Politik Nachrichten Politik Welt

Trump sieht Nato erstarkt: "Schlecht für Russland"

Washington | US-Präsident Donald Trump sieht die Nato wieder erstarkt. "I had a great meeting with NATO.

They have paid $33 Billion more and will pay hundreds of Billions of Dollars more in the future, only because of me", schrieb Trump am Dienstag auf Twitter. "NATO was weak, but now it is strong again (bad for Russia)", ergänzte der US-Präsident und schob auch noch eine Medienschelte nach: "The media only says I was rude to leaders, never mentions the money!" Selbst der sonst Trump-freundliche US-Sender Fox News hatte kritisch über das Treffen zwischen Trump und Putin berichtet.

Vielfach hieß es, Trump habe sich von Putin blenden lassen.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

EU_Brexit_13072018_Pixabay

Berlin | Angesichts eines möglichen Stimmungswandels in Großbritannien zu Gunsten eines Verbleibs des Landes in der EU halten Politiker aus CDU und FDP ein neues Referendum für angebracht.

suedkorea_2012_04_04

Seoul | Führende Vertreter Nord- und Südkoreas haben am Montag ein weiteres Treffen des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un vereinbart.

Brüssel/Bukarest | Die Europäische Kommission hat die sozialliberale Regierung im EU-Land Rumänien aufgefordert, von der angestrebten Justizreform Abstand zu nehmen. Die zuständige EU-Justizkommissarin Vera Jourova sagte der "Welt": "Die Gesetzentwürfe der rumänischen Regierung gefährden in ihrer Gesamtheit die Unabhängigkeit der Richter und sie beschneiden die Kompetenzen der Staatsanwälte. Sie untergraben zudem das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Justiz."

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN