Politik Nachrichten Politik Köln

Kinder- und Jugendbezirksvertretungssitzung der Bezirksvertretung Chorweiler

Köln | Bereits zum sechsten Mal findet am kommenden Donnerstag, 30. November um 10 Uhr, im Großen Saal im Bezirksrathaus Chorweiler, die Kinder- und Jugendbezirksvertretungssitzung der Bezirksvertretung Chorweiler statt. Die Bezirksvertretung Chorweiler wolle mit der Sitzung jungen Menschen im Stadtbezirk ein Forum zur Erfahrbarkeit und zum Einüben demokratischer Prozesse präsentieren.

Für diese Vormittagssitzung am Donnerstag sollen sich vier Schulen mit 210 Schülerinnen und Schüler und deren Lehrerinnen und Lehrer angemeldet haben. Bei der Sitzung soll auch dieses Mal wieder der Erfahrungshorizont und die Interessen der Kinder und Jugendlichen berücksichtigt werden.

Die bewährte Idee der Kinder- und Jugendbezirksvertretungssitzung werde inzwischen von mehreren Stadtbezirken Kölns übernommen, die hierzu Beschlüsse gefasst haben, ebenfalls eine Kinder- und Jugendbezirksvertretungssitzung durchzuführen. Die Bezirsvertretung Chorweiler freue sich nicht nur, dass die Idee weiter ausgebaut werde, sondern auch auf den Austausch mit den anderen Bezirken.

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

fussganger_pixabay_22062018

Köln | Einen Fahrradbeauftragten hat Köln bereits. Jetzt soll es auch einen Fußgängerbeauftragten in Köln geben, geht es nach der Entscheidung der Bezirksvertretung Innenstadt. Erreicht werden soll, dass bei zentralen Verkehrsplanungen und Vorhaben die Interessen der Fußgänger berücksichtigt werden.

Köln | Die Kölner CDU unterstützt einen Vorschlag des Sozialdienst Katholischer Männer (SKM) einen mobilen Drogenkonsumraum am Neumarkt zur Verfügung zu stellen. Wie genau dieser aussieht benennen die Christdemokraten nicht. Der Neumarkt kennt mobile Lösungen, wie etwa den "Kaatebus" des Festkomittee Kölner Karneval, wo temporär Karten oder Accessoires für den Kölner Karneval zu erstehen sind.

pol_05022015f

Köln | Die Stadt Köln hat gegen das Urteil des Kölner Verwaltungsgerichts (VG Köln) zum Lärmschutz am Brüsseler Platz Berufung eingelegt. Gleichzeitig werde man weiter bemüht sein, einen Interessenausgleich zwischen Gästen und Anwohnern zu erreichen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS