Politik Nachrichten Politik Welt

Merkel gratuliert Xi Jinping zur Wiederwahl als Parteichef

Berlin | Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dem chinesischen Staatschef Xi Jinping zu seiner Wiederwahl als Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas gratuliert. "Deutschland und China pflegen enge und gute bilaterale Beziehungen", so Merkel am Mittwoch.

"Der Austausch zwischen unseren beiden Ländern ist intensiv und hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Die großen internationalen Herausforderungen erfordern, dass wir in globalen Institutionen konstruktiv zusammenarbeiten und uns gemeinsam für Frieden und Stabilität einsetzen", so die Bundeskanzlerin weiter. "Ich verbinde mit meinem Glückwunsch die Hoffnung, mit Ihnen die intensive und freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern weiterzuentwickeln." Beim Parteitag der Kommunistischen Partei am Dienstag war Xi für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt worden.

Zudem stellte er seine neue Führungsmannschaft vor. Beobachtern zufolge ist unter den insgesamt fünf neuen Mitgliedern des Ständigen Ausschusses des Politbüros kein potenzieller Nachfolger für Xi.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

Moskau | Russlands Präsident Wladimir Putin will das Pipelineprojekt Nord Stream 2 komplett mit russischen Mitteln finanzieren, sollte das Betreiberkonsortium durch neue Sanktionen bedroht werden. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (Wochenendausgabe) informierte Putin die Bundesregierung bei seinem Besuch in Meseberg am 18. August über entsprechende Pläne. Damit machte der Präsident klar, dass er die Gasleitung auch gegen amerikanischen Widerstand durchsetzen will.

Hanoi | Vietnams Präsident Tran Dai Quang ist tot. Er starb im Alter von 61 Jahren und sei einer schweren Krankheit erlegen, berichteten staatliche vietnamesische Medien am Freitag.

may_CharlieBardShutterstock_14716

Salzburg | Die EU-Staats- und Regierungschefs lehnen den von London vorgelegten Plan für einen Brexit ab. Das sagte der Präsident des Europäischen Rates, Donald Tusk, am Donnerstag nach einem informellen Gipfel in Salzburg. Dieser Plan werde "nicht funktionieren".

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN