Politik Nachrichten Politik Köln

13092018_AndreasPoettgen

Andreas Pöttgen ist neuer stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD im Kölner Stadtrat. Bild: Screenshot

SPD wählt Nachfolger für Susanna dos Santos Herrmann

Köln | Die SPD-Fraktion hat einen neuen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Andreas Pöttgen wird Nachfolger von Susanna dos Santos Herrmann, die nach ihrer Wahl in den nordrhein-westfälischen Landtag nicht mehr der Ratsfraktion angehört.

Der 29-Jährige ist das jüngste Mitglied der SPD-Fraktion im Kölner Stadtrat und Leiter des Bürgerzentrums Ehrenfeld. Bei der letzten Kommunalwahl im Jahr 2014 gewann er für seine Partei das Direktmandat im Wahlbezirk Ehrenfeld II / Neuehrenfeld I. Seither hat er seinen Fokus auf die Themenfelder Wohnung und Bildung sowie Verkehr gelegt. Auch hier folgte er dos Santos Herrmann, die bis zu ihrem Ausscheiden verkehrspolitische Sprecherin ihrer Fraktion war.

„Gemeinsam werden wir mit voller Kraft die drängenden Probleme in unserer Stadt angehen“, betonte der ebenfalls frisch gewählte SPD-Fraktionsvorsitzende Christian Joisten. „ Köln braucht eine starke und lebendige Sozialdemokratie. Hierzu will ich meinen Beitrag leisten. Wir haben in den letzten Jahren als Fraktion sehr erfolgreich gearbeitet und wichtige Themen gesetzt. Dennoch ist es wichtig, die Perspektive der jüngeren Generation stärker zu berücksichtigen“, ergänzte Pöttgen.

Mit der Wahl eines neuen Stellvertreters ist die Führungsmannschaft der SPD im Kölner Stadtrat wieder komplett. Joisten war Ende Juli dieses Jahres als Nachfolger des zurückgetretenen, langjährigen Fraktionschefs Martin Börschel gewählt worden. Nach den Worten Joistens will sich die SPD vor allem auf die Schaffung bezahlbaren Wohnraum und gleiche Bildungschancen für alle einsetzen.

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

Köln | Die Kölner Linke kritisiert die Räumung der Waldbesetzer im Hambacher Forst und spricht von einer ökologischen Entwertung alleine durch den Prozess der Räumung. Die Linke macht deutlich, dass die Fällung dieser Bäume in der aktuellen Jahreszeit nicht gestattet ist. Die Räumung finde zudem unter „hanebüchenenen Argumente des Brandschutzes statt“.

schuhe_pixabay_17092018

Köln | Geht es nach den Grünen in der Bezirksvertretung Innenstadt, dann sollen die Gäste des zukünftigen Domhotels die letzten 20 Meter zum Hoteleingang zu Fuß gehen. Die Grünen fordern eine komplett autofreien Roncalliplatz.

unfall_romo_12022018

Köln | Trotz eines Änderungsantrags der Grünen werden die Teilnehmer auch beim Rosenmontagszug 2019 wohl wieder auf Pferde zurückgreifen. Eine Bürgereingabe im Ausschuss für Anregungen und Beschwerden fand nicht die erforderliche Zustimmung, sogar der Kompromissvorschlag der Grünen wurde abgelehnt.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN