Politik NRW

Grohnde | Tausende Menschen haben am Samstag in Deutschland gegen den Weiterbetrieb von Atomkraftwerken demonstriert. Alleine an Protesten rund um das niedersächsische AKW Grohnde beteiligten sich nach Veranstalterangaben etwa 20.000 Umweltschützer - die Polizei nannte für Niedersachsen allerdings nur 2.500 Teilnehmer.

lindner_1442012c

Düsseldorf | Gefühlt war er nie wirklich weg. Doch jetzt macht Christian Lindner seine Rückkehr auf die bundespolitische Bühne offiziell. Exakt 451 Tage nach seinem spektakulären Rücktritt als FDP-Generalsekretär drängt der 34-Jährige wieder in die Führungsebene der Partei. Am Samstag soll Lindner in Berlin zu einem der drei Stellvertreter von Parteichef Philipp Rösler gewählt werden. Die Zeit der Zurückhaltung ist vorbei. Lindner positioniert sich neu. Und der Posten des Rösler-Vizes scheint dabei nur eine Durchgangsstation zu sein.

linke_flashmob_frauentag_080313klein

Köln | aktualisiert | Der heutige 8. März ist der Internationale Tag der Frau. Frauenorganisationen und Aktionsgruppen setzen sich bundesweit für die Stärkung der Frauenrechte sowie die Gleichbehandlung von Frauen und Männern in Gesellschaft und Beruf ein. Report-k hat für Sie Stimmen aus der Politik eingefangen und macht auf Aktionen zum Weltfrauentag aufmerksam.

playmobil_business01

Düsseldorf | Frauen in Nordrhein-Westfalen verdienen rund ein Viertel weniger als Männer. Dies geht aus dem ersten Frauen-Daten-Report hervor, den der Deutsche Gewerkschaftsbund NRW am Donnerstag in Düsseldorf vorstellte. "Von tatsächlicher Gleichberechtigung sind wir in Nordrhein-Westfalen noch weit entfernt", sagte der Landesvorsitzende des DGB, Andreas Meyer-Lauber. Der Report vergleicht die Situation von Frauen und Männern während der Schulzeit und der beruflichen Ausbildung, im Beruf und in der Rente seit dem Jahr 2000.

fc_ultras_27102012

Düsseldorf | Prügelnde Hooligans, in dunklem Rauch versunkene Fantribünen und immer wieder bengalische Feuer auf den Zuschauerrängen: Abseits spannender Spiele und spektakulärer Tore sorgt der deutsche Fußball seit Monaten für negative Schlagzeilen. Leidenschaftlich und hoch emotional wird quer durch die Republik darüber diskutiert, wie die Sicherheit in und um die Stadien herum verbessert werden kann. Vereine, Verbände, Fans und Polizei reden dabei immer öfter über- statt miteinander.

Düsseldorf | Die Landesregierung hat die angekündigten Demonstrationen der rechtspopulistischen Partei Pro NRW vor Flüchtlingsheimen als "erbärmliche und menschenverachtende Propaganda von Rechtsextremisten" bezeichnet. "Wir werden dies scharf beobachten und bei Rechtsverstößen durchgreifen", sagte der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Donnerstag in Düsseldorf. Vor mehr als 20 Flüchtlingsheimen will die Splitterpartei Pro NRW in den kommenden zwei Wochen gegen "massenhaften Asylmissbrauch" demonstrieren.

Düsseldorf | Ein Blick auf die Verschuldung des Landes macht deutlich: NRW muss sparen. Auf rund 130 Milliarden Euro beläuft sich die Gesamtverschuldung des bevölkerungsreichsten Bundeslandes und in diesem Jahr sollen noch einmal 3,5 Milliarden hinzukommen. Spätestens 2020 muss damit Schluss ein, denn dann gilt die Schuldenbremse. Doch wie und vor allem wo soll bis dahin gespart werden?

Düsseldorf | Der Landtag von Nordrhein-Westfalen beschäftigt sich nächste Woche unter anderem mit dem Thema Randalierer bei Fußballspielen. Beantragt hatte dies die FDP Fraktion. Innenausschuss, Sportausschuss, Ausschuss für Familie und Jugend sollen am Donnerstag, 7. März 2013, die Problematik von Chaoten im Umfeld von Fußballspielen erörtern. Der Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales am Donnerstag, 7. März 2013, wird sich mit dem Krankenhausplan 2015 auseinandersetzen und wird den vom Kabinett beschlossenen Plan mit Fachleuten erörtern.

Berlin | aktualisiert | Der CDU-Vizevorsitzende Armin Laschet will homosexuelle Partner bei der Steuer nicht mit Ehepaaren gleichstellen. "Der Beschluss des CDU-Bundesparteitages im Dezember gilt unverändert", sagte der Chef der nordrhein-westfälischen CDU den "Ruhr-Nachrichten" (Dienstagausgabe). Die staatliche Förderung müsse konsequent auf Kinder und Familien ausgerichtet werden. "Wer alles fördert, fördert am Ende gar nichts mehr", sagte Laschet. "Wir sollten den Umbau des Ehegattensplittings in ein Familiensplitting als zentrale Forderung in unser Wahlprogramm aufnehmen."

nrw_paragrafen2622013

Düsseldorf | Schon in den Koalitionsverhandlungen haben sich SPD und Grüne im vergangenen Jahr auf eine Reform der nordrhein-westfälischen Verfassung verständigt. Beide Fraktionen stellten nun am Dienstag einen Antrag zur Einsetzung einer fraktionsübergreifenden Verfassungskommission vor. Hier die Details:

Düsseldorf | Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat sich auf die Eckdaten des Haushaltentwurfs für das Jahr 2014 geeinigt. Das Kabinett beschloss am Dienstag, die Neuverschuldung auf 2,4 Milliarden Euro zu senken, wie das Finanzministerium am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Dazu kommen den Angaben zufolge Belastungen aus den Altgarantien für den WestLB-Umbau in Höhe von 900 Millionen Euro. Damit liegt die Neuverschuldung am Ende bei 3,3 Milliarden Euro. Für das laufende Jahr seien noch 3,5 Milliarden Euro neue Schulden veranschlagt.

drwalterborjans_2007

Düsseldorf | Der nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) begrüßt den Meinungsschwenk in der Union zur vollständigen Gleichstellung homosexueller Partnerschaften und ruft die Koalition in Berlin zum Handeln auf. "CDU, CSU und FDP sind jetzt aufgefordert, sich jetzt auch in Sachen steuerlicher Gleichstellung nicht erst wieder vom Bundesverfassungsgericht zum Jagen tragen zu lassen", erklärte der SPD-Politiker am Sonntagabend in Berlin. Auf NRW-Initiative hatte der Bundesrat bereits die Gleichbehandlung empfohlen, war aber an der Haltung im Bund gescheitert.

lindner_1442012h

Berlin | Der frühere FDP-Generalsekretär Christian Lindner strebt eine Rückkehr auf die bundespolitische Bühne an. Er bewerbe sich um das Amt des stellvertretenden Parteivorsitzenden, sagte Linder der Zeitung "Welt am Sonntag" laut Vorabmeldung. Derzeit ist er Landes- und Fraktionsvorsitzender der FDP in Nordrhein-Westfalen.

kinderwagen_svluma_fot_762012

Düsseldorf | Nach der bundesweiten Diskussion über die Wirksamkeit der staatlichen Familienförderung will die FDP nun auch die Leistungen in Nordrhein-Westfalen auf den Prüfstand stellen. Der familienpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Marcel Hafke, forderte eine Überprüfung sämtlicher familienpolitischen Leistungen des Landes. Die Basis für ein ausgewogenes und effektives Fördersystem sei eine "Gesamtschau aller Förderleistungen", sagte der Freidemokrat am Donnerstag in Düsseldorf.

Düsseldorf | Die Landesregierung hat ihr diesjähriges Programm zur Wohnraumförderung gestartet. 2013 stehen Mittel in Höhe von 800 Millionen Euro zur Verfügung, wie das Bauministerium am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Das sind 50 Millionen Euro weniger als im Vorjahr. Mit dem Programm will das Land den Neubau sowie Verbesserungen im Wohnungsbestand und den Studentenwohnungsbau fördern.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum