Politik Nachrichten Politik Welt

Deutschland für zwei Jahre in UN-Sicherheitsrat gewählt

New York | Deutschland hat für zwei Jahre einen Sitz im UN-Sicherheitsrat. Das beschloss die UN-Vollversammlung am Freitag in New York. 184 der insgesamt 193 UN-Mitgliedstaaten stimmten dafür.

Es ist bereits das sechste Mal, dass Deutschland einen Platz in dem wichtigen Gremium bekommt. Nachdem Israel auf eine Bewerbung verzichtet hatte, galt die Zustimmung für Deutschland am Freitag als sicher. Neben den fünf ständigen Sicherheitsratsmitgliedern USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien werden zehn weitere Staaten von der UN-Vollversammlung jeweils für zwei Jahre als nicht-ständige Mitglieder in das Gremium gewählt.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

Washington | US-Präsident Donald Trump hat die umstrittene Trennung von Migrantenfamilien an der Grenze zu Mexiko beendet. Er unterzeichnete am Mittwoch in Washington ein entsprechendes Dekret. Die Anordnung soll später zum Gesetz werden.

Linz | Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz will auf dem EU-Sondergipfel am Sonntag Kontrollen an den Binnengrenzen verhindern. Das sagte er nach einem Treffen mit Bayerns Ministerpräsident Markus Söder am Mittwoch in Linz. Solche Kontrollen könnten jedoch nur verhindert werden, wenn der Außengrenzschutz verstärkt werde.

New York | Die USA treten aus dem UN-Menschenrechtsrat aus. Das gab die US-Botschafterin bei den UN, Nikki Haley, am Dienstag bekannt. Der Schritt hatte sich zuvor bereits angekündigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS