Politik Nachrichten Politik Welt

Neue Luftangriffe auf Gazastreifen fordern mindestens 10 Tote

Jerusalem/Gaza-Stadt | Die Luftangriffe israelischer Streitkräfte auf den Gazastreifen haben in der Nacht zu Freitag nach palästinensischen Angaben mindestens 10 Todesopfer gefordert. Darunter sollen angeblich auch eine Mutter und ihre drei Kinder sein. Insgesamt kletterte die Zahl der Todesopfer im Gazastreifen demnach auf 119, 830 Personen wurden verletzt.

Aus Israel wurden keine neuen Todesopfer gemeldet, seit Beginn der Eskalation starben dort insgesamt acht Menschen, darunter ein Soldat. Weitere Todesopfer gab es bei Auseinandersetzungen im Westjordanland und in Ost-Jerusalem. In der Nacht sorgten die israelischen Streifkräfte für Verwirrung, in dem sie unter anderem auf Englisch mitteilten, dass Bodentruppen Attacken "im Gazastreifen" durchführten, was vielfach als Beginn einer Bodenoffensive verstanden wurde.

Tatsächlich erfolgte aber lediglich Beschuss aus der Luft und von israelischem Territorium aus. Israel lehnte unterdessen ein Waffenstillstandsangebot ab. "Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, und diese Operation wird so lange weitergehen wie notwendig", sagte Israels Premier Benjamin Netanjahu am Freitag.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

airbus_pixabay_15062021

Brüssel | Die EU und die Europäische Union haben sich im Streit um Subventionen für Boeing und Airbus auf einen Kompromiss geeinigt.

china_pixabay_15062021

Brüssel | Die NATO verschärft den Tonfall gegenüber China. Dessen wachsender Einfluss in der Welt sorge für "Herausforderungen", die die Allianz "gemeinsam angehen" müsse, wie es nach dem NATO-Treffen am Montag hieß. China sein künftig mit im Blick, wenn es darum gehe, die Sicherheitsinteressen des Bündnisses zu verteidigen.

Jerusalem | Das israelische Parlament hat mit einer knappen Mehrheit für eine neue Regierung gestimmt und damit die 12-jährige Amtszeit von Benjamin Netanjahu beendet.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >