Politik NRW

steinbrueck_spd_thorsten_ulonska_dapd_1732013w

Bielefeld | Viel Spott und Häme musste SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück in den vergangenen Monaten einstecken. Von seinen Nebeneinkünften über das Kanzlergehalt bis hin zu italienischen Clowns sorgte der Herausforderer von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) immer wieder für Schlagzeilen. Ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl scharen sich die Sozialdemokraten nun hinter ihren Kandidaten. Fast einstimmig wählten sie Steinbrück am Samstag zum Spitzenkandidaten der nordrhein-westfälischen SPD.

Düsseldorf | NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) hat die Pläne von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) für eine BAföG-Reform begrüßt. "Ich mache mich seit Langem zusammen mit anderen Bundesländern für ein modernes BAföG stark", sagte Schulze den Zeitungen der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Samstagausgaben). "

Groschek_regionalrat_150313klein

Köln | Was die Bundesmittel für Straße und Schiene in Nordrhein-Westfalen betrifft,  ist das Land seit zwei Jahrzehnten unterfinanziert, so Michael Groschek,  Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. Er fordert eine Neuverhandlung bei der Vergabe für die zur Verfügung stehenden Bundesmittel, um die Straßen und Schienen NRWs zu erhalten und dringend notwendige  Erweiterungen in der Infrastruktur umsetzen zu können.  Zu diesen Themen äußerte er sich am heutigen Freitag anlässlich einer Rede bei der 14. Sitzung des Regionalrates des Regierungsbezirks Köln. In seiner Rede stellte er die Leitlinien der Infrastrukturpolitik des Landes NRW vor. 

steuer_cd_1472012

München/Düsseldorf | Bayern will sich nicht an den Kosten beteiligen, die Nordrhein-Westfalen beim Ankauf einer Daten-CD zu deutschen Steuerhinterziehern in der Schweiz entstanden sind. Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) begründete diese Entscheidung damit, dass der Datenkauf keine "rechtlich tragbare und gleichwertige Alternative" zum Abschluss eines Steuerabkommens mit der Schweiz sei. Sein nordrhein-westfälischer Amtskollege Norbert Walter-Borjans (SPD) reagierte am Mittwoch mit scharfer Kritik.

Essen / Seit Monaten kursieren im Internet Drohvideos mit Mordaufrufen von Islamisten. Nun haben radikale Salafisten offenbar konkrete Anschläge vorbereitet. In der Nacht zu Mittwoch wurden in Nordrhein-Westfalen vier Personen festgenommen. Sie sollen einen Mordanschlag auf Politiker der als rechtsextrem geltenden Partei Pro-NRW geplant haben, wie die Polizei in Essen mitteilte. Im Visier der Ermittler waren die Männer im Alter zwischen 23 und 43 Jahren schon länger.

salafistern_hermann_J_knippertz_dapd_72149907

Berlin | Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) geht gegen salafistische Vereine vor. Seit den frühen Morgenstunden finden Razzien bei insgesamt 20 Personen in Hessen und Nordrhein-Westfalen statt, wie das Bundesinnenministerium am Mittwoch in Berlin mitteilte. Die Durchsuchungen dienten den Angaben zufolge der Beschlagnahmung des Vereinsvermögens der salafistischen Vereine und der Auflösung der Vereinsinfrastrukturen.

landtag_timschulz_dapd_28112012w

Münster | Der nordrhein-westfälische Verfassungsgerichtshof hat erneut einen Landeshaushalt gekippt. In einem am Dienstag in Münster verkündeten Urteil erklärten die Richter den rot-grünen Etat aus dem Jahr 2011 für verfassungswidrig. Sie gaben damit einer Klage der CDU-Landtagsfraktion statt.

aerztin_michaeljung_fotolia_2122013w

Düsseldorf | Die Ärztekammer Nordrhein warnt vor einer medizinischen Unterversorgung, sollte sich die Finanzlage im Gesundheitswesen nicht verbessern. Für die niedergelassenen Ärzte hätten schon mehrere Facharztgruppen angekündigt, ohne eine ausreichende Finanzierung "Beschränkungen in der Patientenversorgung" vornehmen zu müssen, heißt es in einer am Samstag in Düsseldorf von der Kammerversammlung verabschiedeten Entschließung.

Grohnde | Tausende Menschen haben am Samstag in Deutschland gegen den Weiterbetrieb von Atomkraftwerken demonstriert. Alleine an Protesten rund um das niedersächsische AKW Grohnde beteiligten sich nach Veranstalterangaben etwa 20.000 Umweltschützer - die Polizei nannte für Niedersachsen allerdings nur 2.500 Teilnehmer.

lindner_1442012c

Düsseldorf | Gefühlt war er nie wirklich weg. Doch jetzt macht Christian Lindner seine Rückkehr auf die bundespolitische Bühne offiziell. Exakt 451 Tage nach seinem spektakulären Rücktritt als FDP-Generalsekretär drängt der 34-Jährige wieder in die Führungsebene der Partei. Am Samstag soll Lindner in Berlin zu einem der drei Stellvertreter von Parteichef Philipp Rösler gewählt werden. Die Zeit der Zurückhaltung ist vorbei. Lindner positioniert sich neu. Und der Posten des Rösler-Vizes scheint dabei nur eine Durchgangsstation zu sein.

linke_flashmob_frauentag_080313klein

Köln | aktualisiert | Der heutige 8. März ist der Internationale Tag der Frau. Frauenorganisationen und Aktionsgruppen setzen sich bundesweit für die Stärkung der Frauenrechte sowie die Gleichbehandlung von Frauen und Männern in Gesellschaft und Beruf ein. Report-k hat für Sie Stimmen aus der Politik eingefangen und macht auf Aktionen zum Weltfrauentag aufmerksam.

playmobil_business01

Düsseldorf | Frauen in Nordrhein-Westfalen verdienen rund ein Viertel weniger als Männer. Dies geht aus dem ersten Frauen-Daten-Report hervor, den der Deutsche Gewerkschaftsbund NRW am Donnerstag in Düsseldorf vorstellte. "Von tatsächlicher Gleichberechtigung sind wir in Nordrhein-Westfalen noch weit entfernt", sagte der Landesvorsitzende des DGB, Andreas Meyer-Lauber. Der Report vergleicht die Situation von Frauen und Männern während der Schulzeit und der beruflichen Ausbildung, im Beruf und in der Rente seit dem Jahr 2000.

fc_ultras_27102012

Düsseldorf | Prügelnde Hooligans, in dunklem Rauch versunkene Fantribünen und immer wieder bengalische Feuer auf den Zuschauerrängen: Abseits spannender Spiele und spektakulärer Tore sorgt der deutsche Fußball seit Monaten für negative Schlagzeilen. Leidenschaftlich und hoch emotional wird quer durch die Republik darüber diskutiert, wie die Sicherheit in und um die Stadien herum verbessert werden kann. Vereine, Verbände, Fans und Polizei reden dabei immer öfter über- statt miteinander.

Düsseldorf | Die Landesregierung hat die angekündigten Demonstrationen der rechtspopulistischen Partei Pro NRW vor Flüchtlingsheimen als "erbärmliche und menschenverachtende Propaganda von Rechtsextremisten" bezeichnet. "Wir werden dies scharf beobachten und bei Rechtsverstößen durchgreifen", sagte der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Donnerstag in Düsseldorf. Vor mehr als 20 Flüchtlingsheimen will die Splitterpartei Pro NRW in den kommenden zwei Wochen gegen "massenhaften Asylmissbrauch" demonstrieren.

Düsseldorf | Ein Blick auf die Verschuldung des Landes macht deutlich: NRW muss sparen. Auf rund 130 Milliarden Euro beläuft sich die Gesamtverschuldung des bevölkerungsreichsten Bundeslandes und in diesem Jahr sollen noch einmal 3,5 Milliarden hinzukommen. Spätestens 2020 muss damit Schluss ein, denn dann gilt die Schuldenbremse. Doch wie und vor allem wo soll bis dahin gespart werden?

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum