Politik Nachrichten Politik Welt

putin_FredericLegrandCOMEO_shutterstock_01022018a

Russland: Ergebnis aus 14 Wahllokalen für ungültig erklärt

Nach der Präsidentschaftswahl in Russland sind die Ergebnisse aus 14 Wahllokalen für ungültig erklärt worden. Das teilte die Wahlkommission am Mittwoch mit. Zuvor hatte es Berichte über Wahlfälschungen gegeben.

Moskau |So war auf im Internet verbreiteten Videos beispielsweise zu sehen, wie Wahlhelfer vorbereitete Wahlzettel in eine Urne warfen. Auf das Ergebnis dürfte die nunmehr erfolgte Annullierung der betroffenen Wahllokale keine Auswirkung haben. Nach dem vorläufigen Endergebnis kam der schon vorher amtierende Präsident Wladimir Putin auf knapp 77 Prozent der Stimmen.

Von westlichen und internationalen Wahlbeobachtern wurde die Wahl als nicht frei und demokratischen Standards entsprechend kritisiert. Im Fokus der Kritik steht aber weniger die Situation in den Wahllokalen, sondern eher die Nichtzulassung von Kandidaten, Repressionen bei öffentlichen Kundgebungen und der mutmaßliche Einfluss Putins auf die Medienberichterstattung.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

_MG_7434

Ankara | In der Türkei sollen bereits am 24. Juni Neuwahlen stattfinden. Das kündigte Präsident Erdogan am Mittwoch überraschend an. Eigentlich waren die nächsten Wahlen erst für November 2019 vorgesehen.

may_DropofLight_shutterstock_01022018

London | Theresa May ist bei einer Abstimmung im Britischen Oberhaus von der Opposition deutlich überstimmt worden.

Berlin | Die Europäische Union (EU) unterstützt immer öfter zweifelhafte Staatschefs in Afrika, um Migranten und Flüchtlinge aufzuhalten. Das geht aus einer aktuellen Studie der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) hervor, über welche die Wochenzeitung "Die Zeit" berichtet. "Die Hemmschwelle für eine Zusammenarbeit mit autoritären Regimen ist spürbar gesunken", schreiben die Forscher.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN