Politik Welt

Stockholm | Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven ist durch ein Misstrauensvotum im schwedischen Reichstag gestürzt worden. 181 von 349 Parlamentariern stimmten am Montagvormittag gegen den Regierungschef. 109 Abgeordnete sprachen Löfven das Vertrauen aus, 51 enthielten sich und acht waren abwesend.

fluechtling_pixabay_20062021

New York | UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat die besonderen Schwierigkeiten von Flüchtlingen in der Coronakrise hervorgehoben.

New York | UN-Generalsekretär Antonio Guterres darf sein Amt für weitere fünf Jahre ausüben. Die Vollversammlung der Vereinten Nationen wählte den 72-jährigen Portugiesen durch Annahme einer entsprechenden Resolution am Freitag einstimmig. Die Wiederwahl war erwartet worden, da Guterres keinen Gegenkandidaten hatte und auf die Unterstützung des Sicherheitsrates bauen konnte.

Genf | Das Treffen zwischen US-Präsident Joe Biden und Russlands Präsident Wladimir Putin ist am Mittwoch in Genf nach vier Stunden zu Ende gegangen. Damit dauerte es kaum länger als ursprünglich geplant, bis zu fünf Stunden waren veranschlagt worden. Details aus dem Gespräch wurden zunächst nichts bekannt. Mit Stimmen zum Treffen.

Genf | In Genf sind US-Präsident Joe Biden und Russlands Präsident Wladimir Putin am Mittwoch zu einem mehrstündigen Gespräch zusammengekommen. Nach Begrüßung durch den Schweizerischen Bundespräsidenten Guy Parmelin schüttelten Biden und Putin vor laufenden Kameras die Hände. Das Gespräch in der Villa La Grange soll vier bis fünf Stunden dauern.

airbus_pixabay_15062021

Brüssel | Die EU und die Europäische Union haben sich im Streit um Subventionen für Boeing und Airbus auf einen Kompromiss geeinigt.

china_pixabay_15062021

Brüssel | Die NATO verschärft den Tonfall gegenüber China. Dessen wachsender Einfluss in der Welt sorge für "Herausforderungen", die die Allianz "gemeinsam angehen" müsse, wie es nach dem NATO-Treffen am Montag hieß. China sein künftig mit im Blick, wenn es darum gehe, die Sicherheitsinteressen des Bündnisses zu verteidigen.

Jerusalem | Das israelische Parlament hat mit einer knappen Mehrheit für eine neue Regierung gestimmt und damit die 12-jährige Amtszeit von Benjamin Netanjahu beendet.

St Ives | Die G7-Staaten erwarten, dass die bisherigen Corona-Hilfen 12 Billionen US-Dollar kosten. Das steht in der Abschlusserklärung vom Sonntag. Die Hilfen würden darüber hinaus "so lange wie nötig" weiterlaufen, heißt es in dem Text.

St Ives | Die G7-Staaten wollen den Entwicklungsländern 2,3 Milliarden Corona-Impfdosen bis zum Jahr 2022 zur Verfügung stellen. Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Sonntag beim G7-Treffen in Cornwall. Deutschland beteilige sich "in erheblichem Maße" daran und werde aus eigenen Beständen zunächst "mindestens 30 Millionen Impfdosen spenden".

Valence | Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ist bei einem Besuch im Südosten des Landes von einem Mann ins Gesicht geschlagen worden.

Brüssel | Eine Woche vor dem NATO-Gipfel in Brüssel ruft der Generalsekretär der Allianz, Jens Stoltenberg, Russland zu einem Treffen auf. "Der NATO-Russland-Rat (NRR) hat seit 19 Monaten nicht mehr getagt. Wir haben die russische Regierung bereits vor über einem Jahr zu einem neuen Treffen eingeladen, darauf gab es aber keine positive Antwort", sagte Stoltenberg der "Welt".

trump_ag_05122019

Menlo Park | Die US-Firma Facebook sperrt die Accounts des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump für insgesamt zwei Jahre.

netanyahu_VerveridisVasilis_shutterstock_01022018a

Jerusalem | Der bisherige israelische Oppositionsführer Jair Lapid hat offenbar eine neue Koalition gefunden, die die Amtszeit von Präsident Benjamin Netanyahu nach zwölf Jahren beenden könnte. Das berichten mehrere israelische Medien am Mittwochabend übereinstimmend. Demnach unterzeichnete der Chef der Vereinigten Arabischen Liste, Mansour Abbas, eine Koalitionsvereinbarung mit der Jesch Atid von Lapid.

Jerusalem | Jitzchak Herzog ist zum elften israelischen Staatspräsidenten gewählt worden. Er setzte sich am Mittwoch in der Knesset im ersten Wahlgang gegen seine Herausforderin Mirjam Perez durch. 87 Abgeordnete stimmten für ihn.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum