Politik Nachrichten Politik NRW

test_pixabay_26042021

Symbolfoto

Private Kitas gehen bei kostenlosen Tests des Landes NRW leer aus

Düsseldorf | Die rund 650 privaten Kitas in NRW gehen bei der Verteilung kostenloser Selbsttests durch das Land leer aus. Das bestätigte das NRW-Familienministerium der "Rheinischen Post". Zuvor hatten Träger privater Kitas Unverständnis darüber geäußert, dass infolge dieser Zuteilungspolitik des Landes rund 20.000 Kita-Kinder nicht mit den kostenlosen Tests des Landes versorgt würden.

"Wir erfüllen den Betreuungsumfang genauso wie alle anderen Träger und halten uns auch an dieselben Corona-Spielregeln", sagte Till Bremen, Geschäftsführer der Kinderhut GmbH, die bundesweit rund 20 Kitas betreibt und in NRW unter anderem die Betriebskita des Impfstoffherstellers Johnson & Johnson in Neuss. Es sei daher unverständlich, dass die privaten Kitas von den Tests ausgenommen seien.

Das NRW-Familienministerium verwies hingegen auf Unterschiede im Finanzierungssystem der Kindertagesbetreuung: "Privatgewerbliche Träger verzichten auf die Anerkennung als Träger der Jugendhilfe und haben sich insoweit bewusst für eine andere Finanzierung ihrer Angebote entschieden."

Dies bedeute, dass diese Träger Schnelltests selbstständig auf dem freien Markt erwerben und ihren Beschäftigen zur Verfügung stellen könnten.

Zurück zur Rubrik Politik NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik NRW

Köln | Das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen hat entschieden, dass der Volkspark Rheinhausen nicht für eine AfD-Wahlkampfveranstaltung zur Bundestagswahl 2021 genutzt werden darf.

unwetter_16072021

Düsseldorf | Das Land NRW hat bislang knapp 186 Millionen Euro an Soforthilfe für Betroffene der Flutkatastrophe zur Verfügung gestellt.

gruene_01092021

Düsseldorf | Die NRW-Grünen fordern die Einführung der 2G-Regelung ab einer Inzidenz von 100. Das berichtet die "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf einen Entschließungsantrag der Fraktion im Düsseldorfer Landtag. NRW sei "derzeit trauriger Spitzenreiter der Infektionsentwicklung in Deutschland".

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >