Politik Nachrichten Politik NRW

NRW-Kurznachrichten: Integrationsminister fordert Doppelpass + Bundestagswahl: Zweitstimmenergebnis + Entlastung für Kommunen mit Asylunterkünften

Köln | Integrationsminister Schneider fordert doppelte Staatsbürgerschaft +++ Bundestagswahl: Endgültiges Zweitstimmenergebnis steht +++ NRW will Entlastung für Kommunen mit landeseigenen Asylunterkünften

Integrationsminister Schneider fordert doppelte Staatsbürgerschaft

Anlässlich des Tags der Deutschen Einheit und des Tags der offenen Moschee forderte NRW-Integrationsminister Guntram Schneider die Möglichkeit der doppelten Staatsbürgerschaft. Er rief die Migrantinnen und Migranten auf, sich einzubürgern.An die Bundesregierung appellierte er:„Wir brauchen die doppelte Staatsbürgerschaft, wenn wir wollen, dass Migrantinnen und Migranten in ihrer großen Mehrheit Deutsche werden.“

--- --- ---

Bundestagswahl: Endgültiges Zweitstimmenergebnis steht

Der Landeswahlausschuss hat das endgültige Zweitstimmenergebnis der Bundestagswahl 2013 für NRW festgestellt: CDU: 3.776.563 Stimmen, SPD: 3.028.282, FDP: 498.027, Grüne: 760.642, Linke: 582.925. Die gesamten Ergebnisse sind voraussichtlich ab dem 10. Oktober 2013 online verfügbar.

--- --- ---

NRW will Entlastung für Kommunen mit landeseigenen Asylunterkünften

Das Land NRW will künftig die Kommunen entlasten, auf deren Gebiet eine Asylbewerberunterkunft betrieben wird. In Zukunft soll die Zahl der Asylbewerber bei Gemeinden, auf deren Gebiet mindestens sechs Monate eine Asylunterkunft betrieben wurde, um die in der jeweiligen Unterkunft zur Verfügung stehenden Plätze verringert werden. Man wolle so gegenüber möglichen Standortgemeinden Anreize schaffen, damit diese solchen Einrichtungen zustimmten, so Innenminister Ralf Jäger.

Zurück zur Rubrik Politik NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik NRW

D_Laschet_2_20160823

Düsseldorf | NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) für seine geplanten Kürzungen der Finanzmittel zur Versorgung von Flüchtlingen scharf kritisiert. "Der Vorschlag des Bundesfinanzministers ist indiskutabel", sagte Laschet der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). "Wer den Kommunen die Erstattung der flüchtlingsbedingten Kosten der Unterkunft streichen will, provoziert Steuererhöhungen in den Kommunen wegen der Flüchtlinge - und zündelt damit an dem Konflikt, den wir gerade mühsam befrieden konnten."

Düsseldorf | In Nordrhein-Westfalen wird fast jede zweite Duldung von abgelehnten Asylbewerbern ohne genauere Angabe von Gründen ausgesprochen.

D_Laschet_2_20160823

Düsseldorf | Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wird sich mit dem Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach, treffen, um den Sportfunktionär von Olympischen Sommerspielen in der Region Rhein-Ruhr zu überzeugen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >