Politik Nachrichten Politik Welt

EU_Brexit_13072018_Pixabay

Politiker von CDU und FDP für neues Brexit-Referendum

Berlin | Angesichts eines möglichen Stimmungswandels in Großbritannien zu Gunsten eines Verbleibs des Landes in der EU halten Politiker aus CDU und FDP ein neues Referendum für angebracht.

"Eine zweite Volksabstimmung in Kenntnis aller Tatsachen bezüglich des Brexit wäre gerechtfertigt", sagte der FDP-Fraktionsvize Alexander Graf Lambsdorff der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montagsausgabe). Voraussetzung sei, "dass die Briten dies selber wollen, denn diese Frage ist eine innerbritische Angelegenheit, in die wir uns nicht einmischen".

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament, David McAllister (CDU), sagte der Zeitung: "Um den britischen EU Austritt doch noch abzuwenden, wäre ein zweites Referendum erforderlich. Auf den sich abzeichnenden Stimmungsumschwung im Vereinigten Königreich nun zu reagieren, ist eine Aufgabe der britischen Politik." Er wies darauf hin, dass es für ein zweites Referendum derzeit weder bei den regierenden Konservativen noch bei der oppositionellen Labour-Partei eine Mehrheit gebe.

Die britische Zeitung "Observer" hatte am Sonntag über eine Studie berichtet, wonach 112 Wahlkreise, in denen die Wähler für den Austritt des Königreichs gestimmt hatten, nun doch in der EU bleiben wollen. Insgesamt seien damit nun 341 von insgesamt 632 Wahlkreisen für den Verbleib in der EU. Bei der Volksabstimmung im Juni 2016 waren es 229 Wahlkreise gewesen. "Weiten Teilen der Bevölkerung sind erst im Rahmen der vertieften Beschäftigung mit dem Thema all die Fakten bekannt geworden, die von den Austrittsbefürwortern um Nigel Farage falsch dargestellt, verleugnet oder unterschlagen worden waren", sagte Lambsdorff zu der Entwicklung.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

Washington | Die USA verhängen neue Zölle gegen China für Waren im Umfang von 200 Milliarden Dollar. Das teilte US-Präsident Donald Trump am Montag mit. "China has been unwilling to change it`s practices", begründete der US-Präsident den Schritt.

fluechtlinge_22092015b

Berlin | Die Verhandlungen über ein Rücknahmeabkommen mit Italien sind offenbar erfolgreich beendet worden. Das Abkommen sei abgeschlossen, "es fehlen jetzt nur noch die zwei Unterschriften von dem italienischen Kollegen und von mir", sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Donnerstagvormittag in der Haushaltsdebatte im Bundestag. "Um Reisekosten zu sparen", tausche man die Papiere aus.

Fluechtlinge_26072018_Pixabay

Tripolis | Nach Informationen der Bundesregierung hat die umstrittene libysche Küstenwache im ersten Halbjahr 2018 etwa 10.000 Flüchtlinge aus der Seenot im Mittelmeer gerettet.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN