unsere Demokratie, unserer Umwelt und dem Verbraucherschutz“, erklärt Fiona Rucke von Junepa.

Hintergrund zur Aktion

Neben den Gefahren für die Demokratie und Rechtsstaat fürchten die Aktivisten eine Aushöhlung von Umwelt- und Verbraucherschutzstandards, zum Beispiel in den Bereichen Landwirtschaft, Klimaschutz, Fracking und Arbeitnehmerrechte.

endstation_ceta_27_10_16

Foto: Junepa

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

dgb_01052017

Köln | Am 1. Mai gehen die Kölner Gewerkschaften unter dem Dach der DGB Region Köln auf die Straße und demonstrieren. Die Maikundgebung auf dem Kölner Heumarkt widmet sich dem Thema Europa, denn am 26. Mai wählen die Deutschen ihre Abgeordneten für das Europaparlament. Die Kundgebung auf dem Heumarkt startet um 13 Uhr. Neben politischen Rednern treten dieKabarettisten Wilfried Schmickler und Robert Griess sowie die Bands Kozmic Blue und Löber Akustikauf. An 50 Ständen können sich Bürgerinnen und Bürger informieren.

polizei2009

Köln | In der Nacht zu Samstag, 20. April, hat die Kölner Polizei auf dem Rather Mauspfad drei junge Männer im Alter von 17 bis 18 Jahre festgenommen, die Wahlplakate der CDU zur Europawahl beschmiert haben sollen. Sie wurden auf frischer Tat ertappt, weil eine Zeugin, die gegen 1:30 Uhr, mit ihren Hunden Gassi ging, die Beamten alarmierte.

NiehlerHafen_Container_16072018

Berlin | Die Bundesregierung hat ihre Wachstumsprognose für 2019 erneut kräftig nach unten korrigiert. Für das laufende Jahr rechnet das federführende Bundeswirtschaftsministerium nur noch mit einem Wachstum von 0,5 Prozent, wie aus der Frühjahrsprognose hervorgeht, die Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Mittwochmittag in Berlin vorstellte. Im Januar war die Bundesregierung noch von einem Zuwachs von 1,0 Prozent ausgegangen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >