Köln | Wirtschaftsdezernentin Ute Berg zog eine positive Bilanz über die Arbeit des Projektbüros „Wirtschaft für Mülheim“. Damals eröffnete das Projektbüro im Rahmen des Programms „Mülheim 2020“ und beschäftigte sich hauptsächlich mit der Vernetzung von Mülheimer Unternehmern.

Beim elften Wirtschaftsdialog blickten Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs, Projektleiter Dr. Michael Rosenbaum sowie Vertreter der Mülheimer Unternehmerschaft auf eine erfolgreiche Arbeit der Wirtschaftsbüros. Zum Ende des Jahres verabschiedet sich das Projektbüro „Wirtschaft für Mülheim“ aus der Wirtschaftsbranche.

Werbung

„Ohne die Zusammenarbeit mit den bestehenden Netz- werken und Strukturen und ohne einige wichtige Personen, die als Multiplikatoren und Treiber fungierten, hätten wir unsere Arbeit nicht erfolgreich gestalten können.“

Cambio und ampido planen Verkehrsalternativen

In gemeinsamen Gesprächen konnten neue Geschäftspartnerschaften in Mülheim, Buchheim und Buchforst geschlossen werden. Dabei berichteten unter anderen die Unternehmen Cambio und ampido, Industriepartner des Projektes „GrowSmarter“, was im Hinblick auf mögliche Verkehrsalternativen am Stand- ort geplant ist.

Autor: Melanie Striese

Werbung