Politik Nachrichten Politik NRW

datenschutz_pixabay_19052021

NRW bekommt neue Landesbeauftragte für den Datenschutz

Köln | Der Landtag von Nordrhein-Westfalen wählte Bettina Gayk zur neuen Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (LDI) von NRW. Sie hat Stallgeruch und kommt aus Reuls Innenministerium.

Die studierte Juristin Gayk kennt den Behördenapparat und sogar schon die Datenschutzbehörde. Von 2001 bis 2012 leitete sie ein Referat und fungierte als Pressesprecherin der damaligen Landesdatenschutzbeauftragten Bettina Sokol und Ulrich Lepper. Das Innenministerium NRW betont, dass Gayk maßgeblich an Fragen der Videoüberwachung beteiligt war.

Seit 2012 war Gayk im Innenministerium von NRW stellvertretende Abteilungsleiterin und Referatsleiterin im Brand-, Katastrophen- und Zivilschutz. NRW-Innenminister Herbert Reul in einem schriftlichen Statement: „Bettina Gayk bringt eine Spitzen-Erfahrung mit; sie weiß wirklich, was Datenschutz bedeutet und kennt das Thema seit vielen Jahren. In meinem Haus wird sie für ihre Kompetenz und ihre Freundlichkeit sehr geschätzt.“

Zurück zur Rubrik Politik NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik NRW

Köln | Das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen hat entschieden, dass der Volkspark Rheinhausen nicht für eine AfD-Wahlkampfveranstaltung zur Bundestagswahl 2021 genutzt werden darf.

unwetter_16072021

Düsseldorf | Das Land NRW hat bislang knapp 186 Millionen Euro an Soforthilfe für Betroffene der Flutkatastrophe zur Verfügung gestellt.

gruene_01092021

Düsseldorf | Die NRW-Grünen fordern die Einführung der 2G-Regelung ab einer Inzidenz von 100. Das berichtet die "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf einen Entschließungsantrag der Fraktion im Düsseldorfer Landtag. NRW sei "derzeit trauriger Spitzenreiter der Infektionsentwicklung in Deutschland".

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >