Köln | Markus Ritterbach, Präsident des Festkomitee Kölner Karneval hat angekündigt am Aschermittwoch ist alles vorbei, denn dann legt er das Amt des Präsidenten des Festkomitee nieder. Die Roten Funken beförderten ihn heute zum General und Ritterbach erzählt – auch im Videomitschnitt von report-K – wie er überhaupt ins Festkomitee kam. Die Knubbel, also die einzelnen Korpsteile der Roten Funken brachten große Funkenkunst auf die Bühne von einem Cover von Hans Hachenberg, über Schwanensee für Hacke-Spitz-Ballerinas, Colonia Duett, bis zur Uraufführung „Eine Funkenuniform erzählt von einem jecken Abend“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Werbung

Video laden

Sieben neue Mitglieder haben die Roten Funken aufgenommen, plus eine Frau, die neue Marie Judith Gerwing. Ihre Regelbeförderungen vergeben die Roten Funken auf ihrer Elften im Elften Feier. Auf dem Regimentsexerzieren zeigen die Nachfolger der Stadtsoldaten, die stricken konnten, was sie musikalisch oder schauspielerisch drauf haben. Die vier Knubbel führen kleine Stücke in der Art eines Kammerspiels auf – also im intimen Rahmen – tanzen und wirbeln als kölsche Interpretation des klassischsten aller klassischen Ballette Schwanensee über die Bühne oder covern und interpretieren die großen Bühnenstars des Kölschen Fasteleer, wie heute Hans Hachenberg oder das Colonia Duett. Der Saal mucksmäuschenstill als Willy aus dem zweiten Knubbel, fast schon zärtlich, leise und alles andere als hektisch „Ich bin ne kölsche Jung anstimmte“ und damit einen Kontrapunkt zu all den schnellen aktuellen und modernen poppigen Songs, wie der Neuinterpretation von Brings setzt. Das so Willy im Interview mit report-K war bewußt so gesetzt.

Eine schöne Nummer auch – natürlich völlig frei erfunden – eine Funkenuniform erzählt einen karnevalistischen Abend nach und kann sprechen. Der erste Knubbel zeigte die Verwicklungen die dadurch später am Abend im ehelichen Schlafzimmer entstehen können. Wunderbar erzählt mit Sprechern aus dem Off mit Regieanweisungen und drei Spielern, die auch noch improvisiert haben. Der Saal tobte und der war voll gefüllt, auch mit vielen Ehrengästen.

Darunter viele Präsidenten der Traditionskorps, wie Hans-Georg Haumann, Ehrengarde, Dino Massi, Prinzengarde, Markus Simonian, Treuer Husar blau-gelb oder Jörg Mangen, Reiterkorps Jan von Werth. Die Tanzpaare der Traditionskorps, Präsidenten der Familiengesellschaften oder aus dem Festkomitee Vizepräsident Joachim Wüst, Bürgermeister Heinen und viele andere. Damit starten die Roten Funken in eine lange Session mit Draumnaach im Gürzenich, echt kölschen Sitzungen im Sartory, der legendären Kostümsitzung im Kristallsaal der Messe oder an Karnevalssamstag mit dem Funkenbiwal auf dem Neumarkt.

Autor: Andi Goral
Foto: Präsident und Kommandant der Roten Funken Heinz-Günther Hunold und Festkomiteepräsident Markus Ritterbach

Werbung