Politik Nachrichten Politik Köln

endstation__ceta2_27_10_16

Foto: Junepa

Junepa startet Banneraktion am Hbf gegen TTIP/CETA

Köln | Am heutigen Mittag habe Aktivisten vom Jugendnetzwerk für politische Aktionen (Junepa) eine Kletteraktion am Kölner Hautbahnhof (Hbf) gestartet. Bei der Kletteraktion hissten sie ihr Banner mit der Aufschrift „Endstation für TTIP + CETA.“ Ihr Ziel sei es durch den Banner gegen die Unterzeichnung von CETA, dem Freihandelsabkommen der EU mit Kanada und gegen das Freihandelsabkommen TTIP, zu protestieren.

Sie protestieren gegen die Unterzeichnung von CETA, dem Freihandelsabkommen der EU mit Kanada, sowie gegen das Freihandelsabkommen TTIP mit den USA. Acht Aktivisten der Jugendgruppe Junepa haben am Hbf Köln eine Kletteraktion gestartet. Zwei von Ihnen Kletterten auf den Dachbereich des Hbf's und hissten ihr Banner auf dem zu lesen ist „Endstation für TTIP + CETA.“ Unterstützt wurden die zwei von weiteren sechs Aktivisten am Boden. Mit ihrer Aktion rufe die Jugendgruppe dazu auf, sich zwischen dem 3. und 5. November an der Aktion „TTIP Game Over“ zu beteiligen. Diese Aktion appelliere an Brüssel und der anstehenden 15. TTIP-Verhandlungsrunde, die parallel auch in New York stattfinden soll.

Jugendnetzwerk mit politischen Aktionen

Bei der Übertretung von Gesetzten, wie bei der heutigen Aktion, nehme die Jugendgruppe dabei jedes Risiko in Kauf.  „Wir sind hier, weil unsere Leben und unsere Rechte mehr wert sind als Konzerninteressen. Wir müssen jetzt dafür kämpfen, bevor es zu spät ist“, so Marcus Schäfer von Junepa. „TTIP und CETA verursachen eine Gefahr für unsere Demokratie, unserer Umwelt und dem Verbraucherschutz“, erklärt Fiona Rucke von Junepa.

Hintergrund zur Aktion

Neben den Gefahren für die Demokratie und Rechtsstaat fürchten die Aktivisten eine Aushöhlung von Umwelt- und Verbraucherschutzstandards, zum Beispiel in den Bereichen Landwirtschaft, Klimaschutz, Fracking und Arbeitnehmerrechte.

endstation_ceta_27_10_16

Foto: Junepa

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

Köln | Henriette Reker will Hedwig Neven DuMont zur Ehrenbürgerin der Stadt Köln machen und gab dies, einen Tag, nachdem dies die Medien des Hauses DuMont meldeten per Mitteilung über das städtische Presseamt bekannt. Die SPD-Ratsfraktion kritisiert das Vorgehen der Oberbürgermeisterin und wirft ihr vor sich nicht an vereinbarte Verfahren zu halten.

Berlin | Die SPD hat ihren dreitägigen Bundesparteitag in Berlin am Sonntag mit mehreren Beschlüssen beendet. Unter anderem wollen die Sozialdemokraten die Vermögensteuer wieder einführen, die seit 1997 nicht mehr erhoben wird. Eine große Mehrheit der Delegierten stimmte am Sonntag für ein Konzept, welches vom finanzpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Lothar Binding, vorgestellt wurde.

solar_pixabay_03122019

Köln | In wechselnden Partnerschaften regieren die Kölner Grünen seit vielen Jahren im Kölner Stadtrat mit. Jetzt haben die Kölner Grünen den Solarstrom entdeckt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >