Sport

London | Die Fußball-EM ist für Deutschland zu Ende. Im Achtelfinale in Wembley verlor die deutsche Mannschaft am Dienstagabend gegen England mit 0:2.

Berlin | Ex-Nationalspieler Philipp Lahm sieht Joshua Kimmich im Mittelfeld besser aufgehoben. "Er ist von seiner Veranlagung her kein Außenbahnspieler, daher sehe ich ihn eher als Ballverteiler im Zentrum", schreibt Lahm in einer Kolumne für "Zeit-Online". Kimmich sei in einer ähnlichen Situation wie Lahm früher.

Bukarest | Die Schweiz steht dank eines 5:4-Triumphs im Elfmeterschießen gegen Weltmeister Frankreich zum ersten Mal im Viertelfinale einer Fußball-Europameisterschaft. Nach 90 wie nach 120 Minuten stand es 3:3. Frankreich hatte im Nachbarschaftsduell zunächst das Zepter übernommen, aber es waren die Eidgenossen, die überraschend und aus dem Nichts in Führung gingen. Eine punktgenaue Flanke von Steven Zuber wuchtete Haris Seferovic per Kopf ins Netz (15. Minute).

Kopenhagen | Spanien steht dank eines 5:3-Siegs nach Verlängerung (3:3) gegen Kroatien im Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft. Im Duell der Gruppenzweiten sahen die rund 25.000 Zuschauer in Kopenhagen eine spanische Mannschaft, die sofort das Kommando übernahm, nach 19 Minuten hatten die Iberer drückende 80 Prozent Ballbesitz und die besseren Torchancen. Die 20. Minute stellte den Spielverlauf dann allerdings auf den Kopf - und das äußerst kurios.

London | Nationaltorwart Manuel Neuer erwartet, dass die DFB-Elf im EM-Achtelfinale gegen England offensiv wieder mehr Akzente setzen kann.

Budapest | Im Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft hat Tschechien mit 2:0 gegen die Niederlande gewonnen. Die Tschechen profitierten dabei von einer berechtigten Roten Karte gegen "Oranje"-Verteidiger de Ligt. Die Niederlande, die ohne Punktverlust durch ihre Gruppe C marschiert waren, bestimmten in Budapest die ersten 45 Minuten, wirklich torgefährlich waren sie allerdings nur selten.

Frankfurt/Main | Das Duell Borussia Mönchengladbach gegen den FC Bayern München eröffnet am 13. August um 20:30 Uhr die 59. Bundesliga-Saison.

Nyon | Der europäische Fußballverband UEFA hat zur kommenden Saison das Ende der Auswärtstorregel in allen europäischen Wettbewerben beschlossen. Das teilte der Verband am Donnerstagnachmittag mit. Auf Empfehlung der Kommission für Klubwettbewerbe und der Kommission für Frauenfußball habe das UEFA-Exekutivkomitee einen Vorschlag zur Streichung der sogenannten Auswärtstorregel aus allen UEFA-Klubwettbewerben ab der Qualifikation der Saison 2021/2022 beschlossen, hieß es.

Sevilla/St. Petersburg | In den letzten beiden Vorrundenspielen der EM-Gruppe E haben sich Spanien mit einem 5:0-Sieg gegen die Slowakei und parallel Schweden mit einem 3:2-Erfolg gegen Polen die KO-Runde gesichert. Die Slowaken spielten gegen Spanien in der ersten halben Stunde munter mit, der Gastgeber hatte aber die deutlich besseren Gelegenheiten und die Spielkontrolle. In der zwölften Minute hätte Spanien nach Foul von Hromada im Sechzehner führen können, doch Moratas Elfmeter hielt Dubravka überragend.

München/Budapest | In den letzten Vorrundenspielen der Gruppe F haben sich Deutschland in München mit einem 2:2-Remis gegen Ungarn und Frankreich auch mit einem 2:2-Unentschieden gegen Portugal die KO-Runde gesichert. Zudem sicherte sich Portugal als einer der vier besten Gruppendritten die Endrunde. Die deutsche Mannschaft startete in einem verregneten Spiel gegen Ungarn mit viel Ballbesitz und der ersten Gelegenheit in der vierten Minute: Kimmich setzte sich über rechts durch und prüfte Gulacsi mit einem Abschluss aus spitzem Winkel.

Berlin | Die Halbfinal-Begegnungen und das Endspiel der Fußball-Europameisterschaft sollen nach Ansicht von Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery nicht in London vor Publikum ausgetragen werden.

allianz_arena_pixabay_22062021

München | Die Münchner Fußball-Arena darf zum EM-Spiel der deutschen Mannschaft am Mittwoch gegen Ungarn nicht in Regenbogenfarben beleuchtet werden. Das teilte der Fußballverband am Dienstag mit. Die UEFA sei "gemäß ihrer Satzung eine politisch und religiös neutrale Organisation", hieß es zur Begründung.

Bukarest | In Fußball-EM-Gruppe C hat sich nach den Niederlanden auch Österreich fürs Achtelfinale qualifiziert.

Kopenhagen | Bei der Fußball-EM hat Belgien Gruppe B nach einem 2:0 gegen Finnland als Gruppenerster beendet.

sportmuseum_step_20062021

Typisch deutsch im Spitzensport

Köln | Als typisch deutsch gilt die schnelle Beschwerde oder der stete Drang nach Pünktlichkeit. Typisch deutsch ist aber auch die Vielfalt, wie sie sich im Spitzensport zeigt. Nicht nur die Sportarten unterscheiden sich, auch die Sportler bringen ihre unterschiedlichen Familiengeschichten mit. Gemeinsam ist allen der Traum, Teil des „Team Germany“ bei den Olympischen Spielen zu sein, die in diesem Jahr in Tokio stattfinden.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum